Er kommt nur, wenn seine Brustwarzen stimuliert werden

Hallo Beatrice,
ich hab folgendes Problem: Beim Sex, egal ob von hinten oder von vorn, spüre ich so wenig, dass ich, nachdem meine Partnerin gekommen ist, bei mir immer mit der Hand nachhelfen muss. Entscheidend dabei ist, dass sie oder ich meine Brustwarzen stimulieren. Erst dann komme ich so richtig in Wallung. Beim Sex ist mein Penis eigentlich schön steif, nur der Orgasmus bleibt aus. Wie kann ich zum Höhepunkt kommen, ohne meine Brustwarzen zu stimulieren? Ich möchte meine Hände viel lieber an ihr haben. Ach so, beim Onanieren ist es das gleiche: Nur wenn ich dabei an meinen Nippeln rumspiele, komme ich. Bin ich irgendwie gestört?
Danke im voraus
Tim (24)

Meine Brustwarzen gehören zu meinen erogensten Zonen, ist das bei einem Mann unnormal?

Hi Tim,
ob du gestört bist? Nein. Es gibt viele Leute, die eine ganz spezielle Stimulierung brauchen, um zum Orgasmus zu kommen. Brustwarzen als sehr erogene Zone oder sogar als Zutat zum Gipfelweg, das ist zwar bei Frauen stärker verbreitet, kommt aber durchaus auch bei manchen Männern vor.
Ich finde es an sich auch nicht weiter schlimm, wenn jemand so einen kleinen Zusatzkick braucht, vor allem wenn es etwas so Harmloses ist wie das Spielen an der Brust. Es gibt ja zum Beispiel die Möglichkeit, dass du deine Hände an deiner Partnerin hast und sie, sobald sie dich zum Kommen bringen will, mit ihren Händen oder ihrer Zunge an deine Nippel geht. Das ist in etlichen Stellungen möglich! Wichtig ist, dass du offen mit ihr redest und sie lieb um ihre “Hilfe” bittest.
Allerdings kann ich auch verstehen, dass dich deine Fixierung stört, weil sie dich beim Sex einschränkt. Der springende Punkt bei dir ist ja offenbar, dass du im Penis zu wenig spürst. Woher kommt das? Bist du beschnitten? Hast du über viele Jahre zu viel und/oder zu hart onaniert?
Bitte lies dazu unbedingt diese Beiträge:
Ich spüre beim Verkehr kaum was von ihr

Spürt er so wenig wegen Beschneidung und häufigem Onanieren?

Er will auf sehr spezielle Weise stimuliert werden und ist erst einmal gekommen!

Er kommt meist nicht oder braucht ewig, sagt aber, er brauche keinen Orgasmus

Er braucht zu lang zum Orgasmus

Vielleicht gibt es ja auch irgendwelche Praktiken oder Stellungen, die dich mehr erregen würden bzw. die dafür sorgen, dass du “mehr spürst”? Wichtig wäre vielleicht auch, dass du dich beim Verkehr mit Partnerin mehr aufs Spüren konzentrierst und dich auch deiner Partnerin und dem Geschehen ganz öffnest (ich erwähne das, weil viele Männer sich beim Sex nicht hundertprozentig hingeben und einlassen – sie sind immer ein Stück weit “in ihrem Kopf drin” oder “nicht ganz da”. Es kann sein, dass der Orgasmus dann erst mal ausbleibt, aber das Experiment lohnt sich.
Bis etwas davon funktioniert, kann es lange dauern, vielleicht Monate – es braucht Zeit, um eine sexuelle Fixierung zu lösen.

Viel Erfolg
Beatrice Poschenrieder