Sie beißt und kratzt mich, mich nervt´s

Hi Beatrice,
es gibt einige Verhaltensweisen meiner Freundin, die mich arg stören und wo ich zudem nicht genau weiß, wie ich sie zu verstehen habe. Wenn wir zusammen im Bett liegen, fängt sie immer wieder an mich zu beißen, mich zu zwicken oder mir irgendwie anders weh zu tun. Ich sage ihr immer wieder, dass es mich stört und nervt (also es geht echt so weit, dass beim Beißen schon manchmal Blut fließt und Blutergüsse am ganzen Körper entstehen). Aber für sie scheint es wie ein Spiel zu sein. Also sie neckt mich, wenn ich sie dann mal leicht kitzle, oder z.B. wenn sie mal wieder die ganze Decke für sich beansprucht und mich so herausfordernd angrinst und ich mir, ohne ihr weh zu tun aber mit Kraft die Decke wieder hole, fängt das Gebeiße, Gekratze usw. an (manchmal auch ohne jeglichen Grund). Ich versuch sie immer festzuhalten, damit sie es lässt und sauge nur mal leicht an ihrem Körper, mache ihr Gänsehaut oder knabber ganz sanft an ihr (was, wenn sie es bei mir machen würde, mir eigentlich richtig gefallen würde).
Als Grund, warum sie es macht, sagt sie nur, sie fände es witzig, wie ich dann immer reagiere, und weil ich ja nicht kitzelig bin, müsste sie sich halt was anderes suchen. Dass sie mich mal streichelt oder zärtlich am Körper küsst, kommt, wenn überhaupt, nur mal im Vorspiel vor. Ich mache immer Andeutungen, dass ich genau sowas vermisse und es mir immer öfters so vorkommt, als ob sie mich gar nicht wirklich liebt. Sie redet auch überhaupt nicht über Gefühle und unsere Beziehung. (Wir sind jetzt 2 Monate zusammen, kennen uns aber schon über 1 Jahr sehr gut.)
Wie ist das einzuordnen?
Marten (18)

Hi Marten,
wie das einzuordnen ist? Entweder sie ist tierisch unsensibel und ein bisschen sadistisch, oder sie selber steht auf Kratzen und Beißen. Probier es aus. Beiße und kratz du sie genau so, wie sie´s bei dir macht. Sollte sie dann „aua“ schreien und „was machst du denn da?!“, kannst du erwidern, dass sie genau das bei dir tut. Sag ihr nochmals mit aller Deutlichkeit, dass du das weder lustig findest noch haben willst. Und bei den Liebkosungen, die du gern von ihr hättest, solltest du es nicht bei Andeutungen belassen. Sag und zeig ihr ganz klar, was dir gefällt. Mach es ihr vor. Ich schätze, sie hat solche Liebkosungs-Arten einfach nie gelernt. Möglicherweise hat sie auch von ihren Eltern und/oder Geschwistern körperliche Zuwendung eher in Form von Kneifen und Beißen bekommen. Sei du ihr ein liebevoller und geduldiger Lehrer und bring ihr bei, wie viele schöne Möglichkeiten es gibt, zueinander zärtlich zu sein. Achte allerdings drauf, dass du sie, falls sie dich wieder „misshandelt“, nicht dafür belohnst (z.B. durch Lachen, Zärtlichkeit, Geduld). Schimpf dann mit ihr oder gib ihr einen Klaps auf die Finger oder verlasse sogar das Bett. Umso mehr musst du sie loben und lieb zu ihr sein, wenn sie in deinem Sinne zärtlich ist. So wird sie es allmählich lernen und begreifen.
Viel Erfolg
Beatrice Poschenrieder