Mein Schwager soll uns beim Sex beobachten, damit er wieder Lust kriegt

Hallo Beatrice!
Die Sache, um die es geht, betrifft außer meiner Frau (48) und mich noch ihren Bruder (52) und seine Frau (54). Wir kennen uns seit unserer Hochzeit vor 7 Jahren und haben ein gutes Verhältnis zueinander (gemeinsame Ausflüge, Radtouren usw.). Meine Frau trifft sich außerdem gelegentlich mit ihrer Schwägerin zu einem Schwätzchen. Neulich ist sie von einem solchen Besuch mit einer Nachricht zurückgekommen, die ziemlich ungewöhnlich war. Irgendwie sind die beiden dabei auf das Thema Sex zu sprechen gekommen und meine Schwägerin hat meine Frau gefragt, ob sie mit ihrem Sexleben zufrieden sei (was meine Frau bejahte und auch von meiner Seite her stimmt). Dann hat sie geäußert, bei ihr und ihrem Mann spiele sich im Bett nichts mehr ab. Sie leide darunter, hätte aber keine Möglichkeit, dies mit ihm direkt zu besprechen. Nun möchte sie ihm auf eine ungewöhnliche Weise „Appetit“ machen. In ein paar Wochen kommen wir zu den beiden zu Besuch und übernachten auch dort. An diesem Abend sollen nun meine Frau und ich, wenn wir zum Schlafen ins Gästezimmer gehen, „vergessen“, die Tür zu schließen, und anfangen zu vögeln. Sie will dann ihren Mann zur Tür locken („Guck mal, Schatz, was die beiden da machen!“) und denkt sich, dass er dann reagiert.
Wir waren über diesen Vorschlag erstmal ziemlich platt und haben darüber natürlich lange geredet. Meine Frau meint, sie könne sich vorstellen, das zu tun, und mir würde es auch nichts ausmachen (wir sind beide ziemlich „ungehemmt“). Aber wir haben auch Bedenken, dass dieser Schuss nach hinten losgehen könnte (wenn mein Schwager nämlich nicht wie erwartet reagiert). Sollen wir uns darauf einlassen? Ein Tipp wäre super.
Peter (50)

Anderen Paaren beim Vögeln zuschauen

Wenn er mich und meinen Mann beim Sex beobachtet, wird er dann wieder Lust bekommen?

Lieber Peter,
was ist das nur für eine bekloppte Idee?! Ich kann nur raten: TUT ES NICHT! Die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich nach hinten losgeht, ist sehr groß. Nicht nur, dass er meines Erachtens nicht in eurem Sinne reagieren wird, sondern es wird auch (vor allem in Nachhinein) eine unangenehme Stimmung zwischen euch entstehen, die euer bis jetzt gutes verwandtschaftliches Verhältnis ernsthaft trüben könnte. Die Wahrscheinlichkeit, dass er durch das voyeuristische Erlebnis wieder Lust auf seine Frau bekommt, ist sehr gering. Denn wenn das so einfach wäre, könnte er genauso gut Pornos anschauen. Was er höchstwahrscheinlich sogar tut… und, hilft es? Nein.
Das Problem liegt woanders. Vielleicht reizt seine Frau ihn nicht mehr, vielleicht gibt sie ihm nicht den Sex, den er mag, vielleicht stimmt irgendwas in der Beziehung nicht mehr, vielleicht ist er ehemüde, vielleicht begehrt er eine andere… Es gibt noch viel mehr mögliche Ursachen, und die sollten die beiden erst mal rausfinden.
Experimente wie das, was sich seine Frau ausgedacht hat, sind nur Makulatur.
Und wieso hat sie „keine Möglichkeit, dies mit ihm direkt zu besprechen“??
Häh? Die beiden sind verheiratet! Da sollte man fürwahr über sowas sprechen können. Außerdem gibt es noch tausend andere Möglichkeiten, wie sie ihm Appetit machen könnte. Da muss sie nicht euch beide vorschicken. Schenk ihr (oder ihm) lieber meine Bücher
«Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!»
und
«Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung».
Im ersten gibt es jede Menge Ideen, wie man auf unanstrengende Weise das Liebesleben aufpeppen kann, und Tipps, wie man am besten über Sex redet, das zweite Buch liefert wertvolle Hintergrund-Infos, warum bei einem Paar die Erotik den Bach runtergeht oder beim einzelnen die Lust verschwindet, und ebenfalls Tipps, wie man am besten über Sex kommuniziert.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder