Frag Beatrice

Scheidenpilz: Vagina aus dem Gleichgewicht?

Hallo Beatrice,
ich hatte vor kurzem einen Scheidenpilz und war deswegen auch beim Frauenarzt, der mir eine Packung mit Vaginaltabletten und eine Salbe verschrieben hat. Während ich die Medikamente anwandte, hatte ich keinen Sex mit meinem Freund, nach dem Aufbrauchen der Packung aber dann sofort wieder.
Dabei habe ich festgestellt, dass ich nicht mehr so feucht wurde wie sonst und auch mein normaler Ausfluss, den ich immer hatte, ist fast ganz verschwunden. Hängt das damit zusammen, dass die Scheidenflora noch nicht wieder vollständig im Gleichgewicht ist? Wie kann man das verbessern? Ich hab mal von Tampons gehört, die man in Joghurt taucht und dann in die Scheide einführt, halte das aber für Unsinn.
Aber welche Möglichkeiten gibt es noch? Vor allem möchte ich einen Rückfall vermeiden. Auf Hygiene achte ich natürlich. Ich frage mich auch, wie ich mir diesen Pilz überhaupt einfangen konnte. Was kann es da für Ursachen geben? Kann die Anwendung von Liebeskugeln und Vibrator eine Ursache sein? Aber wie soll man diese Toys reinigen? Wasser und milde Seife müssten doch reichen, oder? Oder rätst Du mir zur Desinfektion?
Vielen Dank im voraus für deine Mühe
Nadja (24)

Liebe Nadja,
wo kann man sich Scheidenpilze einfangen? Praktisch überall, wo du nackt oder fast nackt draufsitzst, sowie bei deinem Partner, sowie bei dir selber (vor allem Pilze aus dem Darm, z.B. bei falscher Wischtechnik nach dem Stuhlgang oder bei Durchfall).
Ein Scheidenpilz und seine Behandlung können die Vagina tatsächlich aus dem Gleichgewicht bringen, aber wahrscheinlicher ist, dass sie schon vorher aus dem Gleichgewicht war und deswegen der Pilz überhaupt Fuß fassen konnte. Ich denke da zum Beispiel an die Pille, die Pilze begünstigt und auch manche Scheiden trockener macht. Das selbe gilt leider für Kondome. Falls du die Pille nimmst, hilft oft ein Wechsel des Präparates, bei Kondomen: andere Marke ohne Spermizid und zusätzlich Gleitgel verwenden.
Toys an sich sollten nicht schaden, es sei denn, sie werden übermäßig angewendet (täglich) und unsachgemäß gereinigt (also zu selten oder mit zu viel Seife). Warmes Wasser und PH-neutrale Seife sind okay -­ danach Seifenreste gut abwaschen und das Toy mit einem frischen Taschentuch oder Küchenpapier abtrocknen.

Yoghurt in die Scheide? Meine frühere Frauenärztin schwörte drauf, meine jetzige nicht. Bei mir hilft´s, bei meiner Freundin nicht. Wenn, dann bitte nicht auf einen Tampon, sondern in der Apotheke eine kleine Einwegspritze kaufen, dann etwa einen gestrichenen TL Yoghurt in die Spritze einziehen und in die Scheide applizieren. Und das kurmäßig etwa 7 – 10 Tage lang.
Meine jetzige Frauenärztin sagt, Vaginaltabletten seien sicherer. Die gibt´s in der Apotheke. Sie enthalten Milchsäure- bzw. Döderlein-Bakterien und sind nicht grade billig, aber helfen gut. Bitte lies dazu den Brief «Vor kurzem hatte ich einen Scheidenpilz, tut der Sex deshalb jetzt so weh?», da stehen zu diesem Thema noch mehr Infos drin. Ferner findest du unter den Stichworten “Scheidenpilz” und “Vaginalmykose” noch andere Briefe zu dem Thema.

Übrigens dein Freund sollte auf jeden Fall zum Urologen gehen und sich auf den Pilz untersuchen lassen. Sonst hast du ihn vielleicht bald wieder.
Gute Besserung
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen