Ich komm von hinten nicht in sie rein: Penis wird vorher weich

Sie steht auf Doggy Style - auf die Hundestellung

Sie will von hinten genommen werden, aber dabei wird mein Penis weich

Hallo Beatrice!
Ich hoffe, Du kannst mir weiterhelfen. Also: Ich habe leider noch keine Erfahrung, wie Mann eine Frau von hinten vaginal befriedigt bzw. eindringt. Neulich machte meine Freundin den Vorschlag, sie im Doggy Style zu lieben. Gut, dachte ich mir, es wird schon klappen. Anfangs führte ich ganz langsam meinen Finger von hinten vaginal ein. Sie stöhnte und ich spürte, wie ihr G-Punkt anschwoll. Nun versuchte ich meinen Penis einzuführen – vergebens. Er war zu weich, wo er doch in allen anderen Stellungen sehr hart wurde. Ich selber merkte, dass es die Nervosität war, die der Grund dafür war. Ich stelle es mir erotisch vor, es von hinten zu machen. Nun bitte ich Dich, Beatrice, gib mir Tipps, die nicht zu schwierig sind, wo meine Freundin ihn einführen kann. Ich habe es auch schon in der Missionarsstellung versucht, sie zu drehen, dann von hinten einzudringen – klappte nicht. Er rutschte raus. So klein ist er doch nicht, 13,7 cm erigiert. Ich will uns beide nicht unter Druck setzen.
Von hinten kann sie ihn nicht einführen, NUR von vorn. Ich danke Dir
Michel (23)

Lieber Michel,
mit knapp 14 cm kann man durchaus sehr schönen Sex von hinten haben, aber wenn er vorher weich wird, geht´s natürlich nicht. Druck und Sexstress sind immer schlecht, also rate ich dir, das “Unternehmen” erst mal zu vertagen um, sagen wir ein paar Wochen. Im Übrigen ist “von hinten” nicht unbedingt die Position, wo sie dich am intensivsten spürt. Bitte stöbere mal in meiner Sex-Beratung, z.B. im Brief “Sextipps für kleinen Penis, Stellungen für Kleinbestückte“.
Es gibt viele Stellungen, wo der Mann von hinten eindringt, auch wenn sie nicht der klassischen Von-hinten-Stellung entsprechen. Zum Beispiel bei der Löffel-Stellung: Ihr liegt beide auf der Seite, du hinter sie geschmiegt, und da sollte sie ganz gut nach hinten langen können, um dir Einführ-Hilfe zu geben. Noch besser geht das, wenn du auf der Seite liegst mit etwas angewinkelten Beinen und sie legt sich vor dich auf den Rücken und legt ihre Beine über deinen Oberschenkel (also den Schenkel, der oben liegt). Und zwar so, dass ihr Hintern an deinem Unterleib ist und ihr bequem einstöpseln könnt. In dieser Position kannst du auch wunderbar mit der Hand ihren Kitzler streicheln, während du sie vorsichtig stößt.
Aus dieser Position heraus könnt ihr euch auch zusammen so hindrehen, dass ihr beide seitlich liegt, und dann dreht deine Freundin sich langsam auf den Bauch und du gehst mit – schon seid ihr in einer Von-hinten-Stellung. Nun kann sie noch allmählich auf die Knie kommen bzw. in den sog. Vierfüßler-Stand – fertig ist der Doggy-Style!
Das alles macht ihr Stück für Stück, zwischendurch stößt du sie immer mal wieder, sodass du deine Erektion behältst.

Eine andere, wo du auch von hinten kommst, selbst wenn´s nicht so aussieht, ist, wenn ihr in der Missionarsstellung seid und du ihre Füße auf deine Schultern legst. In der Position ist sie sehr weit geöffnet und drum ist das vielen Frauen zu heftig, aber vielleicht gefällt´s der deinen ja.

Übrigens sind all diese Stellungen ganz wunderbar beschrieben und teils mit Bildern versehen in meinem Buch “Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!” (Info siehe unten).
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder
„Sex
 
Dieses Buch liefert unzählige Anregungen, praktische Tipps und Anleitungen, um das Sexleben einfacher und weniger anstrengend, aber schöner zu gestalten.

Kaufen oder Details erfahren: Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!