Wie wird das Reiten weniger anstrengend?

Hallo Beatrice,
ich bin seit zwei Monaten mit meinem Freund zusammen, bin überglücklich, einen Menschen wie ihn lieben zu dürfen… Sex in allen möglichen Stellungen funktioniert meistens toll (nur nicht, wenn ich zu feucht bin und sich dadurch die Reibung so arg vermindert, bin dafür aber auch schon ganz heftig am Beckenbodengymnastik betreiben), allerdings ist er immer in der etwas aktiveren Position, wenn wir miteinander schlafen. Also z.B. in der Löffelchenstellung samt Variationen, Missionarsstellung oder besonders natürlich beim Doggy Style. Ich liege freilich nicht da wie ein Brett, gefällt mir ja viel zu gut dafür. Das ist nicht das Problem. Aber als ich dann neulich mal das Reiten ausprobieren wollte, musste ich feststellen, dass ich viel weniger Durchhaltevermögen hab als mein Freund. Er kann schon ein gutes Stück lang stoßen, während meine Oberschenkelmuskeln bereits nach ein paar Minuten Stoßen kläglich versagen.
Vom Stoßen auf langsames Kreisen umzusteigen ist zwar entspannend, aber für IHN langweilig und für MICH sogar abtörnend… Kennst Du denn irgendeinen Kniff, durch den ich meine Muskeln etwas entlasten kann, aber trotzdem kräftig stoßen kann, wenn ich oben bin? Oder kannst Du mir sonst irgendwelche anderen Stellungen empfehlen, bei denen ich aktiver bin als er, also ich ihn eher mal vögel als umgekehrt?
Da ich gemerkt hab, dass es ihm gefallen hat, als ich begonnen hab ihn quasi zu besteigen, hab ich ihn natürlich gleich danach gefragt und er hat mir den Eindruck bestätigt, dass es ihm sehr gefällt, wenn ich mal „die Kontrolle übernehme“. Wir haben dann auch gleich mal etwas an der Reiterstellung rumprobiert und festgestellt, dass es richtig klasse für uns beide ist, wenn ich mich nicht einfach normal auf ihn setze und zu stoßen beginne, sondern stattdessen in die Hocke gehe. Leider ist das zwar richtig toll, aber für mich noch viel anstrengender!
Trotzdem, ausprobieren macht ja Spaß und man lernt ja nix, wenn man es nicht tut.
Lieben Gruß, Maria (22)

Reiterstellung. sexy Frau oben auf sexy Mann

Liebe Maria,
meine Ideen für dich:
„Reiten“ ist weniger anstrengend auf dem Boden, da etwas Nachgiebiges (Matratze) die Anstrengung verdoppelt. Auch „Hocke“ geht auf dem Boden besser, da du nicht noch extra Muskelkraft zum Balancieren aufwenden musst.
Noch besser geht Reiten, wenn dein Schatz auf einem Stuhl sitzt und du breitbeinig auf seinem Schoß (ihm zugewandt oder auch mit dem Rücken zu ihm). Wenn du ihm zugewandt bist, kannst du dich auch noch an der Lehne festhalten. Stuhl macht aber nur dann Sinn, wenn du mit den Füßen bequem auf den Boden kommst. Sind sie zu kurz: sehr hohe Absätze anziehen oder niedrigeren Stuhl wählen.
Noch eine Idee: Er setzt sich aufs Bett mit dem Rücken gegen den Kopfteil des Bettes, Rücken bequem angelehnt. Du kniest dich über seinen Schoß und hältst dich am Kopfteil fest. Deine Arme entlasten die Schenkel etwas. Eine Grafik hierzu gibt es in meinem Buch «Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!», wie auch viele andere Stellungstipps.
Außerdem wäre Fahrradfahren, Treppensteigen, Gymnastik u.ä. für die Kräftigung der Schenkel nicht schlecht!
Liebe Grüße,
Beatrice Poschenrieder