Sie hat Haare auf der Brust

Hallo Beatrice,
mein Problem handelt sich um etwas, was sicher nur SEHR wenige Mädchen /Frauen haben. Mir wachsen Brusthaare. Was soll ich dagegen machen?
Angefangen hat das ganze im Alter von ca. 12. Damals waren es nur ganz kurze, helle, dünne und wenige Härchen um meine Brustwarzen herum. Im Laufe der Zeit sind es mehr geworden. Sie sind auch länger und dunkler und etwas dicker geworden…
Früher waren ca. 6 Haare um jede Brustwarze herum. Dann mit 14 habe ich sie einmal alle weggezupft. Und sie sind genau so wieder nachgewachsen. Seitdem hab ich sie, so wie sie sind, gelassen, da ich Angst hatte, noch stärkere Brusthaare zu bekommen.
Sie sind mittlerweile genauso wie vor nem Jahr… Es sind nur Haare um meine Nippel herum und nirgens sonst, und es sind nun schon um die 10 Haare pro Brust.
Ich schreibe dir diesen Brief wirklich aus tiefster Verzweiflung… Ich weiß nicht mehr weiter in meinem Frust.
Bisher habe ich es noch keinem erzählt und traue es mich auch nicht. Vor allem nicht den Jungs, die eine Beziehung mit mir eingehen wollen, da ich annehme, dass sie sich wirklich ekeln würden.
Vor allem könnte man das bei mir nie im Leben denken. Ich habe eine sehr schöne Figur (sehr schlank, aber mit weiblichen Rundungen), sehr oft werde ich mit Models verglichen – und dann das.
Außerdem habe ich eine sehr ausgeprägte Haarpracht, dafür bewundern mich auch alle.

Ich mache mir große Sorgen, da ich nicht weiß, wie sich das in der ZUKUNFT entwickeln wird. Werde ich noch mehr Haare bekommen? Wo vor allem? Werde ich Bartwuchs dazubekommen?
Was soll ich nur unternehmen?
Und vor allem, bin ich unnormal?
Ich habe auch Probleme beim Schwimmengehen oder dergleichen.
Ich bin so am Ende… sogar während ich diesen Text niederschreibe, bekomme ich Gänsehaut, da ich es garnicht glauben kann, dass das auf mich zutrifft. Schon beim Wort „Bartwuchs“ bekomme ich leichte Depressionen.
Dazu kommt noch ein Problem: Mein Freund, mit dem ich nun schon seit fast nem halben Jahr zusammen bin, möchte auch mal mehr als nur küssen. Ich doch auch, aber wie soll ich jemals meinen BH fallen lassen.
ICH HOFFE, DU KANNST MIR HELFEN UND DANKE DIR SEHR
Nicole (16)

Unerwünschte Körperbehaarung, Haare an den falschen Stellen

Manche haben Haare auf den Beinen, manche auf der Brust…

Hi Nicole,
nein, du bist absolut nicht unnormal. Mach dir nicht so viele Sorgen – es besteht auch kein Grund, wegen der paar Haare Panik zu kriegen, geschweige denn Depressionen.
Es kommt öfter vor, dass Frauen Haare auf der Brust haben, vor allem rund um die Brustwarzen. Die zupft man einfach mit einer Pinzette aus, fertig. Dann hat man ein paar Wochen Ruhe, und wenn sie wieder rausblinzeln, werden sie abermals ausgerupft.

Du fragst:
„Werde ich noch mehr Haare bekommen? Werde ich Bartwuchs dazubekommen?“
Wahrscheinlich nicht. In deinem Alter spielen oft die Hormone verrückt und sorgen dann zum Beispiel für so seltsame Körperhaare.
Wenn du dafür sorgst, dass dein Hormonhaushalt in Ordnung ist, wird sich die Behaarung normalisieren.
Das bedeutet unter anderem:
• Rauchen strikt unterlassen.
• Keine Drogen nehmen, Alkohol stark einschränken.
• Gesund ernähren und drauf achten, dass du weder starkes Übergewicht hast noch zu schlank bist. Zum Beispiel Unterernährung killt weibliche Hormone, das ist schlecht für die Schönheit. Das selbe gilt für den Fall, dass eine Frau zu wenig Körperfett besitzt.
• Ausreichend schlafen (7 bis 8 Stunden).
• Jeden Tag viel Tageslicht tanken (sprich, jeden Tag ins Freie gehen, egal ob es Sonne hat oder nicht, und auch möglichst nicht bis mittags schlafen und dann zuhause rumsumpfen).
• Jeden Tag bewegen (auch wenn es nur ein Spaziergang ist).
Noch ausführlichere Infos zu diesen Themen (Hormone, Weiblichkeit, Körperbewusstsein) findest du in meinem Buch «Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung».

Liebe Grüße, Beatrice Poschenrieder