Angst vor HIV, weil er seinen Finger in eine fremde Frau steckte

Hallo Beatrice,
ich habe folgendes Problem bezüglich Aids bzw. HIV, das mich nicht mehr loslässt: Ein Bekannter hat mir auf dem Karneval – wie´s da halt so zugeht – in den Finger gebissen. Der Finger war ziemlich blau angeschwollen, aber ich dachte, er blutet nicht. Anschließend hab ich genau diesen Finger bei einer unbekannten Frau in die Vagina gesteckt. Anschließend habe ich bemerkt, dass mein Finger doch etwas geblutet haben muss, da das Blut aus der Wunde angetrocknet war. Die Frau hatte auf jeden Fall keine Periode. Trotzdem bin ich jetzt verdammt unsicher, ob ich mir da eventuell was geholt haben könnte.
Ich denke, meine Angst ist berechtigt, oder?
Vielen Dank für Deine Hilfe!
John (30)

Blutige Hand, Finger: Gefahr einer HIV-Übertragung / Aids-Ansteckung?

Kann ich mich über eine offene Wunde an der Hand bzw den Fingern mit HIV infizieren?

Hi John,
ehrlich gesagt, konnte ich mich grade eines kleinen, etwas schadenfrohen Grinsens nicht erwehren! Selbst wenn der Karneval gute Gelegenheiten bietet, seine Finger und andere Glieder in fremde Frauen zu stecken, muss mann diese Gelegenheiten ja nicht unbedingt wahrnehmen, nicht? Oder wenn, dann die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

Ich denke zwar nicht, dass du dir allzu große Sorgen machen musst, aber:
Solche speziellen Fragen kann eine Aids-Beratung besser beantworten. Also bitte dorthin wenden!
Hier kannst du eine Mail schreiben: https://www.aidsberatung.de/
Oder auch einfach hier bei der Telefonberatung der Deutschen Aidshilfe (https://www.aidshilfe.de/beratung) anrufen:
0180 33 19411 (maximal 9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent/Min. aus den deutschen Mobilfunknetzen).
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder