Frag Beatrice

Ich will schwanger werden und die Pille absetzen, ohne dass er es merkt

Wenn der Partner noch nicht ganz bereit ist für ein Baby, lassen manche Frauen heimlich die Pille weg und forcieren eine Schwangerschaft. Blöde Idee?

Ist es hinterlistig von einer Frau, wenn sie einfach die Pille absetzt ohne Wissen des Partners?

Halli hallo Beatrice!
Ich bin ja jetzt schon 26 und schon drei Jahre mit meinem Freund zusammen. Nun wünsche ich mir echt sehr ein Kind von ihm. Vor allen Dingen, weil er bald für 6 Monate in einem Auslandseinsatz ist (er arbeitet für ein internationales Unternehmen), da hätte ich natürlich auch gerne etwas von ihm.
Nun ist es so, dass ich die Pille nehme, vergesse sie auch manchmal, aber zu einer Schwangerschaft ist es noch nicht gekommen.
Wenn ich die Pille jetzt absetze, bekomme ich dann Nachblutungen??? Möchte relativ schnell schwanger werden. Wie bekomme ich das am besten hin??? Kannst du mir Tipps oder Tricks nennen, wie ich die Chance vergrößere, dass es beim Sex mit ihm zu einer Zeugung bzw Befruchtung kommt?
Außerdem darf er nicht merken, dass ich die Pille abgesetzt habe. Was mache ich bloß???
Hoffe, du kannst mir da einen guten Rat geben.
Charise (26)

Antwort der Paarberaterin:

Du willst die Pille heimlich absetzen und ihn mit der Schwangerschaft überrumpeln. Das finde ich eine total bescheuerte Idee. Daher beantworte ich dir auch keine der Fragen hierzu.
Ob ein Baby entstehen soll, das sollte die Entscheidung von Mutter UND Vater sein, ansonsten hat das Kind keinen guten Start ins Leben. Und du würdest eine Menge Ärger kriegen, mit ihm und mit deinem Leben (als Alleinerziehende für die nächsten 20 Jahre). Die allermeisten Männer, die derart von ihrer Partnerin verarscht werden, dass sie das Absetzen der Pille verheimlicht und das Schwangerwerden forciert, empfinden das als so einen großen Vertrauensbruch und Über-den-Tisch-gezogen-werden, dass sie ihre Liebe zu der Frau verlieren und nicht mehr mit ihr zusammen sein können; zudem haben sie Probleme, das Kind annehmen zu können; manche schaffen das nie (das Kind anzunehmen und zu lieben), und dann hat das Kind nie einen Vater. Das ist sehr bitter. Und das alles nur, weil dessen Mutter meinte, sie könne den Partner einfach so hintergehen.

Bitte besprich es mit ihm. Vor allem wenn du willst, dass er nach dem Auslandseinsatz überhaupt zu dir zurückkehrt.

Noch etwas… Du schreibst, du wollest schwanger werden, weil du “schon 26” bist. Auch das ist unsinnig. Du hast noch über zehn Jahre Zeit, ein Baby zu bekommen. Nimm dir Zeit, es gut vorzubereiten.
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen