Frag Beatrice

Er nutzte ihre Unerfahrenheit aus, um sich sexuell abzureagieren (Teil 2)

Teil 2 der Beratung für eine junge Frau, die von ihrem ersten Sexualpartner missbraucht wurde und Probleme mit ihrem jetzigen Freund hat

(Für Teil 1 dieses Briefes bitte hier klicken!)

Ist sie so deprimiert, weil ihr erster Sexualpartner sie missbraucht hat?Hallo Beatrice,
ich wollte deine Fragen noch beantworten,
3) Wieso hattest du vorher überhaupt keinen Kontakt zu Männern bzw. Jungs?
und
5) Hast du Probleme, dich deinem Freund körperlich zu öffnen?

Bei mir ist das Interesse an Jungs erst sehr spät entstanden. Ich fand einfach nie den Zugang zu ihnen. Und bin irgendwie auch gar nicht auf die Idee gekommen, dass ich “mir einen Freund suchen könnte”.

Antonio ist 37, mein Freund B 29.
B ist vom Typ her sehr junggeblieben, sieht aus wie 22 und brachte auch nur wenig Erfahrung mit (er hatte nur mit 20 eine Freundin, es hielt jedoch nicht mal ein halbes jahr).

B hat Antonio gedroht, dass er alles seiner Frau erzählen wird, ihn persönlich besuchen geht (und er ist sonst total gegen Gewalt), wenn er sich noch jemals bei mir melden wird.
Ich denke nicht, dass ich mich rächen will. Ich hätte zu sehr Furcht vor Antonios Reaktion, ich finde, er ist unberechenbar..
Der Drang nach Antonio ist seit dem letzen Vorfall verschwunden. Ich fürchte mich jedoch davor, ihm unerwartet zu begegnen. Zudem träume ich noch oft von ihm.

B nimmt sich immer ganz lieb viel Zeit und erklärt mir, was an ihm wie funktioniert. Doch seit ich selber alles nachgelesen habe, fühle ich mich sicherer. Wir haben auch schon fleißig geübt 🙂

Ja, B und ich haben seit gut einviertel Jahren Geschlechtsverkehr. Ich verspüre mit ihm keine Schmerzen, komme aber nicht zum Höhepunkt, weil es mir dann oft zu schnell geht. Auch wenn wir uns gegenseitig von Hand verwöhnen, brauche ich immer vieeeel länger als er. Ich habe manchmal Mühe, mich ihm hinzugeben, meine Gedanken abzustellen. Seine Berührungen sind schön, aber oft empfinde ich sie als zu grob.
B ist absolut kein Kuscheltyp. Er sagt immer, es gäbe ihm nichts, wenn ich ihn umarmen würde. Das ist für mich sehr schlimm, da ich diese Nähe sehr brauche. Und wenn wir dann einmal Sex haben, geniesse ich eine Umarmung von ihm mehr als alles andere.
Was ich vielleicht noch erwähnen sollte: dass wir selten Sex haben. Einmal in der Woche, meistens am Wochenende. So ist es bei uns oft wie zwischen zwei Anfängern..
B ist in Sachen Sex recht offen und würde mich meistens am liebsten von oben bis unten abschlabbern. 🙂 Er hat mir sehr dabei geholfen, meinen Körper akzeptieren und entdecken zu können. Jedoch weiß ich selbst nach so langer Zeit nicht richtig, was mir so gefällt.
Das Mädchen (21)
 

Liebes Mädchen,
das klingt alles sehr gut, wie es sich in letzter Zeit bei dir entwickelt. Du hast Antonio allmählich überwunden, und ich rate dir, ihm konsequent aus dem Weg zu gehen – auch wenn du ihm begegnen solltest: Dreh dich weg und verschwinde aus seiner Nähe, meide den Kontakt und das Gespräch.

B scheint ein netter Typ zu sein, und alles, was du über deine sexuellen Probleme erzählst, ist völlig normal für eine “Anfängerin”:

• “…komme aber nicht zum Höhepunkt, weil es mir dann oft zu schnell geht. Auch wenn wir uns gegenseitig von Hand verwöhnen, brauche ich immer vieeeel länger als er. Ich habe manchmal Mühe, mich ihm hinzugeben, meine Gedanken abzustellen.”

• “Jedoch weiß ich selbst nach so langer Zeit nicht richtig, was mir so gefällt.”
Das sind alles Sachen, die völlig normal sind und bei fast allen Frauen so sind, die sexuell wenig Erfahrung haben. Das wird sich im Laufe der Zeit geben, wenn du weiterhin so eine gute Entwicklung machst wie jetzt.

Übrigens kommt die Mehrzahl der Frauen nicht durch reinen Geschlechtsverkehr zum Orgasmus, sondern braucht eine gezielte Stimulation der Klitoris. Ganz viele Infos bekommst du in meiner Youtube-Video-Reihe „Orgasmusprobleme der Frau: Die 12 häufigsten Gründe, warum sie nicht kommt“ – es hat mehrere Teile, unten findest du Teil 1.

Das einzige, was nicht so gut ist, ist, dass du das Kuscheln vermisst und dass er manchmal zu grob ist. Sag es deinem Schatz ruhig, was du brauchst! Und bitte ihn öfter darum! Er liebt dich und wird es sicher gern tun.

Alles Liebe und Gute
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen