Wie hoch ist die Verletzungsgefahr für den Penis in der Reiterstellung?

Liebe Beatrice,
seit einem halben Jahr habe ich eine wundervolle Freundin. Wir haben auch beide zusammen unser erstes Mal erlebt und führen ein sehr vielseitiges Sexualleben, in dem wir beide Spaß haben. Es gibt aber eine Sache, die mir ein Problem bereitet: Wenn sie in der Reiterstellung auf mir sitzt, habe ich immer Angst, dass durch ihre Vor- und Zurückbewegungen mein Penis verletzt werden könnte… Deshalb kann ich mich dann auch nicht wirklich fallen lassen, was sie natürlich merkt. Uns beiden gefällt die Stellung aber eigentlich.
Ist es berechtigt, dass ich in dieser Position vor einer Verletzung am Penis Angst habe?
Was würdest du mir raten, um diese Angst loszuwerden?
Danke im Voraus!
Stephano (17)

Hallo Stephano,
Ist es berechtigt, in der Reiterstellung vor einer Verletzung am Penis Angst zu haben?
Wenn die Verletzungsgefahr dabei so hoch wäre, wie du denkst, dann wäre diese Stellung sicher nicht auf Platz 1 der Lieblingsstellungen der Männer. Da muss sich eine Frau schon sehr wild gebären, dass da was Ernsthaftes passieren könnte. Insofern könnt ihr das Risiko nahezu ausschalten, wenn deine Freundin ihre Bewegungen eher langsam macht und immer Kontakt zum Penis hält – also dass er nicht rausrutscht. Aber sie kann auch stillhalten und du bewegst sie, indem du deine Hände fest an ihre Hüften legst und sie vor und zurück rüttelst.
In meinem Sex-Ratgeber “Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!” findest du noch einige ausführliche Anleitungen zu Varianten dieser Stellung – und zu vielen anderen Stellungen!
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder