Bei jeder neuen Frau krieg ich erst mal keinen hoch

Immer Potenzprobleme am Anfang einer Liebesbeziehung!

Meine letzte Freundin war immer total enttäuscht, wenn meine Erektion ausblieb

Hallo Beatrice!
Habe da ein kleines Problem zum Thema Erektion! Bei mir ist das irgendwie vergleichbar mit Prüfungsangst. Ich hatte schon einige Beziehungen und ich weiß, dass ich gut im Bett bin, dennoch habe ich immer eine totale Panik, keinen hochzukriegen, wenn ich jemand Neues kennenlerne. Natürlich sorgt dieser Stress dafür, dass die Erektionsstörung dann auftritt.
Wenn ich mit der Frau dann öfter geschlafen habe, ist es kein Problem. Bisher haben die Frauen dann auch recht gelassen reagiert, aber in meiner letzten Beziehung wurde ich dafür regelmäßig fertiggemacht und konnte anschließend garkeinen Sex mehr durchführen.
Ich wäre sehr froh, wenn Du mir einen Rat geben könntest, wie ich diese Angst einfach loswerde und ein normales Empfinden dafür bekomme. Vielleicht gibt es entsprechende Entspannungsübungen für solche Themen, bzw. andere Ratschläge (außer Beckenbodenmassage, die ich schon mache).
Ich weiß, dass es ein rein psychisches Problem ist.
LG, Timo (30)

Hey Timo,
viele Männer machen den Fehler, sich von einer einzigen Frau völlig verunsichern zu lassen. Diese Frau, die so unsensibel reagiert hat, kannst du sowieso vergessen! Die war nicht in dich verliebt! Ich kann mir nicht vorstellen, dass nochmal eine dich deswegen “fertigmachen” würde, es sei denn, du hast dich selber doof verhalten.
Es wandten sich schon viele Männer mit deinem Problem an mich, ich kann dir das Ganze also aus meiner Sicht schildern. Die meisten Frauen wissen, dass ein Mann in der Aufregung des ersten Mals Erektionsstörungen haben kann. Trotzdem fragen sie sich, wenn es dann passiert, ob es vielleicht auch daran liegt, dass er sie nicht sexy findet bzw. ihn irgendwas an ihrem Körper stört (denn schließlich sieht er sie ja wahrscheinlich zum ersten Mal nackt!). Diese Ungewissheit ist schlimmer, als dieses eine Mal keinen Verkehr haben zu können. Ich sag absichtlich “Verkehr”, weil man auch ohne Verkehr Sex haben kann (zumindest aus Sicht einer Frau).
Oftmals läuft die Situation ungefähr so ab: Er fummelt ein wenig herum, als wüsste er nicht genau, was er mit diesem Frauenkörper anfangen soll, und wenn er dann auch noch keinen hochkriegt, erstarrt er. Er sagt nichts, er macht nichts. Natürlich ist er verunsichert, aber gerade deswegen verhält er sich so, dass auch die Frau total verunsichert wird. Vor allem nachdem sein Penis nicht auf ihre Wiederbelebungsversuche reagiert. Er schweigt oder sagt: “Das ist mir ja noch NIE passiert!” und sie denkt: Ich törne ihn nicht an und ich mache alles falsch.
Was die Frau sich gewünscht hätte: Dass er locker reagiert. Dass er die Sache nicht totschweigt, sondern etwas Nettes sagt wie “Jetzt lieg ich endlich mit so ´ner süßen sexy Frau im Bett und bin zu aufgeregt…” Dass er sie dann mit Zärtlichkeiten verwöhnt oder vielleicht auch per Hand / Zunge befriedigt, dass er es zulässt, dass sie zärtlich zu ihm ist. Dass sie noch eine ganze Weile schmusen und reden oder was anderes Nettes machen. Dann wäre es noch ein richtig gutes Erlebnis.
Wenn du schmusig bist und weißt, wie du einer Frau per Hand und Mund Lust verschaffen kannst und außerdem dazu stehst, dass du kein Sexautomat, sondern ein Mensch mit Gefühlen und Unsicherheiten bist, dann ist es völlig egal, ob du anfangs einen (oder ein paar) Aussetzer hast.

Beckenboden-Massage? Hm. Ich denke, dass Beckenboden-Training besser hilft. Trainiere die Muskeln zwischen den Beinen und probiere beim Onanieren ausgiebig, wie du diese Muskulatur einsetzen kannst, um deine Erektionsfähigkeit zu unterstützen – eventuell musst du sie sogar locker lassen, nicht anspannen, und das gefühl dafür kriegst du auch durch das Training. Ich sage “ausgiebig”, weil es dir in Fleisch und Blut übergehen sollte. Wenn du beim Verkehr mit einer neuen Frau nämlich deine ganze Aufmerksamkeit auf den Zwerg zwischen deinen Beinen richtest, ist sein Trotz vorprogrammiert.
Ein gutes Kapitel zum Thema “Seelisch bedingte Erektionsstörungen” und was mann da machen kann, sowie Beckenboden-Übungen findest du in meinem Buch “Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!” (siehe unten).

Bitte lies dazu auch in meiner Sex-Beratung:
• “Erektionsprobleme durch Alkohol?
• “Ausgerechnet bei meiner Traumfrau hab ich Erektionsprobleme

Herzlichst, Beatrice Poschenrieder