Was wollen Frauen im Bett hören? Dirty Talk für weibliche Ohren

Hi Beatrice!
Ich schau mindestens jeden zweiten Tag vorbei, ob schon wieder neue interessante Briefe online sind! Einer der Briefe, den Du zum Thema Was für schweinische Sachen könnte ich ihm sagen? veröffentlicht hast, enthält eine echt gute Liste *g*, die allerdings nur für Frauen zu gebrauchen ist – also dass die Frau es dem Mann sagt. Hättest Du vielleicht auch einige solcher “Sachen” (in der angenehmeren Sprache) parat, die Frauen gerne hören?
Bedanke mich schonmal und mach weiter so!
Florian (24)

„Was

Hi Florian!
Also du willst wissen, was man den Mädels im Bett so sagen kann. Gleich vorweg eins: Die Pornosprache finden die meisten Frauen ziemlich daneben. Zwar: Je erregter deine Bettgefährtin, desto derber kann deine Sprache werden, aber die Süße darf sich dabei nie als billiges „Fickobjekt“ fühlen (wie es die Ausdrücke im Porno oft nahelegen). Die meisten Frauen sind da viel sensibler als Männer, und so kann es sein, dass sie selbst im heißesten Stelldichein zu Eis erstarrt, wenn du ihr Sachen zuraunst wie “ich reiß dir deine Fotze auf”.
“Fotze” ist eh tabu (herabsetzend), “aufreißen”, “reinrammen”, “pfählen” und dergleichen ebenso (zu gewalttätig) wie auch alles, was in die Richtung geht.
Die wenigsten Frauen wollen im Bett als Schlampe, Dreckstück, Hure und dergleichen beschimpft werden! Die meisten wollen spüren, dass sie geliebt und begehrt werden und dass dich der Sex mit ihnen völlig um den Verstand bringt. Hier sind die Sachen, die vielen gefallen und ihre Lust und ihre Motivation zum Sex vergrößern:
– Oh ja, das ist so schööön…!
– Oh meine Liebste / Süße
– Das fühlt sich toll an / Du fühlst dich sooo gut an.
– Ich will dich spüren.
– Ich will dich!
– Du machst mich ganz verrückt / total wahnsinnig / ganz wild / so geil…
– Du bringst mich um den Verstand.
– Ich hab so eine Lust auf dich.
– Du bist so schön / sexy / süß / aufregend /…
– Ich könnt mit dir die ganze Nacht…
– Gib mir deine süße Muschi.
– Du machst mich ja so an / Dein Geruch macht mich ja so an.
– Du schmeckst so toll.
– Ich liebe deinen Po / deine Haare / deinen Hals…
und so ähnliches Zeugs.
Viel Erfolg beim Probesprechen,
Beatrice Poschenrieder