Oralverkehr bis zum Schluss, für meine Frau ein Problem

Beim Blow Job muss sie würgen

Sie möchte es mir gern mit dem Mund bis zum Schluss machen, aber…

Guten Tag Beatrice,
ich bin seit 4 Jahren verheiratet und meine Frau möchte mich sehr gerne oral befriedigen, und zwar bis zum Schluss. Sie hat nur das Problem, dass sie meinen Samen nicht in die Nähe des Gesichtes, geschweige denn in den Mund bekommen darf, da sie sonst einen Hustenanfall bekommt und kurz vor dem Übergeben ist. Wie sie selber sagt, ist es ihr größter Wunsch, es bis zum Sch(l)uss oral zu machen, da sie weiß, dass es das Schönste für den Mann ist, so zu kommen.
Können Sie uns helfen und Ratschläge geben? Wir wären über eine informative Antwort sehr froh.
Mit freundlichen Grüßen,
Mirko (30)

Lieber Mirko,
dass es das Schönste für den Mann ist, so zu kommen, das kann man nicht pauschal behaupten – aber für Sie ist es offenbar das Schönste. Da haben Sie aber eine prachtvolle Frau! Die Ihnen sexuell so viel Freude wie möglich bereiten will, obwohl es für sie selbst problematisch ist! Übrigens ist sie nicht die einzige, die keine orale Ejakulation verträgt.
Ich habe mich unter meinen männlichen Freunden umgehört, und die sagen, es sei zwar toll, im Mund der Partnerin zu kommen, aber rein vom körperlichen Empfinden her sei es genauso intensiv, wenn sie ganz kurz vor dem Orgasmus den Mund wegnimmt und den Penis so mit den Händen umhüllt, als sei es ihr Mund. Noch “gefühlsechter” wird es, wenn ihre Hände dabei angefeuchtet sind. Die meisten Männer stehen sowieso drauf, wenn die Frau neben dem Oralverkehr auch mit einer oder zwei Händen am Penis ist, und es fühlt sich noch besser an, wenn die Hände dick mit Gleitmittel eingeschmiert sind. So manche Frau macht die Handarbeit am Schluss so gut, dass der Mann kaum merkt, dass sie nicht mehr mit dem Mund zugange ist. Die meisten Kerls sind dann sowieso in Ekstase.
Ein anderer Vorschlag wäre, dass Ihre Gattin sich zum Schluss schnell auf Sie setzt und Sie dann in ihr kommen. Versichern Sie ihr halt, dass Ihnen dieses Finale genauso lieb ist.
Wichtig ist, dass Sie ihr ganz genau signalisieren, wenn Sie kurz vorm Kommen sind. Und damit Ihre Frau das Vertrauen hat, dass Sie das wirklich im Griff haben und sie auch noch Zeit genug hat, ihren Mund in Sicherheit zu bringen, sollten Sie beide ein paarmal das Blasen mit einem Kondom drüber ausführen. Holen Sie sich dafür im Fachhandel (Internethandel, Sexshop oder Kondomerie) Verhüterlis, die nicht mit Spermizid beschichtet sind und eventuell noch einen Geschmack haben, der Ihrer Frau zusagt (z.B. Erdbeere oder Orange). Zu erwägen wären auch die neuen Kondome aus Kunststoff (statt Gummi), aber auch die sind zum Teil beschichtet. Am besten einfach mal rechnerchieren oder nachfragen.
Schöne Grüße
Beatrice Poschenrieder