Mein Penis wird nur beim Onanieren richtig steif

Mein Schwanz wird nur beim Wichsen steif, beim Sex zu zweit ist er zu weich

Mein Penis macht, was er will, und wird beim Sex mit Freundin nicht richtig hart!

Hi Beatrice.
Ich habe eine Frage, die mich und meine Freudin zum Nachdenken veranlasst hat. Wenn ich mit meiner Freundin schmuse (z.B. wenn wir uns küssen oder wenn sie mich mit dem Mund verwöhnt), werde ich zwar sehr schnell sexuell erregt, kriege auch einen härteren Penis, nur wird er nicht richtig steif. Es ist eher mittendrin, nicht ganz „hart“ und auch nicht ganz „weich“.
Während des Geschlechtsverkehrs wird mein Penis zwar härter als beim Schmusen, jedoch nicht hundert Prozent. Aber wenn ich mal mein Glück selber in die Hand nehme, dann wird er schön hart.
Meine Freundin denkt, dass sie mich nicht erregen würde oder so, aber ganz im Gegenteil, ich finde sie sehr sexy und ich mag es sehr, wie sie im Bett ist.
Wie kann ich meiner Erektion richtig auf die Sprünge helfen?? (auch beim Küssen usw…)
Liebe Grüße
David (28) & Miriam

Hi David,
ich wende mich jetzt nur mal an dich, denn ich denke, sie kann da nicht so viel machen; und offenbar tut sie ja einiges, z.B. dich mit dem Mund verwöhnen. Normalerweise ist das ja ein unfehlbarer Weg, um einem Mann eine gute Erektion zu bescheren.
Die Frage ist, was ist beim Onanieren entscheidend anders als beim Liebesspiel mit ihr? Hast du evtl. eine unterschwellige Angst, ihr mit einem zu harten Penis weh zu tun? Bzw. etwas anderes damit zu bewirken?
Oder hast du ein starkes Leistungsdenken beim Sex mit ihr? Sowas in der Art von „ich muss unbedingt meinen Mann stehen“? Auch das kann der Steife abträglich sein.
Du hast ja nicht geschrieben, wie lang ihr schon zusammen seid, aber falls es noch nicht lang ist, besteht gute Hoffnung, dass sich das Problem im Laufe der Zeit verliert, wenn ihr euch seelisch und körperlich noch besser kennengelernt habt. Voraussetzung ist natürlich eine offene und humorvolle Kommunikation über Sex.
Meiner Meinung nach ist nämlich ein halbsteifer Penis überhaupt keine Katastrophe, solange er noch einigermaßen „funktioniert“, d.h. Verkehr ist möglich und ein Orgasmus auch. Ein weicherer Penis kann sich sogar sehr süß anfühlen. Von daher meine ich: Setz dich nicht unter Druck, entspann dich mental und körperlich und problematisiere die Sache nicht! Genieße das Zusammensein mit ihr, mit all den Berührungen, Zärtlichkeiten, stell dich auf Lust und Sinnlichkeit ein und nicht auf die technische Ausführung des Aktes.

Ferner kannst du noch folgendes probieren:

1) Achte mal beim Onanieren auf deine körperlichen Vorgänge, vor allem auf die Muskulatur im Unterleib und zwischen den Beinen. Ist sie angespannt oder entspannt? Was genau ist dort angespannt oder auch nicht? Versuche, das auch in den Zweiersex zu übertragen. Und wenn du z.B. befürchtest, zu früh „abzuschießen“, kannst du ein Kondom überziehen.

2) Teste unbedingt, ob es deiner Härte hilft, wenn du einen Monat auf Selbstbefriedigung verzichtest (gänzlich!). Wahrscheinlich schon. Bitte lies dazu auch
«Nach zwei Minuten macht er schlapp, obwohl ich gerne Sex mit ihr habe»
«Halbsteif: Beim Sex mit ihr wird der Penis meist nicht richtig hart».

3) Vielleicht hast du beim Masturbieren starke erotische Phantasien, die dir beim Zweiersex fehlen. Auch die kannst du versuchen, dir in den Kopf zu holen – falls es dich und deine Freundin nicht stört, dass du beim Akt mit ihr zwischendurch mal ein wenig „abwesend“ bist.

4) Besorg dir einen Penisring und teste den zuerst beim Onanieren und dann (falls du gut damit klar kommst) beim Sex mit deiner Süßen. Bitte lies dazu in meiner Sex-Beratung den Brief
* Penisring, Cockring: Wie wende ich´s an?
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder