“Von hinten”, wie geht das?

Hi Beatrice!
Ich habe seit drei Monaten eine Freundin, im Bett läuft´s auch ganz gut, jetzt hat sie den Wunsch geäußert, dass ich sie mal “von hinten nehmen” solle. Damit habe ich allerdings noch keine Erfahrungen!
Was soll ich jetzt tun? Und muss ich was beachten?
Wäre super, wenn du mir dazu was schreibst.
Michel (19)

„Hundestellung,Hallo Michel,
wenn eine Frau das wünscht, meint sie normalerweise, dass sie dir ihre Kehrseite zuwendet und du von hinten in ihre Scheide eindringst, um anschließend einen schönen Verkehr zu haben.
“Von hinten”, das geht zum Beispiel, wenn sie im “Vierfüßlerstand” auf Händen und Knien ist und du kniest hinter ihr; oder wenn ihr beide steht, du hinter ihr; oder wenn sie sich über einen Tisch beugt und du stehst hinter ihr; oder wenn sie auf dem Bauch liegt und du liegst halb über ihr (bei Letzterem muss sie dir zum Eindringen ein bisschen ihren Hintern entgegenstrecken, sonst ist die Scheide zu weit unten, um einzudringen).
Eine genaue Beschreibung all dieser Varianten für die Hundestellung findest du in meinem Buch «Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!».
Und was du beachten musst?
Das Wichtigste ist, dass du nicht drauflos hämmerst wie ein Wilder – das kann Frauen in dieser Stellung nämlich weh tun. Fang erst mal langsamer an und geh auch nicht ganz tief und achte auf ihre Reaktionen, oder bitte sie, dir zu sagen/ zu zeigen, wann es zu doll wird.

Sollte sie aber mit ihrer Von-hinten-Bitte gar nicht Doggie-Style, sondern Analverkehr meinen, so findest du mehr dazu unter «Ist der Anus nicht zu eng für Sex? Wie kann man das vorbereiten?».
Herzliche Grüße
Beatrice Poschenrieder