Ich habe seine heimliche Sexsammlung entdeckt – alles dreht sich um „Cuckold“!

Was genau hat es mit diesem Cuckold-Fetisch auf sich? Was findet mein Mann daran so geil? Will er es in die Tat umsetzen, wenn ja, wie?

Hallo Beatrice,
ich bin 29 und seit 4 Jahren mit meinem Mann (31) zusammen, drei davon verheiratet. Alles läuft soweit eigentlich sehr gut! Wir haben im letzten Jahr ein Haus gekauft und haben alles in Eigenleistung renoviert. Es war viel Arbeit und wir haben jede freie Minute in unser Haus investiert. Wir sind zwar auch ab und zu nochmal mit Freunden ausgegangen oder waren auf Geburtstagen, aber es war natürlich viel weniger als früher, vor dem Haus. Unser Liebesleben ist in der Zeit leider auch oft etwas zu kurz gekommen.
Wir hatten zwar regelmäßig Sex, aber weniger als früher, und wenn wir Sex hatten, dann abends nach der Arbeit und den Arbeiten im Haus, also fast immer nur die „Schnelle-Nummer“. Vielleicht sind unsere Probleme ja in dieser Zeit entstanden!?
Wir wohnen jetzt seit Weihnachten im Haus und mein Mann hat jetzt hier sein eigenes Büro und ich auch. Er arbeitet wirklich viel und oft lang, auch von zuhause – dachte ich immer… Aber seit knapp 3 Wochen zweifle ich immer mehr daran, dass er wirklich abends immer noch arbeiten muss!
Ich habe eigentlich nur was an seinem Rechner ausdrucken wollen, weil mein (älterer) Rechner das Fotoformat nicht öffnen konnte. Ich bin wirklich nicht neugierig oder groß eifersüchtig, aber ich habe dann in seinem PC Dinge gefunden, die mich echt schockiert haben! Er sieht sich nicht nur Sex-Filmchen und Sex-Bilder im Internet an, er hat sogar Geschichten von Leuten auf seinem Rechner gespeichert. Geschichten oder Berichte von Dingen, die Leute erlebt haben!
Bei allen Sachen geht es immer um ein Thema, dass ich vorher nicht kannte. Der Begriff, der aber immer wieder auftaucht, ist „Cuckold“.
Leider weiß ich gar nicht recht, was es bedeutet, ich hab zwar im Internet nachgesehen und kann mir einiges denken, wegen der Filme, Fotos und Geschichten, aber die Frage, die mich nachts nicht mehr schlafen lässt, ist: Was findet mein Mann DARAN so geil???
Was ich da teilweise gesehen und gelesen habe, was da Pärchen so erleben, ist schon echt KRASS!!!
Was erregt ihn daran?
Haben Männer öfter solche Fantasien? Meine beste Freundin ist schon ewig mit ihrem Mann zusammen und sagt, dass es nichts Ungewöhnliches wäre und dass ihr Mann früher auch schon mal solche Fantasien hatte.
Aber ich frage mich, was will mein Mann? will er sich mit anderen Leuten treffen, mit anderen Frauen schlafen, oder was geht ins seinem Kopf vor?
Ich weiß nicht, ob er gestört ist oder was ich tun soll!!!???
Ich will ihn nicht verlieren und ich will auch nicht, dass er denkt, dass ich ihn kontrolliere. Ich will nicht alles verlieren, was wir uns gerade erst aufgebaut haben!!
Kannst du mir bitte helfen?
LG, Marie (29)

Liebe Marie,
im Grunde ist ein „Cuckold“ nur ein Mann, der seine sexuelle Lust und Erregung daraus bezieht, seine feste Partnerin mit anderen Männern für Sex zu teilen oder sie an andere „auszuleihen“; dabei sieht er entweder zu oder macht selber mit oder lässt es sich später von ihr in allen Details erzählen.
Welche Dimensionen ein Cuckold-Sexakt annimmt, ist sehr unterschiedlich. Bei manchen Cuckold-Fetischisten ist es noch relativ harmlos (z.B. er schaut zu, wie seine Frau von seinem Nachbarn genommen wird, und befriedigt sich dabei selbst), bei manchen geht es in sehr extreme Richtungen (die Partnerin wird an mehrere Männer gleichzeitig ausgeliehen und darf von diesen nach Belieben benutzt, auch gequält und erniedrigt, werden).

Du schreibst: “Meine beste Freundin … sagt, dass es nichts Ungewöhnliches wäre und dass ihr Mann früher auch schon mal solche Fantasien hatte.”
Naja, es ist nicht grade so, als ob fast jeder Mann Cuckold- oder Wifesharing-Fantasien hat! Und es kommt eben auch sehr drauf an, welche Formen von Cuckold-Sex den jeweiligen Mann ansprechen. Ich denke, die harmlosen Varianten sind bestimmt schon manchen Männern in den Sinn gekommen; die extremen aber nicht. Bei den extremen Formen geht es als Basis-Thema auch um Macht über die Frau und Hass auf sie; wobei dieser Machtwille und Hass sich keineswegs auf die reelle Partnerin beziehen muss, sondern oftmals bezieht er sich eigentlich auf eine frühere weibliche Bezugsperson (meistens die Mutter).

Du fragst: “Was findet mein Mann DARAN so geil??? … was will mein Mann, will er sich mit anderen Leuten treffen, mit anderen Frauen schlafen oder was geht ins seinem Kopf vor?”
Das kann ich dir auch nicht sagen, denn ich kann ja nicht in seinen Kopf reinschauen. Was die reelle Umsetzung betrifft: Bei manchen bleibt es bei einer Phantasie, andere wiederum haben den Drang, es auszuleben.

Da es dich so sehr mitnimmt und belastet, führt wohl kein Weg dran vorbei, dass du ihm diese Fragen selbst und direkt stellst. Es ist nicht so schlimm, wenn er sich kontrolliert fühlt, denn du hast ja nicht absichtlich geschnüffelt, sondern die Sachen per Zufall entdeckt. Stell dir mal vor, es wäre andersrum: Er muss deinen Computer benutzen, um was auszudrucken, und entdeckt, dass du da Sex-Chats und Nacktfotos von anderen Männern gespeichert hast. Da wäre es doch komisch, wenn er es für sich behält und sich im Stillen damit herumquält, statt es mit dir zu besprechen.

Noch etwas hierzu:
“Wir hatten zwar regemäßig Sex, aber weniger als früher, und wenn wir Sex hatten, dann abends nach der Arbeit und den Arbeiten im Haus, also fast immer nur die „Schnelle Nummer“. Vielleicht sind unsere Probleme ja in diese Zeit entstanden!?”
Mit der Zeitnot durch den Haus-Umbau hat die Cuckold-Vorliebe nichts zu tun. Entweder sie ist schon länger da, aber du hast halt nichts gemerkt, oder sie hat etwas mit dem Gefüge in eurer Beziehung zu tun (auch hier kann es etwas sein, wovon du bisher nichts ahnst, z.B. dass er befürchtet, du könntest ihm überlegen sein, oder eine unterschwellige Wut auf dich).

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen