Was passiert bei einer Beschneidung? Kann ich das selber machen?

Hallo Beatrice!
Ich habe mal eine ganz doofe Frage… Wie läuft eine Beschneidung des Penis ab, kann ich das selber machen und wie geht es? Wie lange tut es weh?
Mit freundlichen Grüßen,
Konstantin (17)

Wie geht eine Beschneidung und wo kann man es machen lassen?

Schnipp schnapp, Vorhaut ab!

Hallo Konstantin,
um Gottes Willen, schnippel bloß nicht selber dran rum! Das kann nur ein Arzt (zum Beispiel ein Urologe und/oder ein Chirurg) machen.
Wie der Eingriff beziehungsweise das Kürzen sich gestaltet, hängt von der Vorhaut und der Problematik ab; zum Beispiel eine stark vernarbte und verengte Vorhaut verlangt eine andere OP-Methode als eine sehr dehnbare Vorhaut. Ein guter Arzt hat etliche verschiedene Methoden in petto.
Im Vorgespräch wird nicht nur die Methode besprochen, sondern auch, ob die Vorhaut entweder ganz weg soll oder teils erhalten bleibt.
Die Operation dauert etwa 20 bis 30 Minuten, bei örtlicher Betäubung oder Kurz-Vollnarkose, danach kann man nach Hause gehen. Hinterher liegt die Eichel frei (wobei es auch Techniken gibt, bei denen sie teilweise bedeckt bleibt). Die Narbe ist später nicht zu sehen.
Übrigens: Die Krankenkasse zahlt nur bei medizinischer Indikation (z.B. Phimose, also Vorhautverengung).
Ansonsten kostet´s von ca. 200 bis teilweise über 1000 Euro; der Preis richtet sich u.a. danach, ob Vollnarkose oder nur lokale Betäubung verabreicht werden muss und wie hoch der Aufwand des Eingriffs ist, und danach, bei welchem Arzt man es machen lässt – ein Schönheits-Chirurg nimmt in der Regel deutlich mehr als ein Urologe.

Wie lange tut es weh? In der ersten Woche ziemlich, besonders bei Erektion. Der Verband kommt schon nach einigen Tagen ab, doch Sex gibt´s erst mal nicht (laut Vorschrift mindestens 10 bis 14 Tage, in der Praxis meist etliche Wochen!). Unangenehm ist auch die Überempfindlichkeit der freiliegenden Eichel, die ständig an der Kleidung reibt – es kann bis zu drei Monate dauern, bis ein Gewöhnungseffekt eintritt und auch die Eichelhaut fester geworden ist.
Etwa jeder 20ste hat Nachblutungen, da muss oft nochmal genäht werden. Weitere 5 Prozent haben Wundheilungsstörungen.

Bitte lies dazu auch diese beiden Texte und alles unter “Verwandte Beiträge”:
Fragen zur Vorhaut und zur Beschneidung
Beschneidung rückgängig machen – geht das?

Alles klar?
Beatrice Poschenrieder