Ich schaff es nicht, ihn mit der Hand zu befriedigen

Liebe Beatrice!
Ich habe seit 5 Monaten einen sehr lieben Freund, der mit seinen 31 Jahren sexuell weit erfahrener ist als ich. Ich habe vor ihm erst mit einem Mann Sex gehabt, der aber im Prinzip nur „drübergerutscht“ ist. Meinem neuen Freund ist Sex sehr wichtig und ich bemühe mich sehr, seinen Anforderungen zu entsprechen.
Ich muss sagen, dass ich im letzten halben Jahr schon viel gelernt und jede Menge Spaß gehabt habe. Aus Deinen Briefen habe ich mir auch schon viele Tipps geholt, aber zu meiner Frage habe ich nichts gefunden: Mein Freund nimmt oft meine Hand und führt sie zu seinem Penis. Er möchte, dass ich ihn streichle und ihn dann mit der Hand zum Orgasmus bringe. Mein Problem ist, dass mir nach einiger Zeit einfach die Kraft ausgeht… Er braucht auch so lange, was anscheinend daran liegt, dass ich nicht die richtige Technik drauf habe. Meist nimmt er dann meine Hand in seine und bewegt sie so, wie er es gerne hat, aber sobald er mich wieder loslässt, geht es wieder nicht richtig weiter… Im Endeffekt dringt er dann in mich ein oder ich flüchte mich in den Oralsex.
Was kann ich tun, um ihn richtig manuell zu befriedigen?
Liebe Grüße, Christin (25)

„Wie

Liebe Christin,
bitte geh zuerst mal im mein Sex-FAQ und lies: «Wie soll ich seinen Penis anfassen, wie befriedige ich ihn per Hand?»
Wenn du beide Hände nimmst (dafür musst du bequem sitzen, z.B. im Schneidersitz neben ihm) oder eine für den Penis, eine für Hoden oder Damm (je nachdem, worauf er steht), sollte es schneller gehen. Wenn die eine Hand müde ist, dann wechsle sie ab. Sollte die Aktion dann immer noch zu anstrengend sein, kannst du ihn ja auch mit dem Mund “anheizen” und erst das letzte Stück mit den Händen machen. Abgesehen davon, weiß ich nicht, was dagegen einzuwenden ist, wenn du ihn mit den Händen anheizt und er dann in dich eindringt? Das ist doch eine optimale Kombination. Vor allem, da dein Freund ja mitkriegt, wie es dich anstrengt. Die meisten Frauen benutzen den Handverkehr nur als Vorspiel (bzw. sehr viele machen kaum Handverkehr, weil der Mann Vaginal- oder Oralverkehr geiler findet).
Außerdem solltest du mal folgendes ausprobieren: Bewege, wenn du ihn manuell stimulierst, deine Hand locker aus dem Handgelenk, als ob du einen dieser kleinen flüssigen Joghurts aufschüttelst, statt den ganzen Arm oder Unterarm zu bewegen.
Diese Tricks stammen übrigens aus meinem Buch «Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!», darin finden sich sehr viele Tipps, um sexuelle Aktionen weniger anstrengend zu gestalten.

Du sagst: “Ich bemühe mich sehr, seinen Anforderungen zu entsprechen“.
Liebes Mädel, es geht beim Sex nicht darum, „Leistung“ zu bringen oder “Anforderungen” zu erfüllen! Es geht darum, dass beide Spaß haben und es genießen! Frag mal deinen Freund, ob er es wirklich so schlimm findet, wenn du das Manuelle nicht bis zum Ende machst.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder