Frag Beatrice

Wo ist die Eichel und wie soll ich sie berühren?

Hey Beatrice!
Ich hab eine vielleicht etwas doofe Frage, aber ich bin noch Jungfrau und hab auch noch nie mit einem Jungen rumgemacht, also ich hatte auch noch keinen Penis direkt vor mir. Aber irgendwann wird es ja so weit sein und dann will ich nicht so doof dastehen. Meine Frage ist: Wo ist die Eichel und was soll ich damit machen, also wie soll ich sie berühren?
Wäre total lieb, wenn du antwortest
Carlotta

Der Bereich des Penis, der in der Grafik rot ist, wird “Eichel” genannt

Liebe Carlotta,
nein, die Frage ist nicht doof. Sogar viele Mädels, die schon Sex-Erfahrung haben, wissen nicht so gut, wie frau mit einer Eichel umgeht.
Also. Die männliche Eichel befindet sich am Ende eines Penis: Im unerigierten (also weichen) Zustand meistens ganz oder halb versteckt unter einer dehnbaren Mütze aus Haut (“Vorhaut”) – falls der Typ nicht beschnitten ist. Die Vorhaut ist bei Männern unterschiedlich lang, deswegen guckt bei vielen die Eichel schon halb raus, wenn das Glied größer und steif wird.
Sprich: Wenn der Penis hart ist, kommt die Eichel unter der Vorhaut hervor – außer bei beschnittenen Männern, denn die haben ja keine Vorhaut mehr – da liegt die Eichel frei und ist meistens auch nicht ganz so empfindlich.
Sie sieht tatsächlich ein bisschen aus wie die Eichel, die vom Baum kommt, nur etwas größer und rosa bis rot. Sie ist sehr empfindlich – aber gerade darum sehr empfänglich für deine Berührungen, wenn du sie nicht grade zwickst, erwürgst oder sonstwie misshandelst (obwohl es ja Typen geben soll, die grade darauf stehen…). Welche Berührungen dein Partner am liebsten hat, lässt sich nicht pauschal sagen, da musst du entweder fragen oder herumprobieren. Eines trifft allerdings auf die meisten Jungs und Männer zu, nämlich dass es sich für sie schöner anfühlt, wenn ein Gleitmittel auf der Eichel verteilt ist (entweder das, was der Penis selbst produziert, oder wenn er nix oder nur wenig ausspuckt, dann nimm ein richtiges Gleitgel oder Öl oder Vaseline).
Viel Spaß
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen