Frag Beatrice

Es ist so schwer, ihn zu befriedigen! Er sagt, es liegt an mir

Egal ob sie ihn reitet, oral oder per Hand stimuliert: Ihr Freund kommt nicht und gibt ihr die Schuld. Seltsam: Alle Exfreunde fanden sie Bombe im Bett

Junge Frau ist kurz davor, den Penis ihres Partners rauszuholen

Hallo Beatrice!
Habe ein ziemlich großes Problem, das die Beziehung mit meinem Freund auch öfter belastet: Ich schaffe es einfach nicht, ihn beim Sex zu befriedigen, also zum Kommen zu bringen. Es klappt nur, wenn er die Initiative übernimmt, z.B. er oben ist oder die Bewegungen macht.
Wenn ich auf ihm reite, ist es anfangs ganz „nett“ für ihn, aber nach einiger Zeit macht es ihm gar keinen Spaß mehr und wir wechseln die Stellung oder hören sogar gefrustet ganz auf. Dabei würde ich ihn doch so gerne mal verwöhnen, so dass er nur daliegen und genießen kann.

Ihn oral zu befriedigen, klappt selten, und wenn, dann nur mit großer Anstrengung. Oft sind meine Lippen überbeansprucht oder meine Hand, die ich zur Hilfe benutze, sonst würde es gar nicht klappen, tut schon ein bisschen weh, weil ich versuche starken Druck auszuüben.

Wir reden sehr offen über Sex und unsere Wünsche, das bringt jedoch auch nicht viel, weil mein Freund nur sagt, es wäre nicht leidenschaftlich und eintönig. Ich blase jedoch sehr abwechslungsreich, aber einfaches Lecken und Saugen ist für ihn vielleicht die ersten 2 Minuten schön und Spielereien mit der Zunge und Drehungen mit der Hand scheint er wohl kaum zu registrieren.

Mein Freund (23) ist seit ca. 14 Jahren beschnitten und hat vor unserer Zeit viel onaniert. Ich habe ihn schon ab und zu drauf angesprochen, ob er vielleicht durch die Beschneidung sehr unempfindlich ist, doch er meint, es würde an mir liegen. Aber meine vorigen Freunde waren bisher alle der Meinung, ich wäre eine „Sexbombe“, nur mein jetziger ist so unglücklich. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Leichte Bewegungen beim Sex erregen ihn kaum. Seine Eichel ist auch total unempfindlich, er spürt am Schaft mehr.
Oft hören wir total gefrustet auf. Er, weil er nicht gekommen ist und ich angeblich wieder mal nicht leidenschaftlich genug wäre (dabei spürt er kleine Spielereien mit der Zunge an der Eichel kaum, er spürt mein Zungenpiercing mehr, wenn ich ihm an einem Finger rumlecke), und ich bin gefrustet, weil er unglücklich ist und ich mich unfähig fühle und gar nicht weiß, was ich ändern könnte.

Bitte um Antwort!
Anonyme (19)

Hi Anonyme!
Bist du sicher, dass du den richtigen Freund hast??!
Ich finde es ganz schön gemein und manipulativ von ihm, dir vor den Latz zu knallen, es würde an dir liegen und du seiest nicht leidenschaftlich genug und der Sex sei eintönig. Also für mich klingt es keineswegs so, als ob dem so wäre. Für eine 19jährige scheinst du ganz schön erfahren und eigentlich auch lustvoll zu sein. Obendrein bist du nicht passiv, sondern aktiv, und es liegt dir am Herzen, deinem Freund im Bett Vergnügen zu verschaffen. Also wenn deine Exen gesagt haben, du bist Bombe im Bett, so kannst du das ruhig glauben (und ich glaube es auch).
Dein Freund ist vermutlich durch die Beschneidung und durch das viele Onanieren ziemlich unempfindlich geworden. Das ist heute leider ein sehr verbreitetes Phänomen, dass Männer sich zu stark auf “Pornonanie” konditionieren und dann beim rellen Sex Orgasmusprobleme haben; ich beschreibe das auch in zweien meiner Bücher:
Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!

Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung.

Ich sag dir was: deine raffinierten Oral-Künste und andere Bemühungen sind bei ihm „Perlen vor die Säue geworfen“!!! Spar dir die Anstrengung, er weiß es ohnehin nicht zu würdigen.
Wenn du diesen Kerl tatsächlich behalten willst (also mich würde der Sex mit dem nicht nur anstrengen, sondern auch frustrieren!), dann rate ich dir zwei Maßnahmen:

1) Geh in die Sexberatung hier und und lies den Beitrag
«Spürt er so wenig wegen Beschneidung und häufigem Onanieren?»
Drucke es aus und gib es deinem Freund. Sprich Klartext mit ihm, wie sehr dich das frustet (alles, was du mir erzählt hast).

2) Bitte ihn, dir zu zeigen, wie er es sich mit der Hand macht. Mach es nach. Hab Geduld mit dir selbst, wenn es nicht auf Anhieb klappt, und er muss auch Geduld haben. Vermutlich musst du ein Weilchen üben.

Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen