Wenn er mich leckt, wird ihm übel – ERWEITERTE ANTWORT

Hallo Beatrice,
ich hoffe wirklich, dass Du mir helfen kannst. Ich studiere zwar Medizin, habe aber keine Ahnung, wie ich mein Problem lösen könnte.
Mein Freund und ich sind nun seit 2 Jahren zusammen und unser Sex ist wirklich wunderschön und abwechslungsreich, aber es gibt eine Sache, die uns seit etwa einem halben Jahr stört. Wenn er mich leckt, dann wird ihm mitunter danach so übel, dass er sich übergeben muss und alles wieder ausspuckt.
Zuerst nahmen wir an, dass es vielleicht gewisse Cremes sind, oder meine Seife, mein Duschgel etc.
Aber auch jetzt noch, wo ich mich nur noch mit Seife wasche, nichts mehr eincreme usw., wird ihm noch übel.
Letztens war es wieder richtig schlimm.
Er ist wirklich immer total lieb danach, wenn er wieder aus dem Bad kommt und meint,es würde nicht an mir selbst liegen, sondern an der Seife, aber langsam macht es mir echt zu schaffen, denn ich habe schon 3 Mal die Seife und das Duschgel geändert und da ihm immer noch schlecht wird, muss es ja an mir selbst, bzw. meiner Scheidenflüssigkeit selbst liegen.
Er meinte, es würde, wenn er es geschluckt hätte, ihn zum Würgen bringen, ohne dass es schlecht schmecke oder so.
Und ich denke das auch, denn wenn es scheußlich schecken oder riechen würde, würde er nicht mit mir Oralsex haben wollen.

Ich hoffe wirklich, Du kannst mir und uns einen Tipp geben oder irgendwie weiterhelfen, weil mich der Gedanke, dass meinem Freund von mir übel wird, ganz krank macht! Ist ja auch nicht wirklich ein schönes Kompliment oder?!
Warte sehnsüchtig auf Deine Antwort
Deine Jella (24)

Liebe Jella,
es könnte sein, dass deine Scheidensäfte eine Substanz enthalten, auf die er mit einer Unverträglichkeit reagiert (der Volksmund sagt oft „Allergie“ dazu, aber bei einer echten Allergie würden sein Mund und Hals anschwellen). Dann könntet ihr nur zweierlei machen:
1) Oralverkehr lassen oder
2) dazu ein „Dental Dam“ zwischenlegen, also ein Läppchen aus Latex oder ganz dünnem Kunststoff (gibt´s im Sexhandel und -versand).
Aber vorab solltest du unbedingt noch drei Dinge machen:
1) Seife und Duschgel im Intimbereich ganz weglassen. Sie stören ohnehin die Vaginalflora. Ein jeweils sauberer Waschlappen und warmes Wasser genügen vollauf, um Gerüche und dergleichen zu beseitigen. Es sei denn, deine Scheide ist nicht ganz gesund. Deshalb:
2) Bitte zum Frauenarzt gehen, das Problem offen und ehrlich schildern und gründlich untersuchen lassen, ob nicht eine latente Scheideninfektion (Bakterien, Pilze, Viren, Trichomonaden etc) vorliegt. Denn auch auf die kann der Partner eventuell mit Unwohlsein reagieren.
3) Wenn der Frauenarzt nichts rausfindet, geh zum Allgemeinarzt oder Internisten und lass dich untersuchen, ob du eine Stoffwechselstörung hast. Auch so etwas kann unter Umständen die Körpersäfte verändern.
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder