Frag Beatrice

Mein Neuer hatte kürzlich käuflichen Sex in Thailand, besteht HIV-Gefahr?

Liebe Beatrice!
Vor knapp 3 Wochen habe ich einen Mann kennengelernt, mit dem ich nun auch seitdem schlafe, aber noch nicht weiß, wie ernst die Beziehung zwischen uns beiden ist. Dieser Mann jedenfalls war vor kurzem für drei Wochen in Thailand im Urlaub und er hat mir auch erzählt, dass er dort Sex mit Prostituierten hatte.
Das erste Mal haben wir auch ein Kondom benutzt, doch seitdem nicht mehr. Nun habe ich natürlich Angst, dass er sich in Thailand etwas eingefangen und es auf mich übertragen könnte. Besonders beängstigt mich natürlich das Thema AIDS.
Ich würde gerne mit ihm darüber sprechen, doch weiß ich nicht, wie ernst die Sache zwischen uns ist.
Wie hoch ist denn wohl ungefähr die Gefahr, dass er sich infiziert hat? Wie lange dauert es, bis er den Virus übertragen kann? Benutzen die meisten thailändischen Prostituierten ein Kondom oder nicht?
So viele Fragen schwirren mir im Kopf herum, ich weiß wirklich nicht, wie ich mich verhalten soll. Denn ich mag diesen Mann wirklich sehr und möchte nicht, dass er den Kontakt zu mir abbricht.
Was ist der beste Weg, ihn auf dieses Thema anzusprechen? Direkte Konfrontation? Ihn um einen Test bitten? Ich möchte ihn ja auch nicht verschrecken.
Besonders besorgt macht mich der Fakt, dass er bisher noch nie in meiner Vagina ejakuliert hat. Er ist nur beim Oral- und Analverkehr zum Orgasmus gekommen. Hat das was zu bedeuten? Wollte er mich “schützen“? Oder mache ich mich verrückt?
Bitte, liebe Beatrice, antworte möglichst schnell, denn diesen Freitag Abend werde ich mich wieder mit ihm treffen und ich weiß nicht, ob ich lieber nur noch geschützten Verkehr mit ihm haben sollte.
Mit allerherzlichsten Grüßen
Kathi (32)

Liebe Kathi,
ich weiß nicht, warum er nicht in dir ejakuliert. Kann sein, dass er selber im Hinterkopf hat, dass er sich eventuell infiziert hat; kann aber auch sein, dass nicht drauf vertraut, dass du die Pille nimmst, oder dass er ein Problem mit Intimität oder Nähe hat oder sowas in der Richtung.

Wie hoch ist ungefähr die Gefahr, dass er sich infiziert hat?
Wie hoch, weiß ich nicht, aber sie besteht durchaus! Außerdem gibt´sja noch andere sexuell übertragbare Krankheiten!

Wie lange dauert es, bis er den Virus übertragen kann?
Es kann schnell gehen (ein paar Wochen), aber sicher nachweisbar ist das Virus erst nach etlichen Wochen, es kommt auf die Art des Tests an. Die deutsche Aidshilfe schreibt auf ihrer Webseite www.aidshilfe.de:
“Wer ausschließen möchte, dass er sich mit HIV infiziert hat, sollte sich frühestens sechs Wochen nach der letzten Risikosituation mit einem Labortest testen lassen, zum Beispiel beim Gesundheitsamt. Diese Labortests weisen sowohl einen Bestandteil von HIV (Antigen) als auch Antikörper gegen HIV nach. Sechs Wochen nach einer möglichen Infektion können sie zuverlässig ausschließen, dass man sich mit HIV infiziert hat.
Bei HIV-Schnelltests, wie sie oft in Aidshilfen oder Präventionsprojekten angeboten werden, muss man nach der letzten Risikosituation mindestens drei Monate warten, wenn man eine Infektion ausschließen will. Diese Tests weisen keine Antigene, sondern nur Antikörper nach, und bei manchen Menschen dauert es bis zu drei Monate, bis diese Antikörper nachweisbar sind.”
WICHTIG: Indem er nicht in dir kommt, vermeidet er nicht wirklich eine Ansteckung, im Gegenteil, die Gefahr bei Analsex ist sogar etwas höher, weil es dabei eher zu kleinen Rissen im Gewebe kommt als bei Vaginalverkehr. Also diese Art von Verhütung ist Quatsch. Deshalb bitte ich dich dringend, dass du auf Kondom bestehst, und zwar so lange, bis ein Test aussagekräftige Ergebnisse zeigt, d.h. noch ein paar Wochen Kondome benutzen, dann muss er einen Test machen, und zwar einen Labortest.

Benutzen die meisten thailändischen Prostituierten ein Kondom oder nicht?
Leider längst nicht alle. Und dein Neuer hat sicher nicht drauf bestanden, nach dem zu urteilen, wie er sich bei dir verhält.

“Was ist der beste Weg, ihn auf dieses Thema anzusprechen? Direkte Konfrontation? Ihn um einen Test bitten? Ich möchte ihn ja auch nicht verschrecken.“
Du teilst mit diesem Mann das Intimste, was du geben kannst, aber wagst es nicht, ihn um eine angemessene Verhütung zu bitten?
Wenn dieser Typ überhaupt deiner würdig ist, dann wird er verständnisvoll reagieren, wenn du ihm deine Ängste oder Bedenken mitteilst und ihn bittest, wieder Kondome zu benutzen und einen Test zu machen.
Wenn er blöd reagiert oder sich weigert, ist er ein Idiot und deiner nicht würdig.
So einfach ist das.

Dein Leben und deine Gesundheit sollten dir wichtiger sein als die vage Befürchtung, er könnte sich abwenden, falls du auf Kondom bestehst.
Herzlichst, Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen