Frag Beatrice

Corona-Virus und Sex: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? (z.B. bei neuen Partnern)

Kann man sexuelle Aktivitäten (GV, oral, anal, Petting) mit einem neuen bzw ungetesteten Partner haben, ohne sich mit Corona anzustecken? Wenn ja, wie?

Kann man sich schon beim Küssen mit dem Corona-Virus und sexuell übertragbaren Krankheiten anstecken?
Frage:
Ich bin single / in einer ganz frischen Beziehung und will nicht auf Küssen, Sex usw. verzichten. Wie ist das eigentlich in Punkto Ansteckung mit neuen Partnern beziehungsweise Sexpartnern, die man noch nicht so gut kennt? Gerade jetzt auch in Bezug auf das Coronavirus?
Ich meine, ich sehe ja, ob jemand total gesund ist oder Symptome zeigt.

Sollte ich auf´s Küssen verzichten, aber Sex geht? Oder sollte ich derzeit lieber komplett auf jeden engen körperlichen Kontakt mit jemand verzichten, den ich nicht ganz genau kenne?

Mir ist klar, dass es ja immer noch auch etliche andere Krankheiten gibt, die man sich bei Sex und engem Kontakt mit anderen Menschen holen kann… Also Kondom beim Anal- und Geschlechtsverkehr ist eh klar, aber was ist mit Oralverkehr und Petting? Vielleicht geht ja wenigstens das, wenn man das Küssen weglässt? Und wenn Oralsex, sollte man dann lieber ein Kondom über den Penis ziehen oder geht es auch so? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sperma und Lubrikation Coronaviren enthalten.

Also wie kann man beim Sex eine Corona-Infektion vermeiden?

Antwort:
Du meinst, wenn du mit neuen (vielleicht sogar diversen) Partnern sexuellen Kontakt hast und dabei aufs Küssen verzichtest, den Rest aber ausführst (Geschlechts-, Anal-, Oralverkehr oder Petting), könnte es klappen, dass du dir keinen Coronavirus holst? Das kannst du komplett vergessen.
Klar ist das Küssen in dem Fall Ansteckungsquelle Nummer eins, aber ich halte es für ausgeschlossen, mit jemandem Sex zu haben (also sexuelle Aktivitäten zu teilen) und dabei eine Ansteckung komplett zu vermeiden.
Im Moment legen Untersuchungen zwar nahe, dass Sperma oder das Vaginalsekret keine Corona-Viren enthalten – aber Sex ohne Betätigung der Hände ist ja praktisch nicht möglich, und auf den Händen von Infizierten befinden sich so gut wie immer Viren. Es ist denkbar, dass SARS CoV2 nicht nur über die Schleimhäute des Mundes und der Augen in den Körper gelangt, sondern auch über die der Geschlechtsorgane.

Zudem du musst dich ja bei neuen und wechselnden Partnern eh auch gegen andere übertragbare Erkrankungen absichern.
Corona kannst du dir sogar schon holen, wenn du einem Mann nur einen Blow Job gibst, ohne ihn sonst zu berühren, denn ein Mann fasst seinen Penis ja öfter mal an.
Wenn jemand das Virus in sich trägt, kann er es auch überall auf seiner Haut und Kleidung haben. Sprich:
Die Gefahr, sich über Sex mit Coronaviren zu infizieren, ist sehr hoch.
Hinzu kommt, dass man sich bei der sexuellen interaktion ja nicht im luftleeren Raum befindetr, sondern in einer Räumlichkeit, wo man auch Sachen anfasst. Es ist zwar nicht richtig, was immer noch in einigen Internet-Quellen zu lesen ist, nämlich dass das Corona-Virus auf glatten Oberflächen bis zu 9 Tage überleben könne; gesichert ist jedoch, dass es zumindest eine bis mehrere Stunden sind, was ja u.U. ausreichen kann für eine Übertragung. (Die Dauer des Überlebens von SARS CoV2 auf Oberflächen hängt vom Material und von der Umgebung ab, z.B. Temperatur und Luftfeuchtiogkeit.)

Du meinst, «ich sehe ja, ob jemand total gesund ist oder Symptome zeigt».
Sowohl im Fall von COVID-19 als auch bei den meisten sexuell übertragbaren Krankheiten kann auch jemand Überträger sein, der KEINE Symptome zeigt.
Und: Der Ansteckende kannst auch DU sein, ohne es zu wissen.

Ich persönlich würde derzeit generell von sexuellen Aktivitäten mit wechselnden oder ganz neuen Partnern abraten.

Bitte schau dir auch die “Verwandten Beiträge” unten an.

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Corona-Virus und Sex: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? (z.B. bei neuen Partnern)
Nach oben scrollen