Vorhaut-Bändchen angeritzt

Hallo Beatrice!
Ich und meine Freundin haben ein kleines Problem. Nun ja, vielmehr habe ich ein kleines Problem. Sie hat mir nämlich beim Blowjob mit ihren Zähnen ein bisschen an meinem Vorhautbändchen rumgeritzelt (unabsichtlich, versteht sich). Jetzt ist es an der bewussten Stelle etwas “dünner” – also es ist halt ne Kerbe drin und hat bei Berührung weh getan 🙁
Aber so von allein (also ohne Berührung) tut es nicht weh, und ich kann die Vorhaut auch normal zurückziehen, ohne Schmerzen zu haben.
Ich hab jetzt mal ne Zeitlang Blowjob-Verbot ausgesprochen…

Heilt das wieder von alleine? Oder sollte ich da doch mal nen Arzt aufsuchen? Und wenn: Was für einen?
Und jetzt mal eine (wahrscheinlich dumme) Frage: Wozu braucht man das Vorhautbändchen überhaupt???
Danke, der Johannes (21)

Hi Johannes,
zum Arzt gehen solltest du, falls die Stelle weh tut und/ oder sich entzündet. Aber so wie´s klingt, hast du ja keine Beschwerden, und die Kerbe kann der Arzt auch nicht mehr rückgängig machen. Was du tun solltest, ist: Erst mal (2-3 Wochen) vorsichtig mit dem Penis umgehen, auch beim Sex keine allzu heftigen Aktionen; auf gute Hygiene achten, aber keine Seife oder Duschgel dranlassen (wenn, dann nur sehr hautfreundliche Waschlotionen); Heilsalbe draufschmieren (z.B. Bepanthen).
Und deine Freundin muss beim Blow Job in Zukunft die Zähne aus dem Spiel lassen – klar, oder?
Wozu ist das Vorhaut-Bändchen (auch Frenulum genannt) gut? Das kann ich nur mutmaßen: vielleicht um die Vorhaut am richtigen Platz zu halten und ihr eine gewisse Stabilität zu verleihen (damit sie z.B. beim Verkehr nicht wild hin- und herwabert), sowohl beim erigierten als auch beim schlaffen Penis; zudem erhöht sie die Empfindungen beim Verkehr und bei Stimulation, da sie viele Nerven besitzt.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder