Mein Freund will nur noch Analsex von mir, obwohl es mich anwidert

Ich finde Analverkehr eklig, danach ist Schei… auf meinem Po und seinem Penis, aber mein Freund will nichts anderes mehr. Was soll ich tun?

Er will immer nur Analsex, aber ich hasse AV

Hallo Beatrice,
ich habe ein Problem, und möchte Sie gerne um Rat fragen. Ich bin 17 Jahre alt, mein Freund ist 31, wir kennen uns jetzt schon 1,5 Jahre und sind seit einem Jahr zusammen. Seit ungefähr 4 Monaten möchte er immer Analsex mit mir machen. Da ich nicht als verklemmt gelten will, habe ich gesagt, dass es ok ist. Aber das Problem ist nicht nur, dass Analsex mir selber nix bringt, sondern dass er das jetzt immer will (fast jeden Tag) und dass es so schmutzig ist. Ich mag das einfach nicht. Wenn er raus und rein geht, kommt ja Kot mit raus und bleibt an meinem Po hängen, und wenn er fertig ist, hat er auch schon mit seinem Glied mein Bett schmutzig gemacht. Manchmal ist das sehr flüssig, was rauskommt, und als ich zur Dusche ging, hat es bei mir runtergetropft. Ich finde das alles eklig, und einen Fleck im Teppich habe ich fast nicht mehr rausgekriegt. Auch wenn ich dann seinen Penis sehe, der voll mit Kot ist, zieht sich in mir alles zusammen vor Ekel.
Als wir zwischendurch dann auch mal normal Sex gemacht haben, da habe ich daran gedacht und mich geekelt, so dass ich eigentlich gar keine Lust mehr auf Sex mit ihm habe. Also was soll ich machen? Ich habe schon angedeutet, dass ich es nicht gern hab, aber er hat nur gelacht und gesagt, dass mein Poloch so geil wäre und es ihm so wahnsinnig Spaß macht. Ich möchte ja, dass er auch seinen Spaß hat, aber ich will keinen Analsex mehr, und jedesmal will ich das schon gar nicht. Bitte sag mir, was ich machen soll.
Liebe Grüsse
Yvonne (17)

Liebe Yvonne,
ich sag mal „du“, ok?
Es ist egoistisch und rücksichtslos, dass dein Freund dir dauernd Analverkehr abfordert, obwohl offensichtlich ist, dass du ihn nicht magst. Davon abgesehen, kann ein liebender Partner auch an der Körpersprache der Frau (z.B. Mimik oder Zurückziehen des Körpers/ der Hüften) erkennen, dass sie nicht so auf Analsex steht, und dann verschont er sie natürlich damit. Denn ein normaler Mann, der seine Partnerin liebt, möchte, dass Sex ihr genauso Spaß macht wie ihm, sprich, er nötigt sie niemals zu Praktiken, die für sie unangenehm sind.
Anders gesagt: Es ist in guten Partnerschaften selbstverständlich, dass die Frau nur genau so viel Sex und genau die Praktiken mitmacht, worauf sie Lust hat – etwas über sich „ergehen“ zu lassen, nein, das darf nicht sein.

Folgende wichtigen Fragen solltest du dir stellen:
Liebt er dich überhaupt? Oder könnte es sein, dass der Sex der wichtigste Grund ist, warum er mit dir zusammen ist?

Wie gehst du damit um, dass du jetzt eigentlich keine Lust mehr auf Sex mit ihm hast? Lässt du ihn trotzdem? Oder was machst du?
Du bist doch nicht seine Sexsklavin und musst alles machen, was er sexuell von dir will! Was sollte das denn für eine Beziehung sein??!! Wenn er dich verlässt, nur weil du nicht alles mitmachst, dann liebt er dich kein bisschen und dann brauchst du ihm auch keine verdammte Träne nachweinen.

Bitte lies dazu (oder noch besser, lest es zusammen):

Nach dem Analverkehr gab´s eine fiese Sauerei – wegen Durchfall!

Analsex: Wie ist es mit Durchfall, Verstopfung, Schwangerschaft?

Stimmt es, dass Analsex Frauen meist weh tut? Im Porno sieht es so lustvoll aus

Bei meinem 1. Mal wollte er Blowjob und Analsex, ich nicht, er ließ mich fallen

Unten bei den “Verwandten Beiträgen” gibt´s noch mehr dazu!

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen