Meine Freundin lässt den Sex nur über sich ergehen, was tun? (TEIL 1)

Liebe Beatrice,
ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin (25) zusammen und es geht ganz gut mit uns, doch leider habe ich bzw. wir bzw. (leider) sie einige Probleme.

1. Wir wohnen beide noch daheim (Studenten) und sehen uns vielleicht 2-3mal die Woche. Bei diesen Treffen kommt es auch zum Sex, doch irgendwie geht die Initiative immer von mir aus, ich habe noch nie erlebt, dass sie von sich aus Sex mit mir will. Hat sie denn kein Verlangen nach Intimität mit mir?

2. Ich glaube, dass sie nur mit mir Sex hat, weil sie meint, sie müsste es tun – es hat etwas Geschäftsmäßiges. Ich weiß nicht, wie ich es genau beschreiben soll, aber ich habe das Gefühl, dass sie versucht Sex mit mir zu haben, damit ich dann während der restlichen Zeit, in der wir uns sehen, nicht darüber rede und davon anfange.

Sie hat wenig Lust und lässt Sex über sich ergehen

Mir ist Sex wichtig, aber sie geht nicht mehr gern mit mir ins Bett

3. Mir scheint, als ob sie am Sex mit mir keine große Freude hat, sie wird auch nicht feucht (trotz langem Vorspiel) und wir müssen immer Gleitgel benutzen. Auch hatte sie NOCH NIE auch nur annährend einen Orgasmus, wenn ich mit ihr geschlafen habe. Sicher ist sie mal gekommen, aber nur dann, wenn sie sich gestreichelt oder einen Vibrator benutzt hat (prüde sind wir also beide nicht). Sie sagt, die fehlende Feuchtigkeit sei auf ihre Pille zurückzuführen und es sei normal, dass manche Frauen durch die Pille “ungeil” werden. Am Anfang unserer Beziehung war sie geiler, vielleicht lag es auch einfach daran, dass sie mir das nur vorgespielt hat, um mir zu gefallen, da mir Sex unheimlich wichtig ist. Es stimmt mich immer traurig, wenn ich meinen Spaß im Bett hatte und sie nicht befriedigen konnte. Angebote, dass wir sie erst befriedigen und ich sie dann erst penetriere, lehnt sie ab.

4. Früher ließ sie sich auch oral verwöhnen, mittlerweile findet sie es eklig. Auch sind ihr Berührungen von mir (Hand, Zunge) am Hals, am Ohr, Schenkel-Innenseiten, also eigentlich überall, da wo Frauen erogene Zonen haben, unangenehm. Sie zuckt zusammen. Dadurch habe ich das Gefühl, dass sie sich vor mir ekelt (muss sie ja nicht…).

5. Sie hat Phasen, in denen sie sich täglich bis zu 8mal selbst befriedigt (wenn sie alleine ist) und nur kurze Zeit dafür benötigt, aber wenn ich anwesend bin, ist es immer etwas anderes. Du kannst dir vorstellen, wie mich das verletzt.

6. Sie ist sehr eng gebaut und ich habe einen überdurchschnittlich großen und dicken Penis. Sie hat jedes Mal Schmerzen, wenn ich in sie eindringe, was für uns beide, sicherlich mehr für sie, unangenehm ist. Weitet sich mit der Zeit ihre Scheide?

7. Mein Penis müffelt nach Fisch. Ich bin ein sauberer junger Mann. Ich dusche jeden Tag morgens, wechsle meine Unterhosen täglich und benutze für meinen Genitalbereich Waschlotion. Aber er müffelt schon kurze Zeit später einfach wieder. Woran kann das liegen? Ich bin nicht beschnitten.

8. Meine Freundin hat auch einen Körperkultkomplex, sie ist 1,66 cm groß, wiegt 52 kg, hat mit 70C einen Traumbusen… doch sie ist unzufrieden und ich habe geradezu den Verdacht, dass sie sich vor ihrem Körper ekelt. Von meiner Seite kam früher (vor 2 Jahren) leider etwas Kritik, die ich mittlerweile sehr bereue, weil ich sie traumhaft finde. Doch sie sagt öfters während des Sex, dass ich nicht da und dorthin schauen soll. Wie kann ich ihr da helfen? Ich sage so oft es geht, wie toll sie doch aussieht, aber helfen tut es nicht.
Ich bin für jeden Ratschlag dankbar
Flo (26)

 

Hi Flo,
zu 1. Vielleicht kommst du ihr immer zuvor? Vielleicht hat sie sexuell eine viel längere Anlaufzeit als du? Hier gibt´s ein Suchfunktions-Fensterchen, bitte gib da mal das Stichwort “Initiative” ein.
Bitte lies dazu auch den Brief «Sie ergreift nie die Initiative zum Sex!»
Allerdings scheint mir auch, dass sie tatsächlich “kein Verlangen nach Intimität” mit dir hat, worauf dein Punkt 2 hinweist (und viele der anderen Punkte). Für diesen Mangel ist nicht nur eine Ursache verantwortlich, sondern ein ganzes Bündel (siehe Punkte 2 – 7).

zu 2) Dieses Verhalten erweckt in mir den Anschein, als ob du möglicherweise zu oft betonst, wie wichtig Sex für dich ist, und sie öfters direkt oder indirekt dazu drängst. Sie erledigt den Sex wie eine Aufgabe, weil sie befürchtet, dich sonst zu verlieren (obwohl er ihr keinen Spaß macht). Dieser mehrfache sexuelle Druck ist der zuverlässigste Lustkiller.

zu 3) Unter der Rubrik “Scheide, Kitzler & Co” findest du etliche Briefe zum Thema trockene Scheide. Bitte geh die alle durch.
Die Pille kann die Lust ein bisschen mindern, aber ich glaube nicht, dass sie bei einer 25jährigen die Scheide trockenlegt. Schon dein Brief liefert ja jede Menge anderer Gründe, warum sie keine Lust hat – ich vermute, es ist eher die Lustlosigkeit und innere Abwehr von Sex, die ihre Scheide nicht liebesbereit werden lässt. Dass ihr jedes (!) Mal Gleitgel braucht, ist eigentlich ziemlich beunruhigend. Eine Frau in ihrem Alter wird eigentlich bei Erregung von selber feucht. Könnte das zum Teil daran liegen, dass das Vorspiel zu kurz oder nicht nach ihrem Geschmack ist?

zu 4) So reagieren Frauen, die vermuten, dass ihr Partner sie nur deswegen an diesen Stellen berührt, weil er gleich Sex haben will, und sie das eigentlich abwehren wollen. Mein Tipp: Meide diese Stellen und streichle sie woanders (z.B. Rücken, Arme, Füße, Kopfhaut, Gesicht).

zu 5) Von Natur aus lustlos ist sie also nicht. Du bist verletzt, dass sie so ausgiebig masturbiert, aber hast du sie je liebevoll gefragt, was mit ihr und ihrer Lust auf dich los ist? Wenn du es wirklich liebevoll und völlig ohne Vorwurf oder Druck tust, wird sie dir auch eine Antwort geben.

zu 6) Zu allem Elend kommt auch noch, dass sie so wenig Lust auf dich hat, dass ihre Scheidenmuskulatur sich eng macht.
Weitet sich ihre Scheide noch? Naja, wenn alle für sie ungünstigen Faktoren behoben wären, vielleicht schon.
Eine Frau kann durchaus auch einen großen Penis aufnehmen, wenn sie denn körperlich und seelisch aufnahmebereit ist. Deine Freundin ist es in keinerlei Hinsicht, und ich frage mich, warum sie sich das antut. Welche Frau hat schon Spaß am Sex oder Lust drauf, wenn´s jedes Mal weh tut? Dazu kommt ja auch noch, dass sie nicht mal feucht ist.

zu 7) Auch dies ist ein überzeugender Grund, Sex mit demjenigen zu vermeiden. Hilfe! In meiner Sexberatung findest du einige Briefe zum Thema „Penis riecht nicht gut“, vor allem in der Rubrik “Penis und so”, aber auch in den “Sex-FAQ´s”.

zu 8) 95 % der Frauen sind unzufrieden mit ihrem Körper, und trotzdem meiden nicht 95 % der Frauen Sex. Wenn eine Frau wirklich Lust hat, vergisst sie ihre Körperkomplexe.
Ich hab ein bisschen das Gefühl, du möchtest deiner Freundin die Hauptschuld für euer rückgängiges Sexleben geben, aber wenn man denn von “Schuld” reden kann, so liegt sie zwischen euch: dass ihr euch nicht wirklich austauscht über das, was EIGENTLICH alles dahintersteckt.
Ich vermute, deine Freundin schweigt und lässt den Sex zähneknirschend über sich ergehen, weil sie Angst hat, dich zu verlieren, falls sie sich weigert (was sie eigentlich gern tun würde) und Klartext redet. Und du: warum beschläfst du seit Jahren ein Mädel, das so offensichtlich keine Freude daran hat, sondern sogar noch Schmerzen? Wie bringst du das fertig? Das ist für mich die größte Frage in der ganzen Geschichte.

Bitte lies unbedingt mein Buch „Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung“ und schau meine 4-teilige Serie über den Orgasmus der Frau, da geht´s nämlich vor allem um weibliche Erregbarkeit, unten schon mal Teil 1…
Herzlichst, Beatrice Poschenrieder
((Für Teil 2 dieses Briefes bitte hier klicken!))