Bekomme keinen Orgasmus beim Zweiersex – liegt´s an meiner Klitoris?

Beim Masturbieren komme ich ohne Probleme, beim Sex zu zweit nicht. Ist der Grund, dass mein Kitzler keine Berührungen mag?

Hallo Beatrice!
Ich hab gestern dein Orgasmus-Buch gelesen („Stöhnst du noch oder…“). Ganz viele Tipps darin mache ich bereits (masturbiere von jeher recht viel, guck mir auch gerne Pornos an usw.), aber dennoch hatte ich beim Zweiersex noch nie einen Höhepunkt. Beim Selbermachen klappt´s einwandfrei.
Ich bin weder passiv im Bett (wenn ich nicht gerade gefesselt werde), ich sage, wenn mir was nicht passt, auch währenddessen, zeige ihm, wie er mich wo anfassen muss, und er ist auch immer ganz besorgt und wissbegierig. Die Voraussetzungen stimmen also.
Genauso weiß ich, wie man masturbiert (mach das, seit ich elf bin), ich weiß, dass ich es nicht leiden kann, wenn man mich am Kitzler anfasst, kommuniziere das auch, ich mag lieber sofort Penetration, wenn ich scharf bin.
Da ich aber Berührungen am Kitzler nicht leiden kann, ist es schwer beim Sex, diese als zusätzliche Stimulanz einzusetzen, zumal man bei den meisten Stellungen ja automatisch die Schamlippen auseinander hat; indirekt ist also schwierig (dazu kommt, dass mein Partner Probleme mit dem Knie hat und wir nicht alle Stellungen machen können). Außerdem sitzt das “Geilheits-Gefühl” eben nicht in
Kitzler-Region, sondern mehr um den Scheideneingang herum, es ist eine Art Druck in den großen Schamlippen.
Übrigens weiß ich auch, wo meine Muskulatur ist und wie ich sie anspannen muss, evtl. könnte sie etwas zu schwach sein. Ok, WANN ich anspannen und locker lassen muss, darüber hab ich mir bisher keine Gedanken gemacht, vielleicht ist das der Schlüssel? Gibt´s dazu noch weitere Tipps außer denen im Buch?

Ich glaube, es braucht nur einen „Schubser”, damit ich die Schwelle endlich übertreten kann… So wie ich das sehe, gibt´s nämlich keinen Hinderungsgrund für nen Orgasmus, aber trotzdem krieg ich keinen…
Viele liebe Grüße, Patricia (27)

Liebe Patricia,
hab noch drei Fragen:
1) Wenn du Berührungen am Kitzler nicht leiden kannst – wie masturbierst du dann?
2) Und was ist mit Oralsex?
3) Schon mal Vibration ausprobiert? Wenn ja, was war?
Bis bald, Beatrice

Hallo Beatrice,
zu Frage 1) Indirekte Stimulation kann ich schon haben, geht dann halt mit flacher Hand auf dem Venushügel oder etwas weiter darunter. Die meisten Männer fassen eben direkt auf den Kitzler, und dazu ist der viel zu empfindlich.

zu Frage 2) Oralsex bei mir? Brachte mir bisher nie was. So hin und wieder hab ich dann mal ein ganz nettes Gefühl, aber auch wenn er ewig weitermachte (hatte schon jemand, der das sehr gern mochte), kam ich nicht mal ansatzweise an nen Orgasmus ran… ist einfach langweilig. Wie Kaffeekränzchen bei Oma. Dann lieber direkt fingern.

zu 3) Ja, Vibrationen mag ich da gern, aber immer komme ich allein davon nicht, dann komme ich schneller vom Reiben mit der flachen Hand. Wenn ich von der reinen Vibration komme, dann grenzt der Orgasmus auch schon fast an Schmerz, da ist der mit der flachen Hand angenehmer.

Eine Frage hätte ich auch noch: In deinem Buch ist die Rede von Kontraktionen im Zusammenhang mit dem Orgasmus. Wenn das zwingend zusammengehörte, hätte ich in meinem Leben erst zwei Orgasmen gehabt… Ich fand das ein wenig seltsam, weil wenn ich mit der flachen Hand komme (auch sonst), dann kontrahiert da rein gar nichts (zumindest merke ich nichts davon), das Gefühl steigt lediglich an, gipfelt dann in einem Höhepunkt und flaut wieder ab. Daher habe ich bisher auch gedacht, klitoral und vaginal bezieht sich darauf, WO der Orgasmus STATTFINDET und nicht wo er ausgelöst wird, da ich eben wie gesagt bei der überwiegenden Mehrzahl KEINE Kontraktionen hatte.
Besonders das mit den Kontraktionen beschäftigt mich sehr.
LG, Patricia

Hi Patricia,
nein, klitoral und vaginal bezieht sich tatsächlich darauf, wo er ausgelöst wird! Denn bei vielen Frauen strömt der Orgasmus ja in den ganzen Körper, aber dann spricht man ja nicht von Allover-Orgasmus oder sowas.
Aber das steht auch in meinem Buch. Allmählich komme ich zu dem Schluss, du hast es gar nicht richtig gelesen! Das kann man eh nicht in einem Tag lesen! Denn da steht auch drin, was man mit der Beckenbodenmuskulatur machen muss.
Und dass die Kontraktionen immer stattfinden, auch wenn du sie nicht spürst. (Was vermuten lässt, dass dein Beckenboden tatsächlich etwas schwach ist oder dass du nicht so ne gute Wahrnehmung dafür hast.)
Du fragst:
“Gibt´s dazu noch weitere Tipps außer denen im Buch?”
Sei so gut und lies es richtig und setze die vielen vielen Tipps im Buch um, denn ich hab weder Zeit noch Lust, das alles hier nochmal aufzuschreiben.

Und du kannst doch deinem Freund sagen, dass er dich beim Koitus mit der flachen Hand stimulieren kann…? Oder du machst es selber.
Zu der Thematik gibt´s auch hier in der Sexberatung mehrere Beiträge, z.B.:

Ich bin an den Genitalien sehr empfindlich, wie wird Sex weniger schmerzhaft?

Sie ist extrem kitzlig, besonders am Kitzler

Ich kann nicht masturbieren – stimmt etwas mit meiner Klitoris nicht?

Herzliche Grüße
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen