Sexprobleme durch Zuckerkrankheit: Eichel taub, Vorhaut kaputt, Impotenz

Hallo liebe Beatrice,
ich bin zuckerkrank und habe seit ca. zwei Jahren Probleme beim Sex.
1. Mein Penis wird meistens steif, aber er hält nicht durch. Meist wird er dann wieder mittendrin halbsteif und manchmal erschlafft er auch ganz. Ich versuche deshalb eine Befriedigung meiner Partnerin mit den Fingern und der Zunge unter Einbeziehung ihres gesamten Körpers, was mir auch ganz gut gelingt.
2. Wenn sie mir einen blasen will, dann habe ich kaum ein Gefühl der Lust auf der Eichel, es ist mir meist egal, ob sie´s tut oder ob sie nicht. Ich habe aber Sex sehr gern und mache es mir auch oft selbst. Sperma habe ich auch reichlich.
3. Seit neuester Zeit jedoch habe ich zusätzlich Probleme, meine Vorhaut zurückzubekommen. Es tut weh und erfordert Geduld, weil diese manchmal leicht einreißt, wenn ich meinen Penis wasche.
Wie soll ich mich da verhalten? Was kannst Du mir für einen Rat geben?
Peter (59)

„Der

Hallo Peter,
ich wüsste gern noch von dir:
1) Seit wann bist du zuckerkrank?
2) Wie stark hast du die Erkrankung? Schwere Diabetes, leichte Diabetes? ist sie stärker geworden?
3) Was tust du dagegen? Damit meine ich: Wie genau hältst du deine Diätvorschriften ein? Bist du da ein bisschen lax? (bitte ehrlich antworten)
4) Wie viel und wie oft bewegst du dich?
5) Du hast also eine erworbene und keine angeborene Diabetes, ja? Woher kommt das? Falsche Ernährung? Übergewicht? (Bitte genau antworten!!)
6) Warst du wegen der Vorhautprobleme schon beim Arzt? Wenn ja, was hat er gemacht?
Bis bald, Beatrice

Hallo Beatrice,
Ich antworte Dir ehrlich, weil ich möchte, dass Du auch alles beurteilen kannst.
Ich habe Zucker seit 6 Jahren. Erst nur Tabletten und seit zwei Jahren Insulin und Tabletten. Ich behaupte, es ist eine mittlere Diabetes. Nach dem Insulin (Humalog) ist es auch nicht besser geworden.
Habe Übergewicht, ca 20 kg. Bekomme es auch nicht weg – allein wäre das kein Problem, aber in der Familie… soll keine Ausrede sein, aber halt der innere Schweinehund ….
Übergewicht habe ich schon vor der Feststellung gehabt, dass ich Diabetiker bin. Nachdem ich vor 5 Jahren das Rauchen aufgegeben habe, kam noch mehr Gewicht drauf. Aber deshalb fange ich nicht wieder an zu Rauchen. Alkohol ist auch kein Thema.
Ja, ich habe mir die Diabetes erworben. Warum??? Beim Essen habe ich eigentlich nie darauf geachtet, was es gab, sondern gegessen, was auf den Tisch kam. War schon zu Hause bei den Eltern so. In meinen 22 Jahren bei der Armee konnte ich auch sehr selten mir aussuchen, was ich essen will. Was die Kelle hergab, wurde gegessen. Es gab dabei immer die Einschätzug, es ist ausreichend und es ist genießbar. Nun nach der Armeezeit habe ich dann auch die Gaumenfreuden genossen, die auf der reichhaltigen Angebotspalette standen. Reichlich Obst und Schokolade und und und.
Da ich gegenwärtig in einem Beruf arbeite, der es mir oftmals nicht gestattet, genau auf die Broteinheiten zu achten, gehe ich die Sache sachlich und in Kompromissen an. Esse viel Gemüse und nehme Tee, Kaffee und andere Getränke immer ohne Zucker. Kuchen im Monat ca. 3 Stück. Also ich nehme es nicht 100% ig, aber achte auch darauf.

Bewegung: nicht so doll. Sitze im Büro täglich 8 Stunden, fahre viel Auto. Laufe allerdings jeden Tag ca 2 km mit meinem Hund. Laufen heißt, flottes Gehen, nicht rennen.

Mit der Vorhaut war ich noch nicht beim Arzt, weil ich denke, wenn ich es ihm sage, dann ist mir das peinlich. Du bist annonym und der Arzt ist dann direkt anwesend.
Viele Grüße, Peter

Hallo Peter,
alle Symptome, die du im ersten Brief beschriebst, haben mit deiner Zuckerkrankheit zu tun. Das Problem ist, dass diese Erkrankung sowohl die Blutgefäße als auch die Nerven in Mitleidenschaft zieht, aber beide Systeme sind für ein gutes Funktionieren deiner Sexualität ausschlaggebend. Sprich, je weiter die Diabetes fortschreitet, desto schlechter wird die Durchblutung, Versorgung und Empfindung im Penis.
Diabetes mellitus die häufigste Ursache für eine organisch bedingte Erektionsstörung und für Taubheitsgefühle im Schwanz.
Vermutlich sind deine sexuellen Probleme ein ernsthafter Hilferuf deines Körpers… Du meine Güte, jetzt sind bereits die Nerven in deiner Eichel taub und die Vorhaut wird zu wenig versorgt / regeneriert und ist daher schon brüchig! Oh Jessus! Wenn du so weitermachst wie bisher, dann wirst du nicht nur eine schlimme Entzündung der Vorhaut kriegen, sondern dein Penis wird nach und nach immer mehr taub werden (nicht nur die Eichel, sondern das ganze Glied) und du wird komplett impotent werden – und zwar recht schnell, wenn du nicht radikal was änderst in deiner Lebensführung!
Mir scheint, du gehst viel zu lax mit deiner Erkrankung um, tust zu wenig, hältst die ärztlichen Vorschriften nicht 100 % ein.
Dass du viel mit dem Hund gehst, ist prima, aber du könntest noch mehr tun.
Jedes Gramm Übergewicht verstärkt deine Diabetes. Versuche, es loszuwerden.
Diese Sexprobleme sind das Zeichen, dass du das Ruder ganz schnell herumreißen musst und so viel für die Gesundung deines Körpers tun musst, wie du irgend kannst. Mach Sport, beschäftige dich intensiv mit Ernährung! Dann wird sich auch der Sex wieder verbessern.
Aber wegen der Vorhaut musst du trotzdem so schnell wie möglich zum Urologen, sonst wird es schlimmer.

Ich möchte dir zwei Bücher sehr ans Herz legen, die deine Gesundheit und deine Fitness enorm verbessern werden (falls du es wirklich durchziehst, was sie raten):
Michel Montignac, Die Montignac-Methode
Markus Berndt, Diabetes Ade: Das Ende der Zuckerkrankheit!
Klar macht es Mühe und erfordert Umstellung, aber es lohnt sich!!!

Alles Gute, Beatrice Poschenrieder