Rimming/ Anlilingus: Er leckt mich am Po – will er etwa Analsex? Habe Angst davor

Anilingus, Rimming, Anus lecken: Wenn ein Mann das macht, heißt das, dass er Analverkehr möchte? Bisher war das für mich tabu

Po lecken, Rimming, Anilingus, Analsex

Hallo Beatrice,
also mein Problem ist jetzt nicht der Megahammer, aber es beschäftigt mich immer, und ich möchte unbedingt mal eine Meinung von einer Expertin wissen.
Ich bin 40 Jahre alt, mein Freund ist 49, wir sind seit 1,5 Jahren zusammen. Unser Sex ist gut, aber es gibt zwei Probleme.
Ich mache sehr gern Sex, und auch verschiedene Stellungen. Manche sind für ihn aber nicht befriedigend, sprich, er kommt dann nicht zum Orgasmus. Und zwar aus der Kombination “meine Scheide sehr feucht” und “sein Penis nicht so sensibel”. Er spürt schon was am Penis, aber zu wenig, um bei Stellungen, wo ich z.B. weit geöffnet bin, zu kommen. Er meint, das läge daran, dass er beschnitten ist. Ich hatte schon einen anderen beschnittenen Mann im Bett, bei dem bestand das Problem nicht, aber naja, es sind ja nicht alle gleich.
Jedenfalls, jetzt glaube ich, dass er anal will. Ich habe ihm noch bevor wir zusammen waren, gesagt, dass das nicht in Frage kommt. Er hat das auch immer akzeptiert. Aber in den letzten 2 bis 3 Monaten macht er immer komische Sachen. Also wenn ich zum Beispiel auf dem Bauch liege, dann streichelt und knetet er meinen Po und küsst mich überall, und seit einiger Zeit macht er dann die Pobacken auseinander und leckt meinen After. Mir ist das total unangenehm, weil ich immer Panik habe, dass ich nicht ganz sauber bin da, andererseits ist es komischerweise schön, also es ist so ähnlich wie wenn er die Muschi leckt. Ja und oft legt er sich dann so auf mich, dass sein Glied meinen Anus berührt, manchmal rückt er dann bisschen nach vorne, so dass es wahrscheinlich schon paarmal vielleicht einen Millimeter im Po war. Ich bin dann immer rigoros und sage ihm, dass ich mich umdrehen will, oder schiebe ihn weg. Er akzeptiert es immer und sagt auch nichts, und wenn ich frage, dann sagt er, dass er keinen Analverkehr will.
Ich habe aber große Angst, dass es eines Tages doch dazu kommt und es sehr weh tut. Sein Glied ist zwar nicht riesig lang, aber sehr dick, und hinten ist man ja ganz eng, oder?
Frage ist jetzt, ob Du mir sagen kannst, ob es sehr weh tut. Und ich weiß auch gar nicht, wie man so einen Einlauf macht und wie lang man vorher nix essen darf und so weiter.
So, also ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir zu beidem helfen könntest.
Ich möchte nicht so lange warten, bis uns das alles wirklich Probleme in der Beziehung macht. Sonst ist ja alles in Ordnung, er liebt mich und wir machen viel Sex.
Viele Grüße
Christiane (40)

Liebe Christiane,
eigentlich hab ich die einzelnen Fragen schon in meiner Sex-Beratung beantwortet, aber das müsstest du oder ich jetzt alles zusammensuchen, daher beantworte ich es in einem Rutsch:
Ich würde nicht zwingend davon ausgehen, dass er nun Analsex will, weil er in vielen Stellungen nicht kommt. Wenn er sagt, er will keinen, dann kannst du ihn da ruhig beim Wort nehmen (selbst wenn er es nur dir zuliebe sagt).

Ob AV weh tut, hängt von vielen Faktoren ab, u.a. vom Umfang des Penis, von der Empfindlichkeit der Frau (manche sind da SEHR schmerzempfindlich, manche nicht), von der Schmierung (man sollte immer viel Gleitmittel benutzen!), von der Vorbereitung (gutes allgemeines Vorspiel plus gezieltes Vorspiel am Anus, inklusive leichtes Dehnen), von der Erregung der Frau, von der Geschicklichkeit des Mannes etc.
Blöderweise erhöht die Kombination „sehr dicker Penis“ plus “unsensibler Penis” die Gefahr, dass Analsex der Frau Schmerzen macht.

Du solltest Klartext mit ihm reden: nämlich dass dir die Berührungen am Eingang des Anus zwar meistens gefallen, aber dass er NIEMALS ohne Absprache mit dir seinen Penis einführen soll. Wenn du das deutlich äußerst, brauchst du auch keine Angst haben, dass er es plötzlich macht, sondern kannst entspannen und seine Zärtlichkeiten genießen.
Apropos: Mach dir absolut keine Gedanken, dass du da „nicht ganz sauber“ bist. Es ist ja seine Entscheidung, das zu tun, also auch sein Risiko. Und da er es öfter macht, scheinst du dort sauber zu sein.
Klar ist das ein schönes Gefühl! Wir haben am Anus annähernd so viele Nerven wie an der Klitoris.
Ihr könnt auch mal probieren, wie es für dich ist, wenn er nur die Eichel einführt; so bekommst du schon ein bisschen Gefühl für die Sache.
Lass einfach immer (bei allem, was ihr sexuell macht) so viel zu, wie es dir damit gut geht, und signalisiere deinem Schatz gleich, wenn er aufhören soll; er kommt damit klar.

Weiterhin fragst du:
“Ich weiß auch gar nicht, wie man so einen Einlauf macht und wie lang man vorher nix essen darf und so weiter.”
Du musst keinen Einlauf machen oder vorher nix essen. Aber es wäre ganz gut, wenn zwischen dem letzten Stuhlgang und dem Analsex einige Stunden liegen (ideal ist ein halber Tag). Das gilt aber eh nur für AV, wo der ganze Penis eingeführt wird. Wenn er nur am Eingang rummacht oder nur die Eichel eintaucht, braucht ihr auf solche Sachen nicht zu achten.

Bitte lies diese Beiträge und gib sie evtl auch ihm zu lesen (oder einen Teil davon):

Spürt er beim Sex so wenig wegen Beschneidung und häufigem Onanieren?

Sexproblem: Ich spüre beim Verkehr kaum was von ihr

Beim Fingern und Verkehr spüre ich ihn nach 5 Minuten nicht mehr

Analsex: Ist der Anus nicht zu eng für Sex? Wie kann man das vorbereiten?

Sauberer Analsex: Bleibt bei AV etwas am Penis hängen?

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen