Frag Beatrice

Sie mag es hart und ihr Leben dreht sich nur um Sex – Sexsucht?

Sie mag beim Sex nur die härteren Gangarten, also Sachen, die eher in Pornos vorkommen. Eigentlich kein Problem, doch ihr Leben dreht sich nur noch um Sex!

Hallo Beatrice,
ich hab ein bisschen in den Rubriken geschmökert und da ist mir aufgefallen, dass die Mädels da irgendwie anders sind als ich, von daher passen auch deine Tipps nicht auf mich. Meine beste Freundin hat auch schon ein paar mal zu mir gesagt, ich wäre PERVERS! Ja, das ist halt meine Frage, ob ich irgendwie “unnormal” bin, oder ob viele Mädels so sind.
Wie ich bin? Also, ich steh halt weniger auf Blümchen-Sex, ich mag es, richtig hart rangenommen zu werden. Eigentlich mach ich alles mit, es macht mir auch alles Spaß (anal, oral, sämtliche Stellungen). Ich steh drauf, wenn mich mein Freund auch verbal antörnt – allerdings nicht so “normal” (“ja, schön…” und so), eher die härtere Gangart.
Ich mag es überhaupt, von einem Mann richtig beherrscht zu werden, er soll mir das Gefühl geben, dass ich ihm ausgeliefert bin und er mich benutzt. Mädchen mag ich auch, ich hab da zwar fast keine Erfahrungen weiter, würde das aber sehr gerne mal ausprobieren. Auch zu dritt würde es mich mal reizen (egal ob mit noch einem Mädel oder einem Typ). Ich fände es auch erregend, wenn mich jemand fotografiert oder jemand beim Sex zukuckt.
Irgendwie dreht sich fast mein ganzes Leben nur noch um Sex! Das KANN doch nicht normal sein! Oder? Ich denke ständig daran, es ist das einzige, was mich wirklich interessiert, mein einziges Hobby sozusagen. Und mit meinem Freund (seit ihm ist das eigentlich erst so) kann ich das alles ausleben. Hat er mein “wahres Ich” geweckt? Ich weiß echt nicht, wo das noch alles hinführen soll. Nicht, dass ich unglücklich bin (im Gegenteil), aber man macht sich ja so seine Gedanken. Ich könnte nie mehr mit einem “normalen” Kerl Spaß haben, der halt nur so das Übliche praktiziert. Das ist doch schon komisch, oder? Bin ich jetzt unnormal?
Und dann hätte ich noch ne kleine zweite Frage: Ich kann mich nicht selbst befriedigen! (würde es aber gerne.) Das mit dem “Dran-rumspielen-und-reiben” funktioniert nicht. Ich komme nur, wenn ich einen richtigen Schwanz (oder einen Dildo) in der Möse habe, am besten klappt es beim Reiten. Ja, und neuerdings geht das irgendwie auch meistens nur, wenn mein Freund noch seinen Finger in meinem Po hat, das gibt irgendwie den entscheidenden Kick.
An sich Orgasmusprobleme hab ich gar keine, ich komme fast immer. Ich würde es mir halt aber auch gerne mal selber auf die “herkömmliche” Art und Weise machen können. Hab das echt schon oft probiert, aber es geht einfach nicht. Kann man das lernen oder gibt es einfach Frauen, bei denen das nicht geht? Hach Gott, ich bin irgendwie so kompliziert. Will denn überhaupt irgend ein Mann so eine Freundin haben? (außer meinem Freund, der ist ja ne Ausnahme.) Das würde mich echt mal interessieren.
Danke für Deine Mühe
Isabel (23)

Hi Isabel,
bist du “unnormal”? Sagen wir mal so: du entsprichst nicht dem Durchschnitt. Aber wer will das schon?? Wenn dir deine Art von Sex durchweg Vergnügen bereitet, dann ist das doch positiv, oder?

Was deine Anmerkung betrifft, dass das, was in meiner Beratung steht, auf dich nicht passt: Auf meinen Webseiten muss ich natürlich ein wenig verallgemeinern und spreche daher von der weiblichen Mehrheit, aber es gibt ja immer jede Menge Ausnahmen. Fast jede Frau hat manchmal deine Vorlieben, und einige mögen es halt immer auf die “wilde, harte und schmutzige Art” – so wie du.
Du fragst:
“Will denn überhaupt irgend ein Mann so ne Freundin haben???”
Na klar, und ob. Du bist der fleischgewordene Traum vieler Männer. Allerdings wollen die meisten Männer eine solche Frau, die sich auch noch für anderes interessiert als nur Sex.
Denn du schreibst ja:
“Irgendwie dreht sich fast mein ganzes Leben nur noch um Sex! Das KANN doch nicht normal sein! Oder? Ich denke ständig daran, es ist das einzige, was mich wirklich interessiert, mein einziges Hobby sozusagen.”
Ja, das ist nun tatsächlich noch “unnormaler” als dass du es hart magst – und klingt bereits nach Sexsucht. Wenn dich sonst nichts interessiert und es dein einziges Hobby ist, was wird dann aus dir, falls die jetzige Beziehung nicht mehr klappt oder falls er durch eine Erkrankung keinen Sex mehr haben kann? Oder was wird aus dir, wenn DU durch eine Erkrankung keinen Sex mehr haben kannst? Dann ist dein Leben ja inhaltsleer. Hier wäre es wichtig, dass du daran arbeitest, das zu ändern.
Bitte lies dazu das hier:
Bin ich sexsüchtig?
und alle Beiträge ganz unten bei “Verwandte Beiträge”.

Du führst weiters an:
“Ich weiß echt nicht, wo das noch alles hinführen soll. Nicht, dass ich unglücklich bin (im Gegenteil), aber man macht sich ja so seine Gedanken. Ich könnte nie mehr mit einem ‘normalen’ Kerl Spaß haben, der halt nur so das Übliche praktiziert.”
Ich denke, sehr viele Männer würden sich überaus gern von einer sexuell aktiven, heißblütigen Frau zu wilden Sachen anregen lassen. Selbst wenn sie normalerweise “das Übliche praktizieren”.

Nun zu deinem zweiten Anliegen:
“Ich kann mich nicht selbstbefriedigen!”
Kannst du ja anscheinend doch – mit einem Dildo. Ja, es gibt Frauen, denen das übliche Fummeln an der Klitoris nicht viel gibt – wenn auch wenige. Aber die Hauptsache ist doch, dass du überhaupt kommst. Und scheinbar auf die einfachere Art als die Mehrzahl der anderen Frauen. Wieder ein Punkt, über den du froh sein kannst.
Schau mal in den Brief “Masturbation für Frauen: So wird Masturbieren schöner“. Vielleicht nützt dir der eine oder andere Tipp was. Wenn nicht, ist auch nicht weiter schlimm.
Herzlichst, Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen