Er ist verrückt nach Sperma-Spielen

Ich habe einen Sperma-Fetisch, liebe es, wenn damit beim Sex gespielt wird. Meine Freundin steht nicht drauf. Wie kann ich sie auf den Geschmack bringen?

Ich wünschte, meine Freundin würde mal meinen Samen mit ihrer Zunge auffangen

Hi Beatrice!
Ich liebe mein eigenes Sperma total: Ich mag, wie es aussieht, riecht, fließt, tropft und so weiter… Schon wenn ich nur daran denke, macht es mich total verrückt. Das klingt jetzt sicher total seltsam, was? Ich weiß ja nicht, ob so ein Sperma-Fetischismus oft vorkommt, aber ich denke fast, nein.
Meine Freundin akzeptiert meine Leidenschaft zwar, teilt sie aber nicht. Was ich recht schade finde. Wie kann ich sie vielleicht doch auf den Geschmack bringen?
Sie befriedigt mich sonst eigentlich sehr gut und unser Sexleben ist sonst auch toll, aber irgendwie fehlt mir das total. Denn sobald sie irgendwie mit meinem Samen zu tun bekommt, versucht sie es schnell loszuwerden. Wenn sie es an der Hand hat, wird es schnell abgewischt, wenn ich ihr beim oralen Sex in den Mund komme, spuckt sie es so schnell wie möglich aus. Sie meint, dass sie mein Sperma nicht eklig findet, aber ihr sei es irgendwie nichts.
Ich würde mir wünschen, dass sie mehr mit meinem Samen anstellen würde… Vielleicht es verreiben, z.B. auf ihrer Brust, oder vielleicht meinen Penis damit eincremen. Was mich auch ganz verrückt machen würde, wäre, wenn sie meinen Samen ganz langsam aus ihren Mund laufen lassen würde und es ihr dann am Kinn runtertropfen würde… Oder ich ihr auf ihren offenen Mund oder ihre ausgestreckte Zunge spritzen dürfte… Oder wenn sie es an den Händen hat, vielleicht mit der anderen Hand lustige Fäden zu ziehen… Was natürlich das Allerschönste wäre, wenn sie es wirklich schlucken würde.
Du merkst, ich drifte schon wieder ab, weil es mir so gut gefällt! Ja ich weiß, solche Sachen kommen ja oft in Pornovideos vor… Aber bei mir ist es nicht, weil ich zu viele Filme geguckt hab, ich war schon vorher danach verrückt und hab dann erst später gesehen, dass Frauen in solchen Filmen auch noch manchmal mit dem Samen des Mannes spielen und/oder ihn danach sogar genüsslich schlucken…
Ich weiß echt nicht wie ich mit solchen Wünschen auf sie zugehen kann. Sie weiß ja, dass ich ganz verrückt danach bin und auch sowas in die Richtung mag, aber ich glaube nicht, dass ich sie so damit konfrontieren kann. Vielleicht kann man da mit kleinen Spielchen draufhin arbeiten… Hast du da ein paar Ideen???
Vielleicht fällt dir ja auch was ein, wie ich sie auf den Geschmack meines Samens bringen kann… Ich weiß, dass er nicht so schlecht schmeckt, ich habe auch schon gekostet, und als ich sie danach fragte, meinte sie, es würde neutral schmecken.
Was ich auch gern mal machen würde, wäre, so richtig auf ihren Körper mit meinem Samen zu spritzen oder vielleicht auch ins Gesicht… Aber dafür wird sie sicher nicht offen sein, dabei lässt es sich doch alles wieder so schnell abwaschen! Und mich würde der Anblick total verrückt machen…
Ich weiß, das muss sich für jemanden, der nicht darauf steht, bekloppt und sicher auch eklig anhören, aber ich finde z.B. ein Gesicht, auf dem ein paar Tropfen Samen hinunterlaufen, total ästhetisch! Kannst du mich verstehen??
Gibt es auch Frauen, die Sperma genauso lieben wie ich???
Woher kommt so ein Fetisch, wie ich ihn habe???
Viele Grüße, Sven (25)

Kann er seiner Partnerin Sperma und das Spielen damit schmackhaft machen?

