Seit dem Krafttraining ist sein Gemächt (Penis und Hoden) kleiner geworden

Sind seine Klöten und der Penis kleiner geworden?

Er sieht jetzt aus wie Herkules, aber Penis und Hoden sind viel kleiner!


Hallo Beatrice!
Meine Frage an dich bezieht sich auf meinen Freund. Er und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Er sagte früher immer, er wäre zu dünn, da machte ich ihm den Vorschlag, ins Fitnesstudio zu gehen. Seit über einem Jahr trainiert er wie ein Verrückter, seit einen halben Jahr sieht er fast aus wie Herkules. Nur im Genitalbereich ist alles irgendwie kleiner geworden. Früher hatte er fast so große Hoden wie ein Kinderüberraschungsei. Heute sind seine Eier kaum noch zu fühlen. Auch wenn ich seine Eier streicheln will, weicht er immer aus. Sein Penis war auch irgendwie größer. Ich hab sogar das Gefühl, er ist oft nicht mehr so hart wie früher.
Was ist da passiert und was kann da noch passieren?? Wenn ich ihn frage, weicht er immer aus.
Vielen Dank schon im voraus
Manuela (22)

Liebe Manuela,
sieht ganz danach aus, als ob dein Freund Anabolika schluckt. Das sind Mittel, die dafür sorgen, dass die Muskeln schneller und größer wachsen, aber der Preis ist leider,
• dass die Hoden schrumpfen
• dass evtl. auch der Penis etwas kleiner wird,
• die Fruchtbarkeit leidet (weil viel weniger Spermien hergestellt werden),
• oft lässt auch die Potenz nach (manchmal eine Folge der Verstimmungen und Depressionen oder der Gefäßverengung – Anabolika können all dies mit sich bringen!)
• und es gibt eine Menge längerfristige Gesundheitsprobleme (z.B. Herz, Kreislauf, Blutgefäße, also Gefahr von Herzinfarkten, Schlaganfällen etc.).
Aus diesen Gründen sind Anabolika verboten, aber viele Muskelfanatiker besorgen sie sich immer noch “schwarz”, unterm Ladentisch.
Vielleicht solltest du ein ernstes Wort mit ihm reden, dass er dir mit weniger Muskelbergen, aber einem normalen Penis und normalen Hoden, besser gefallen hat. Du kannst dir auch Info-Material über die Risiken, Nebenwirkungen und Folgen von Anabolika besorgen (z.B. im Internet) und ihm zeigen, denn möglicherweise weiß er gar nicht, was er sich mit dem Zeug antut.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder