Wegen meines Genitalherpes lässt er nur noch Blowjobs und Analsex zu

Liebe Beatrice,
ich habe ein relativ großes Problem mit meinem Freund: Wir haben keinen “normalen” Sex mehr.
Ich habe eine Geschlechtskrankheit, Herpes Simplex, und diese erfordert nun einmal Kondome.
Ich leide unter sehr starken Rückfällen nach ein paar Malen Geschlechtsverkehr.

Ich bin mit meinem Freund gute 4 Jahre zusammen und liebe ihn sehr… Ich habe akzeptiert, dass ich mit dieser Krankheit leben muss und sehne mich so nach ihm.
Er mag keine Kondome, und seitdem wir sie benutzen müssen, habe ich bestimmt schon 5 Päckchen weggeworfen aus Sicherheitsgründen, weil sie zu alt waren.
Wir haben nur noch oralen oder analen Sex und es macht mich verrückt!
Blowjobs hängen mir langsam zu Hals raus (entschuldige die Beschreibung), Analverkehr finde ich nicht besonders angenehm, und der Sex ist von seiner Seite einfach zu egoistisch geworden.
Ich habe ihm versichert, dass es ok ist, vaginalen Sex zu haben, weil ich mich danach mit Medikamenten versorgen kann. Aber es passiert einfach nicht mehr. Was kann ich tun???
Miss X (25)

Liebe Miss X,
ich hätte da noch ein paar Fragen:
1) Du sagst, er liebe dich auch, aber sein Verhalten im Bett klingt gar nicht danach. Gibt es auch andere Bereiche, wo er egoistisch ist oder zu wenig Rücksicht auf dich nimmt? Bitte alles aufzählen.
2) Bist du in ärztlicher Behandlung wegen des Herpes? Wenn ja, auch zur Zeit? und was wird gemacht? Wenn nein, warum nicht?
3) Bist du sonst gesund? oder welche Beschwerden hast du?
4) Lebst du gesund? Bitte erläutern.
5) Wiederkehrender Herpes hängt meist mit seelischen Ursachen zusammen. Was käme da alles bei dir in Frage? Und was müsste passieren, dass es dir seelisch richtig gut geht?
6) Seit wann ist euer Sexualleben so wie in deinem Brief beschrieben?
7) War es am Anfang besser? Wenn ja, hat er sich mal angesteckt?
Bis bald, Beatrice

Liebe Beatrice,
zu deinen Fragen:
1) Gibt es auch andere Bereiche, wo er egoistisch ist oder zu wenig Rücksicht nimmt?
Ja, er ist Musiker und gerade dabei, seinen großen Durchbruch mit der Band vorzubereiten. Wochenends ist er immer im Studio für etwa 3 bis 4 Tage. Im Alltag muss er für sein Studium lernen und guckt den Computer mehr an als mich. Außerdem hat er in letzter Zeit engen Kontakt zu der Frau seines Managers, die sich bei ihm ausheult und zwei bis dreimal täglich anruft oder simst. Er hat auch kürzlich die Beziehung zu seiner Ex wieder aufgebaut, die ihn anhimmelt.
Ich fühle mich unwichtig, weil er mehr Zeit mit anderen Sachen oder Frauen verbringt als mit mir.

2) Ich bin in ärztlicher Behandlung, bekomme Aciclovir für die Ausbrüche und verschiedene Globuli.

3) Gesund? Geht so. Ich bin leicht stressanfällig. Habe gerade mein Studium erfolgreich bestanden, kann in der Hinsicht also aufatmen.

4) Denke schon, dass ich recht gesund lebe. Gehe jeden Abend eine halbe Stunde laufen, mache leichtes Training und esse bewusst gesund, d.h.: viel Obst und Gemüse.

5) Seelische Ursachen: Was käme da alles in Frage?
Zur Zeit lebe ich in Frankreich und komme hier auch gut zurecht. Ich werde wahrscheinlich für ein paar Monate nach Deutschland zurückkehren, um dann zu entscheiden, wie es weitergeht. Obwohl ich mein Visagisten-Studium gut bestanden habe, bin ich nicht sicher, ob das der Job ist, den ich ausführen kann bzw. möchte. Ich weiß also nicht so recht, was ich tun soll.

6) Seit wann ist das Sexualleben so wie im Brief beschrieben? Seit circa einem Jahr.

7) War es am Anfang besser? Wenn ja, hat er sich mal angesteckt?
Viel besser, obwohl ich eigentlich nie das Gefühl hatte, dass er mich richtig begehrt. Es ist viel Liebe mit wenig Sex.
Wir haben zusammen eine Behandlung durchgezogen, um sicherzugehen, dass er keinen Ausbruch bekommt, was auch nie der Fall war.

Viele Grüße, Miss X

Liebe Miss X,
mein erster Rat ist, dass du dem Herpes an die Wurzeln gehen solltest. Denn meines Wissens ist es eher ungewöhnlich, dass Betroffene nach ein paar Malen Verkehr schon wieder Rückfälle haben. Bei den meisten schlummert das Virus ja ein halbes Jahr oder ein Jahr oder länger, kommt bei bestimmten Anlässen hervor, ist ein paar Wochen da und verschwindet dann wieder.
Wie oft es ausbricht, ist ja, wie du sicher weißt, sehr von deinem Immunsystem und deiner Seelenlage abhängig.
Globuli helfen offenbar nicht. Ich rate dir, einen anderen Arzt aufzusuchen, der viele Naturheilmethoden beherrscht (z.B. asiatische Heilkunst und Homöopathie) – und der mit dir eine gezielte Stärkung des Immunsystems und der körperlichen Balance in Angriff nimmt. Ein Frauenarzt, den ich befragte, sagte, man könne auch eine massive General-Therapie gegen Viren machen (am besten in einer Uniklinik). Das dauert zwar (etliche Termine, die sich über einen Zeitraum von ca. einem halben Jahr ziehen), hilft aber sehr gut. Und bei dir würde es sich sicher lohnen, da der Herpes dein Leben ja ganz schön belastet.

Mein zweiter Rat ist sehr dringend: Mach keinen Sex, der dir keinen Spaß macht – Praktiken nur deinem Freund zuliebe und des lieben Friedens willen, das ist Mist!!!
Was würde denn passieren, wenn du nicht mehr mitspielst? Im besten Fall geht er endlich wieder mehr auf dich ein und benutzt Kondome. Du solltest darauf bestehen.
Im schlimmsten Fall zieht er sich zurück, in welcher Form auch immer. Aber hättest du denn viel zu verlieren? Das klingt ja nicht grade nach glücklicher Beziehung. Ich kann in deinen Zeilen nicht viel Liebe von seiner Seite entdecken. Im Bett ist er superegoistisch, und auch sonst hat er kaum noch Zeit für dich und vernachlässigt dich („guckt den Computer mehr an als mich“), widmet seine Zeit stattdessen der Frau seines Managers und seiner Ex.
Du schreibst:
„Ich fühle mich unwichtig, weil er mehr Zeit mit anderen Sachen oder Frauen verbringt als mit mir.“
Wenn das mal kein schlechtes Zeichen ist!
Frag dich einfach mal ernsthaft, ob das, wie es sich momentan darstellt, die Beziehung ist, die du für die nächsten zehn Jahre führen willst. Denn solche Tendenzen werden selten besser, sondern eher schlimmer.
Und willst du deine besten Jahre weiterhin in einer Beziehung verbringen, in der du dich nicht begehrt fühlst und viel zu wenig körperliche Zuwendung bekommst?

Vielleicht liegt´s auch stark an deinem Freund, dass deine Seele nicht im Gleichgewicht ist und du von daher so schnell und leicht wieder Herpesausbrüche bekommst?
Der Frauenarzt, den ich fragte, sagte, es könne durchaus sein, dass du nach ein paar Malen Vaginalverkehr wieder Rückfälle bekommst, weil dein Freund ein „stiller Überträger“ ist; das heißt, er trägt das Virus mit sich rum und überträgt es zurück auf dich, entwickelt selbst aber keine Symptome, weil er ein stabiles Immunsystem hat. Kondome würden gegen diese Rückübertragung helfen, aber da weigert sich dein Kerl ja. Vielleicht kommt es ihm grade recht, dass deine Krankheit ihm zwei Praktiken beschert, die die meisten Männer lieben und normalerweise selten bekommen: Analsex und Blowjobs.

Mein dritter Rat wäre, dass du beruflich nicht herumeiern solltest, sondern dich mit vollem Herzen dazu entschließen solltest, den Beruf anzustreben und auszuüben, in dessen Studium du jetzt so viele Jahre und Mühe gesteckt hast. Visagistin ist ein wundervoller Beruf. Es ist kreativ, spannend, abwechslungsreich, man trifft so viele unterschiedliche und auch interessante Leute, und man hat die ehrenvolle Aufgabe, Menschen zu verschönern und damit glücklich zu machen. Da ich auch viel fürs Fernsehen gearbeitet habe, habe ich schon viele Visagistinnen getroffen, und sie waren allesamt tolle und zufrieden wirkende Frauen.
Wenn du mit vollem Herzen und ganzem Elan dahinter stehst, tut das der Seele gut und du wirst irgendwann auch einen richtig guten Job in der Branche ergattern.
Alles Gute,
Beatrice Poschenrieder

 
Liebe Beatrice,
Tausend Dank für Ihren Rat! Sie haben mir sehr weitergeholfen.
Ich habe meine Beziehung vorerst beendet, um einen klaren Kopf zu bekommen. Ich liebe diesen Mann sehr. Er war ein bisschen traurig über meine Entscheidung, aber wir haben uns darauf geeinigt, dass es das Beste ist, eine Pause einzulegen.
Vielleicht wird es ihm eines Tages bewusst, was er an mir verloren hat, vielleicht auch nicht. Ich weiß nur eines: Ich verdiene mehr als das 🙂
Ich fliege nächste Woche nach Deutschland zurück, wo ich die Unterstützung von Freunden und Familie habe, und widme mich voll und ganz meinem Beruf, Visagistin.
Liebe Grüße!
Miss X