Frag Beatrice

Mein Penis stinkt nach Fisch!

Wie kann das bloß sein, dass mein Schwanz ganz oft schlecht riecht, obwohl ich täglich dusche und Waschlotion benutze??!

Wenn der Schwanz nach Fisch stinkt, passt die Hygiene nicht
Sein Ding riecht sehr schlecht, nach altem Fisch!

Hallo Beatrice!
Meine Freundin bemängelt mit Recht meinen Penisgeruch; soll heißen, er riecht oft sehr streng irgendwie nach Fisch (wie ein kleiner Hering, sagt sie, und das stimmt leider). Ich wasche ihn mindestens einmal pro Tag (mit Ph-neutraler Waschlotion). Habe sonst keine Probleme mit meinen Körpergerüchen. Sie findet das auch nicht. Ich bin nicht beschnitten. Meine Ernährung ist ausgeglichen und gesund. Keine Drogen, kein Nikotin, etc. Die Geruchsentwicklung ist auch unterschiedlich intensiv. Zum Teil entsteht schon kurz nach dem Duschen (etwa nach einer Stunde) dieser fischige Geruch wieder. Ist ein gewisser Geruch normal? Hast Du eine Idee? Ist schon störend beim Oralverkehr, den sie und ich sonst gerne praktizieren.
Danke!
Gruß, Ferdinand (31)

Hi Ferdinand,
ob ein “gewisser Geruch normal” ist, ist relativ – denn es hängt ja auch stark vom Geruchsempfinden deiner Freundin ab. Manche Männer riechen am Penis völlig neutral einfach nur nach Haut, manche stinken da eklig beißend (das sind die Hygiene-Muffel), und manche riechen da trotz Hygiene unangenehm.
Wichtig: Frauen haben eine viel sensiblere Nase als Männer! Und was das Glied des jeweiligen Partners angeht, sind sie natürlich noch sensibler (also penibler), denn schließlich sollen sie das Teil ja in ihre empfindlichste Körperöffnung lassen und ab und zu in den Mund nehmen. Wenn einer müffelt, ist das für die Frauen kein schönes Sexerlebnis.
Manche Männer müssen wir Frauen regelmäßig ins Bad schicken, damit er den Mief von seinem Ding schrubbt. Dabei sind das oft gepflegte Männer, die jeden Tag duschen. Aber frau weiß ja nicht, wie genau es der jeweilige Partner mit der Pimmelpflege nimmt, wenn sie nicht dabei ist.
Einer meiner Kumpels glaubt, dass solche Männer sich einfach schlampig waschen, und wenn man das so hält, dann bleibt der Geruch unter der Vorhaut so hartnäckig kleben (also er geht quasi “in die Haut rein”), dass er selbst durch eine Schrubb-Aktion nicht ganz abgeht. Ich denke, das kann stimmen.
Der Geruch entsteht dadurch, dass sich das Smegma unter der Vorhaut zersetzt. Da es vor allem aus abgeschilferten Hautzellen besteht, die ähnliche Proteine wie Fisch haben, riecht es eben, als ob sich Fisch zersetzt.
Dass das abends schon stinken kann, wenn mann zuletzt morgens geduscht hat, ist relativ normal. Dass es teils schon eine Stunde nach dem Duschen müffelt, könnte ein Hinweis entweder auf eine unzureichende Waschtechnik sein oder auf ein bakterielles Geschehen (im Sinne einer Störung).

Dazu kommt: Manche Menschen haben von Natur aus strengere Körpergerüche, manche weniger, und dann kommt ja noch dazu, dass man den einen “gut riechen” kann, den andern nicht (eine Frage der “Chemie”).

Ich rate dir, erst mal folgendes zu versuchen:
Nimm zur Reinigung nicht nur die Waschlotion, sondern auch einen Frottee-Waschlappen. Der rauhe Stoff bewirkt, dass das Smegma auch mechanisch entfernt wird (und nicht nur chemisch durch die Seife). Zieh die Vorhaut komplett zurück und reinige sorgfältig mit etwas Druck. Der Frottee-Waschlappen sollte möglichst immer frisch sein, da sich in einem gebrauchten feuchten Lappen Bakterien anreichern, die dein Problem wiederum verschlimmern können. Führe diesen Vorgang morgens und abends durch!
Sollte innerhalb einer Woche der Geruch trotzdem schon zwei Stunden nach dem Waschen wieder da sein, würde ich vermuten, dass du unter der Vorhaut möglicherweise zuviel von einer bestimmten Bakterienart hast (macht ihr öfters Analverkehr? Das könnte eine Erklärung sein!) oder dass deine Vorhaut so beschaffen ist, dass du nicht überall drunter kommst, oder dass du unter der Vorhaut eine Hauterkrankung hast. In diesen Fällen wäre ein Besuch beim Urologen dringend angeraten.

Schau mal unten zu den “Verwandten Beiträgen”, da ist noch mehr zum Thema!

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen