Beim Masturbieren verkrampft sich mein Unterleib

Hallo liebe Beatrice,
ich befriedige mich seit anderthalb Jahren selbst. Das mache ich so, dass ich meinen Kitzler reibe.
Leider komme ich nie zum Höhepunkt, denn mein Unterleib verkrampft sich immer, so dass es gar nicht schön ist. Was mach ich falsch, ist etwas mit mir nicht in Ordnung??? Bitte hilf mir!!!
Juliane (17)

Hi Juliane,
möglicherweise reibst du zu stark und zu direkt, das ist ein häufiger Grund, dass frau “da unten” verkrampft, oder du willst es zu sehr erzwingen und bist daher angespannt. Probier mal folgendes:
1) Auf den Kitzler dick Gleitgel auftragen (ersatzweise geht auch Vaseline, aber Gleitgel ist besser), dann erst sanft reiben; oder
2) nicht den Kitzler, sondern die Umgebung reiben, oder mit der flachen Hand den ganzen Bereich so hin und her bewegen, dass der Kitzler mitbewegt wird (also der Finger liegt nicht direkt drauf); oder
3) nimm die andere Hand; oder
4) reib deinen Kitzler nicht mit der Hand, sondern reibe ihn an etwas, z.B. am Kissen, an der Bettkante, o.ä. oder benutze den Wasserstrahl der Handdusche.
Zusätzliche Tipps findest du im Brief “Masturbation für Frauen: So wird Masturbieren schöner” und in dem dort genannten Buch.

Was noch? Wann immer du dich befriedigt, dann stell dir dabei Sachen vor, die dich sexuell anmachen. Das können auch ganz schmutzige, fiese Sachen sein, für die du dich eigentlich ein bisschen schämst. Aber findet ja nur im Kopf statt, also wurscht!
Und vor allem: Versuch nicht krampfhaft zu kommen. Genieß einfach das schöne angenehme Gefühl, das du an dir selbst erzeugst. Eine gewisse Anspannung kann zwar förderlich für den Orgasmus sein, aber nie Verkrampfung! Und man muss im rechten Moment loslassen können! Aber das wird sich irgendwann von selbst einstellen.
Viel Spaß,
Beatrice Poschenrieder