Hi Sven,
du fragst, “Woher kommt so ein Fetisch?”
Keine Ahnung, ich schätze, vor allem daher, dass der Anblick von Sperma mit den Lustgefühlen des Ejakulierens verknüpft ist. Viele Fetische entstehen in der Kindheit über Wenn-Dann-Verknüpfungen im Gehirn, also z.B. “Wenn Sperma kommt, dann hab ich ein tolles Gefühl dabei” – also ist Sperma untrennbar mit großer Lust verbunden.
Naja, wie auch immer, jedenfalls teilen sehr viele Männer deinen Fetisch, sonst gäbe es nicht Abertausende solcher Szenen in Pornos.
Bei deinen Schilderungen hat man tatsächlich das Gefühl, du hast zu viele Pornos gesehen, aber vielleicht zeigen auch die Pornos nur, was sowieso in vielen Männerphantasien abgeht. Und Pornos zeigen eben sehr oft das, was die Männer nicht von ihrer Partnerin kriegen. Im Falle “Sperma-Spiele” muss ich dir leider sagen, dass es nicht allzu viele Frauen gibt, die deine Neigungen teilen. Deine Freundin ist in der Hinsicht sehr normal, sogar teils ein bisschen großzügiger als andere Frauen, da sie deine Vorliebe immerhin akzeptiert und dich auch in ihren Mund kommen lässt. Da hast du vielen anderen Männern schon mal was voraus.
“Schlucken” ist so ein Thema… Machen meinen Schätzungen nach nur etwa 5 – 10 % der Frauen. Nötige deine Freundin nicht dazu, denn dann kann es passieren, dass sie sich übergibt (das kann in solchen Fällen vorkommen!).
Auf den Körper ejakulieren: Das finden einige Frauen okay, falls es nicht zur Regel wird. Die meisten hassen es jedoch, wenn du ihnen ins Gesicht spritzt, denn das hat was Demütigendes, und außerdem brennt es höllisch in den Augen oder verklebt die Haare. Frauen wollen sich ja nicht nach jedem Akt die Haare waschen oder zwei Tage lang mit roten Augen durch die Gegend laufen! Also schmink dir das lieber ab.
Aus dem Mund rauslaufen lassen oder Fäden damit ziehen, finden fast alle Frauen eklig, weil es an Rotz erinnert bzw. an die dicken Schleimbatzen, die manche Kerle auf die Straße spucken. Das ist so ein typisches Porno-Ding, ich hab noch nie gehört, dass das eine “normale” Frau in echt macht. Aber ein paar einzelne gibt es bestimmt.

Ich soll dir noch Ideen für “Spielchen” liefern? Wieso, du hast doch selber schon massenweise Ideen, da du dich eh dauernd gedanklich damit befasst. Du hast schon jetzt viel mehr Ideen, als deine Freundin je umsetzen wird, also lass gut sein.

Wie kannst du also deiner Freundin ein paar Sperma-Spiele nahebringen?

1) Sie in dem Punkt niemals bedrängen oder unter Druck setzen.

2) Es für sie mit etwas Lustvollem verbinden, also etwas, was IHR gefällt. Zum Beispiel kannst du damit anfangen, dass du, wenn du ganz normalen Verkehr mit ihr hast, nicht in ihre Scheide kommst, sondern auf ihren Schamhügel oder ihren Hintern und das Sperma dort mit sanften, kreisenden Bewegungen verreibst, sodass es sich für sie schön anfühlt. Natürlich müsstest du sehr achtsam sein, ob es ihr gefällt, und sofort damit aufhören, falls sie Zeichen des Nichtgefallens von sich gibt.

3) Je erregter eine Frau ist, desto offener für versaute Sachen. Vielleicht kannst du versuchen, ein paar Wege zu finden, wie du sie noch erregter machst als sonst. Dazu müsstest du dich voll auf ihre Lust konzentrieren und deine erst mal hintan stellen. Überleg dir ein erotisches Verwöhn-Programm, das ihr gefallen könnten, kombiniere es eventuell mit 1-2 Gläsern Sekt (für sie, nicht dich!) und probier´s aus.

4) Frag sie, wieso sie es nicht mag, wenn du auf ihrem Körper kommst. Weil der Anblick und die Konsistenz ihr so gar nicht gefallen? Falls ja, dann übernimm DU das Wegmachen, und zwar ziemlich bald nachdem du es auf ihr abgeladen hast. Sprich: Finde heraus, warum sie dein Sperma in der einen oder anderen Hinsicht unangenehm findet, und mach aktiv etwas, um dieses Unangenehme beiseite zu räumen.

5) Lies zu dem Thema auch noch die Beiträge, die ich dir unten in “Verwandte Beiträge” eingefügt habe.

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder