Frag Beatrice

Kleiner Penis wegen Übergewicht und dickem Bauch?

Beeinflussen starkes Übergewicht und ein dicker Bauch die Größe des Penis? Die Antwort lautet definitiv JA. Es liegt an mehreren Faktoren, hier sind sie…

Liebe Beatrice,
ich habe ein Riesen (kleines) Problem: Ich bin 17 und mein Penis hat im Normalzustand nur zwei Zentimeter und im steifen gerade mal 13 Zentimeter. Kann es sein, dass es daran liegt, dass ich hohes Übergewicht und natürlich auch einen sehr dicken Bauch habe? Was kann ich dagegen tun? Ich danke dir jetzt schon…
Dein Dennis (17)

Lieber Dennis,
abgesehen davon, dass erigierte 13 Zentimeter durchaus noch im Mittelfeld liegen, kann ich verstehen, dass dir die zwei Zentimeter im Normalzustand oftmals zu schaffen machen. Okay. Das kann Veranlagung sein, aber ich denke, es hängt durchaus mit dem Übergewicht zusammen.
Denn das Fettgewebe vom Bauch überlagert den Penisansatz und macht ihn nicht nur tatsächlich etwas kürzer, sondern lässt ihn auch noch kürzer wirken. Dazu kommt, dass sehr viele übergewichtige Männer zu wenig männliche Hormone haben (je mehr Fettgewebe im Körper, desto mehr werden männliche Hormone in weibliche “umgebaut”), und grade in der Wachstumsphase des Penis (diese kann ungefähr bis zum 18. Lebensjahr dauern) wirkt sich das negativ aus. Das heißt, Übergewicht kann in der Pubertät und „Spätpubertät“ wirklich dazu führen, dass dein Glied nicht so groß wird, wie es bei Normalgewicht werden könnte.

Wenn du zu dick bist: Kein Eis, keine Burger!
Wenn der dicke Bauch deinen Penis kleiner macht, sollten bestimmte Speisen gemieden werden

Von daher habe ich drei Empfehlungen:
1) Sieh zu, dass du schon heute damit anfängst, Gewicht zu verlieren (Sport, Bewegung, Ernährungsumstellung).

2) Meide Alkohol, Nikotin und Zucker, denn sie stören die Hormonbildung; sorge für guten Schlaf (ca. 8 Stunden pro Nacht), eine gesunde fettarme Ernährung mit viel frischem Gemüse, Obst und Protein und bewege dich viel an der frischen Luft – all dies kurbelt die Produktion von männlichen Hormonen an.

3) Geh zu einem Facharzt (am besten einem sog. „Endokrinologen“) und frag nach, ob es möglich ist, dass er dir die medikamentöse Gabe von Hormonen verschreibt. Dies ist meines Erachtens zum Beispiel möglich, falls du eine sog. „Fettbrust“ hast.

Bitte lies dazu diese Briefe:
«Wird durchs Abnehmen mein Penis größer und die Fettbrust kleiner?»

«Kann ich durch Testosteron meinen Penis vergrößern?»

«Woher kommt eine Fettbrust oder ein Männerbusen, wie kriegt man das weg?»

Ganz unten bei den “Verwandten Beiträgen” findest du noch mehr Infos!

Herzlichst,
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen