Frag Beatrice

Hoden kneten, bis es schmerzt: Kann das zu Schäden führen?

Seine Freundin macht merkwürdige Sachen mit seinen Hoden; teils tut es ihm sehr weh, teils bringt es ihm eine harte Erektion. Gut oder schädlich?

Hallo Beatrice,
Meine Freundin ist 36 und sexuell ziemlich versiert (sie hatte vor unserer Beziehung viel und ausgiebigen Sex). Sie knetet gerne meine Hoden, teilweise etwas stärker, das dann allerdings schmerzt. Gewöhnen sich die Hoden an das starke Kneten und werden unempfindlicher, oder könnte dies zu „Schäden“ führen?
Dann hat sie meine Hoden an irgend einer Stelle gedrückt oder gequetscht (kurzzeitig sehr schmerzhaft!!), danach wurde mein Penis schlaff, einige Sekunden später hat er sich wieder aufgerichtet und war steifer als vorher. Sie hat nur gesagt, dass dies wie ein Aphrodisiakum wirkt, hat mir aber nicht verraten, was sie gemacht hat. Kannst Du mir vielleicht sagen, an welcher Stelle bzw. wodurch dies passiert.
Schon mal danke für Deine Antwort.
Franko (32)

Hi Franko,
du sagst:
„Meine Freundin knetet gerne meine Hoden, teilweise etwas stärker, das dann allerdings schmerzt. Gewöhnen sich die Hoden an das starke Kneten und werden unempfindlicher, oder könnte dies zu Schäden führen?“
Wenn es schmerzt: ja, das kann zu Schäden führen. Falls du deine Fruchtbarkeit und Potenz in vollem Umfang behalten willst, dann sag ihr unbedingt, dass sie es sanfter tun soll. Es darf nicht schmerzen! Denn Schmerzen sind ja ein Warnsignal des Körpers, dass etwas nicht stimmt.
Ich frag mich ernsthaft, warum sie das macht, obwohl sie ja merken sollte, dass es nicht so wirklich dein Ding ist, sondern dir sogar weh tut? Spinnt die ein bisschen? Will sie so viel wie möglich aus deinem Geschlechtsteilen rausholen? Also ehrlich, das kann man/frau auch auf gesündere Weise haben, zum Beispiel indem sie dich oral verwöhnt, oder durch einen Penisring. Siehe z.B. Fellatio für Fortgeschrittene, Blow-Job-Tricks und Penisring, Cockring: Wie wende ich´s an?

„Dann hat Sie meine Hoden an irgend einer Stelle gedrückt oder gequetscht (kurzzeitig sehr schmerzhaft!!), … hat mir aber nicht verraten, was sie gemacht hat. Kannst Du mir vielleicht sagen, an welcher Stelle bzw. wodurch dies passiert.“
Nein, hab noch nie davon gehört. Ich bin auch dagegen, die Hoden zu quetschen, selbst wenn dies kurzzeitig mehr Härte verschafft. Was nützt dir das, wenn du dann irgendwann später gar keinen mehr hochkriegst?
Viele Männer stecken sich auch Gegenstände in die Harnröhre, weil es ihnen mehr Kick und mehr Härte verschafft. Und was haben sie letztlich davon? Einen peinlichen Besuch in der Notaufnahme und irreparable Schäden am Penis. Siehe dazu auch
«Mein Freund befriedigt sich mit dem Staubsauger, will das auch bei mir machen»
und dann noch diese Beiträge:

Können Hoden-Misshandlungen bleibende Schäden anrichten?

«Ich soll ihm hart in die Eier treten, er steht auf Schmerzen an den Hoden»

Herzlichst, Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen