Wie halte ich den Sex-Nimmersatt bei der Stange?

Hallo Beatrice,
mein Freund (27) ist in sexueller Hinsicht wahrlich eine kleine Raupe Nimmersatt.
Wir sind seit 8 Monaten zusammen und haben eigentlich ein sehr vertrautes, gutes Sexleben. Allerdings könnte und möchte er immer. Egal wo. Das ist aber nicht das Problem, Sex im Freien, wunderbar, solange es noch nicht zu kalt ist, Sex im Auto, in der Umkleide, im Treppenhaus etc.; wir haben auch schon alle möglichen Sexpraktiken, Stellungen in verschiedenen Varianten, Blow Jobs, Rubbeln, Reiben, Intimmassage usw. ausprobiert.
Doch er wird sehr schnell gelangweilt. Tantra fehlt vielleicht noch und Analverkehr, doch dazu konnte ich mich trotz seines Bettelns noch nicht durchringen.
Wie bewahre ich unsere Beziehung bzw. ihn vor der sexuellen Langeweile? Dieses Problem nagt mit der Zeit an der ganzen Beziehung.
Wie kann ich ihn noch überraschen? Ich bräuchte wirklich dringend Tipps für seine Sextrips.
Danke schon im voraus, Corinne (23)

Hi Corinne,
wenn eure Beziehung auf so wackligen Beinen steht, dass sie schon nach 8 Monaten (!!!) an sexueller Langeweile zu zerbrechen droht, trotz des ganzen Programms, was du veranstaltest, dann solltest du dir nicht überlegen, wie du NOCH mehr Varianten in den Sex bringst, sondern ob du mit dem richtigen Mann zusammen bist.
Schätzchen, normale Leute, die verliebt sind, sind nach acht Monaten auch noch über Blümchensex glücklich! Klar hat man ein paar Varianten ausprobiert, andere Stellungen und Oralverkehr und Handarbeit und so, aber grade von einer so jungen Frau wie dir kann ein Mann eigentlich kaum mehr erwarten, und er sollte auch zufrieden sein mit dem, was er bekommt. Immerhin scheinst du nicht grade zu den Prüden zu gehören.
Kann es sein, dass er hauptsächlich des Sex wegen mit dir zusammen ist? Oder glaubst DU das vielleicht im Hinterstübchen? Meinst du unterbewusst, für eine Frau gibt es nur sexuelle Mittel, um einen Mann zu halten? Lass dir von mir versichern: Sex spielt zwar eine wichtige Rolle, und wenn er GAR NICHT stimmt, ist das vielleicht ein Grund zur Trennung. Wenn er einigermaßen läuft (und bei euch läuft er ja eigentlich gut!!!), ist er KEIN ein Grund zur Trennung.
In einer guten Beziehung spielt Sex nicht die Hauptrolle. Sehr sehr viele Männer kriegen von ihrer Partnerin nicht den Sex, den sie wollen, oder auch nicht genug, aber sie bleiben trotzdem.
Schon mal was von „Liebe“ gehört? Von Zusammengehörigkeitsgefühl? Von Geborgenheit, Freundschaft, Sich-Verstehen?
Also sollte dein Freund Dinge von dir verlangen, die dir widerstreben (Analverkehr, Tantra etc.), und macht eure Beziehung davon abhängig, dann ist eines ganz klar: er liebt dich nicht.
Statt dir wilde, abgefahrene, heiße Sextipps zu geben, rate ich dir also lieber zu einem eingehenden Gespräch mit ihm, in dem du ihm deine Ängste mal offen darlegen solltest.

Eine Menge Tipps findest du übrigens in meinen „Sex-FAQ“ im Brief Wie bringen wir wieder Spannung in unser liebesleben?
aber die sind eigentlich für Leute, die schon JAHRELANG zusammen sind! und nicht erst frische, aufregende acht Monate.
Daher rate ich dir nicht nur, deine Ängste offenzulegen, sondern auch, dich rarer zu machen, also nicht so viel zur Verfügung zu stehen! Das ist mein voller Ernst, denn dadurch wirst du für den Mann automatisch reizvoller (auch sexuell) und hast es nicht nötig, ihm ständig “neues Programm” bieten zu müssen.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder