Frag Beatrice

Er will dauernd, und mir vergeht die Lust!

Hallo Beatrice,
ich habe da ein für mich etwas größeres Problem: Ich bin seit 3 Jahren mit einem superlieben netten Mann zusammen. Wir haben eine einjährige Tochter zusammen und möchten auch gerne noch ein zweites Kind.
Das Problem fing vor meiner Schwangerschaft schon an: Mein Freund möchte am liebsten jeden Tag Sex mit mir haben. Er lässt mich dieses jeden Tag mit Sprüchen merken, aber wenn ich Nein sage, akzeptiert er dies auch zögerlich, doch ich merke, dass es ihm innerlich Kummer bereitet (was mich auch wieder unter Druck setzt).
Was soll ich machen, ich habe einfach keine Lust auf Sex. Liegt es daran, dass er jeden Tag will? Ich habe z.B. Angst, ihn einfach nur in den Arm zu nehmen, weil ich denke, er möchte gleich wieder Sex von mir.
Ich kann mir nicht vorstellen mich von ihm zu trennen, da ich ihn sehr liebe, aber ich habe das Gefühl, dass es in Sachen Sex bald wie Bruder/Schwester ist.
Was soll ich tun? Ich habe schon oft mit ihm darüber gesprochen, dass er mich einfach in Frieden lassen und keine Sprüche von sich geben soll, aber da hat er Angst, dass er monatelang kein Sex bekommt.
HILFE!!!
Namenlose (32)

Bin ich lustlos oder will er zu viel?
Er will immer Sex, ich aber nicht – mir ist es vergangen…

Hi Namenlose!
du sagst, „ich habe einfach keine Lust zum Sex. Liegt es daran, dass er jeden Tag will?“
Sicherlich ist das ein Hauptgrund, aber wahrscheinlich nicht der einzige. Denn es gibt ja auch Frauen, die es klasse finden, wenn ihr Freund jeden Tag will – und dazu darf er dann auch mal zotige Sprüche machen (aber zugegeben, diese Frauen stellen eine Minderheit dar).
Wenn du die anderen Gründe für deine Unlust analysierst und versuchst, Lösungen zu finden, wird sich auch das Gefühl des Bedrängt-Werdens ein wenig relativieren – zum Beispiel wenn dich etwas an eurem Sex stört, wenn etwa die Uhrzeit nicht gut für dich passt (zu spät abends und du bist schon zu müde), wenn es oft das Gleiche ist, für dich also etwas langweilig, wenn du nicht immer zur Befriedigung kommst etc., dann wäre es verständlich, dass du nicht so die Riesen Lust auf ständigen Sex hast. Eine wunderbare Auflistung möglicher Gründe (plus Lösungsvorschläge) bietet mein Buch «Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!».

Nichtsdestotrotz, ein ständig drängelnder Partner kann´s einem echt vermiesen, ebenso sein enttäuschtes Gesicht, das dich unter emotionalen Druck setzt, weil du ja nicht die Frau sein willst, die ihren Liebsten enttäuscht. Vielleicht solltest du ihm nochmals in einem ernsten Gespräch klar machen, dass sein Verhalten bei dir genau das Gegenteil bewirkt. Ihr beide müsst unbedingt darüber kommunizieren und auch wirklich dran arbeiten, denn so eine gravierende Kluft in der Lust zerstört letztendlich oft die besten Partnerschaften. Sag ihm ruhig, dass das für dich ein derart großes Problem darstellt, dass du dich damit an mich gewandt hast. Dann soll er sich nämlich auch gleich mit dir zusammen meine Infos anschauen, die ich dir jetzt nennen werde.
Bitte lest den Brief „Ich habe keine Lust auf Sex“.
Versucht Schritt für Schritt, so viel wie möglich von den auf euch zutreffenden Tipps umzusetzen.
Ferner soll er in meiner Sex-Beratung lesen:
Ihre Lust hat stark nachgelassen

Er will jeden Tag, ich nicht

Sie wünscht sich auch mal Zärtlichkeit ohne Sex

Sie ergreift nie die Initiative zum Sex!

Wie kann ich zärtlich sein?

Und dann versucht beide, möglichst viel von den Tipps umzusetzen!

Euch beiden alles Gute!
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen