Frag Beatrice

Wir stehen beide auf speziellen Sex (BDSM-Sex), hat unsere Beziehung eine Zukunft?

Ich habe immer zwischen Beziehung (Liebe) und BDSM getrennt. Nun habe ich einen neuen Freund und vertraute ihm meine Vorlieben an…

Ich habe immer zwischen Beziehung (Liebe) und BDSM getrennt. Nun habe ich einen neuen Freund und vertraute ihm meine Vorlieben an…

Ich bin schon länger in der SM-Szene und werde durch solche Settings erregt...
Ich bin schon länger in der SM-Szene und werde durch solche Settings erregt…

Liebe Beatrice!
Obwohl ich noch relativ jung bin, bin ich schon seit einigen Jahren in der BDSM-Szene unterwegs. Ich habe da immer viel Spaß, aber hatte noch nie eine Beziehung, die eben diese Seite meiner Sexualität abdeckte. Meine bisherigen Partner waren sich zwar schon im Klaren darüber, dass ihr Schatzi gerne von Männern verhauen wird (so der allgemeine Tenor), aber sie selber waren nicht dafür zu begeistern (was ja auch ok ist).
Ich habe also immer schön zwischen Beziehung (also der “großen Liebe”) und BDSM getrennt.
Nun habe ich einen neuen Freund und habe ihn vor kurzem mit meinen Vorlieben vertraut gemacht… Er bekam ganz glänzende Augen und gestand mir, dass er sein Leben bisher genauso getrennt geführt hat wie ich. “Na prima”, habe ich mir gedacht, und eine Weile ging das auch richtig gut… Nur mittlerweile haben wir beide keinen Spaß mehr am “normalen” Sex, bzw. wenn wir nicht in Richtung BDSM unterwegs sind, haben wir keinen Sex.
Meine Frage richtet sich jetzt dahingehend, dass ich mir ernsthafte Sorgen mache, ob diese Beziehung in der Form überhaupt einen Sinn hat – eine Außenstehende kann das sicher besser beurteilen…
Leicht verzweifelte Grüße von Tine (25)

Hi Tine,
natürlich hat eure Beziehung in der Form einen Sinn. Wie heißt es so schön: “Erlaubt ist, was gefällt (beiden)”. Wenn euer Sexleben sich für euch beide erfüllt und befriedigend anfühlt, warum solltet ihr dann nicht so weitermachen? Man muss nicht um jeden Preis “normal” sein und “normalen” Sex haben. Den braucht man streng genommen nur zum Kindermachen, und das würdet ihr ja wohl noch hinkriegen, wenn´s soweit ist, oder? Und wenn einem von euch beiden mal wieder der Sinn nach Missionarsstellung & Co steht, kann er es ja äußern. Das ist wie alles übrige eine Frage der Absprache. Für eine gute Beziehung muss man eben auch im Sexuellen immer wieder kommunizieren: über Wünsche, Tabus, Befürchtungen, Negativpunkte (eine Menge Tipps hierzu und konkrete Anleitungen enthält mein Ratgeber «Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung»).
Genieß es lieber in vollen Zügen, dass du endlich einen Schatz gefunden hast, der sowohl herzensmäßig als auch sexuell gut zu dir passt. Ich gratuliere!
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen