Was ist griechisch, spanisch, russisch usw.? Sexpraktiken nach Länder-Codes

Griechisch, spanisch, französisch beim Sex

“Spanisch” ist, wenn sein Fisch zwischen ihren Brüsten…

Hallöchen Beatrice,
allgemein weiß man ja, was die sexuelle Spielart „Französisch“ ist. Kennst du auch andere Beispiele, die bestimmten Ländern zugeordnet werden? Z.B. was ist „Griechisch“ oder „Spanisch“ oder “Russisch”?
Nen lieben Gruß, Sandra (30)

Hi Sandra,
dann wollen wir mal…
“Griechisch”: Analverkehr.

“Spanisch”: Der Mann reibt seinen Penis zwischen den zusammengedrückten Brüsten der Frau – dass sie dafür eine gewisse Oberweite braucht, ist klar…

“Russisch”: Dafür gibt´s mehrere Definitionen.
A) Intimmassage mit Öl.
B) Analmassage, aber ohne Verkehr.
C) Oberschenkel-Koitus.

“Deutsch”: Blümchensex, z.B. Verkehr in der Missionarstellung.

“Schwedisch”: Dafür gibt´s mehrere Definitionen.
A) Alle sexuellen Spielarten mit mehr als zwei Personen; z.B. Gruppensex mit Auslosung der Partner.
B) Reizung des Partners/ der Partnerin mit den Händen oder mit Sextoys.
C) Bevor der Mann eindringt, wird seine Vorhaut zurückgezogen, damit die Eichel besonders viel Stimulation abbekommt.

“Arabisch”: Dafür gibt´s mehrere Definitionen.
A) Der Mann tunkt sein Glied vor dem Eindringen in warmes Öl oder heißes Wasser. Soll bei beiden Partnern die Durchblutung anregen.
B) Analsex.
C) Der Mann liegt auf dem Rücken und rührt keinen Finger und auch sonst kaum was. Die Frau, oben, bringt ihn zum Orgasmus, indem sie u.a. ihre Scheidenmuskeln rhythmisch bewegt.

“Türkisch”: Die Frau tut so, als wolle sie nicht, ist widerspenstig – zur „Strafe“ werden ihr die Hände zusammengebunden und der Mann macht mit ihr, was er will.

“Englisch”: SM-Erotik, aber nicht das Hardcore-Zeug, sondern eher die gängigeren Varianten, z.B.: Die Frau spielt die Gouvernante, die ihn – den ungehorsamen Knaben – erziehen und züchtigen muss, etwa mit Schlägen auf den Po. Es können damit aber auch einfach nur Fesselspiele gemeint sein.

“Mongolisch”: Der Penis wird zwischen die Pobacken der Frau geklemmt und durch seine oder ihre Bewegung stimuliert (ohne Eindringen in den Anus!).

“Italienisch”: Der Penis wird in die Achselhöhle der Frau gelegt, sie drückt den Arm so an ihren Körper, dass er gut umschlossen ist, dann wird er durch seine oder ihre Bewegung stimuliert.

“Albanisch”: Wie “italienisch”, nur in der Kniekehle der Frau.

“Indisch”: Verkehr in komplizierten Kamasutra-Stellungen – siehe auch “Das Kamasutra: Die Kunst der erotischen Liebe“.

“Französisch” (für alle, die´s noch nicht wissen): Oralverkehr, am Manne oder Weibe.

Mehr fällt mir grade nicht ein! Wenn einer meiner Leser hier etwas ergänzen möchte: bitte, gern!
Beatrice Poschenrieder