Frag Beatrice

Sex im Wasser: Im See, Freibad, Whirlpool oder in der Badewanne

Kann das Wasser aus der Badewanne, aus einem See oder Pool in der Scheide Schaden anrichten? Was tun, damit es nicht hineinkommt?

Sex im See, Pool oder in der Badewanne, ist das schädlich / gefährlich? Was muss man beachten?
Sex im Wasser – wie wird´s eine rundum schöne Sache?

Hallo Beatrice!
Erst einmal ein ganz großes Lob an deine tolle Beratung.
Ich selbst hätte da mal eine Frage. Ist Sex im Wasser, z.B. in der Badewanne, im Freibad, in einem Swimmingpool, Whirlpool oder See, gefährlich, wenn dadurch Wasser in die Scheide gerät? Könnten dadurch Entzündungen oder ähnliches entstehen?
Wäre klasse, wenn ich von dir eine Antwort bekäme…
Katharina (24)

Hey Katharina,
Sex in einem Naturgewässer oder einem Pool kann durchaus schädlich für die Scheide sein, weil da manchmal Keime rumschwimmen. Also normalerweise ist die Vagina unten ja zu – durch den natürlichen Muskeltonus der Ringmuskulatur am Scheideneingang, daher kommen die Keime beim Baden oder Schwimmen im Prinzip nicht rein. Aber durch Sex wird die Vagina ja nicht nur geöffnet, sondern das Wasser wird geradezu hineingetrieben und hineingerieben. Wobei dies schädlich sein KANN – muss aber nicht! Es kommt auch drauf an, wie lang ihr´s treibt und wie gesund deine Scheide ist (also wie gut ihre Abwehr funktioniert).
Sex in der Badewanne ist weniger schädlich, kann jedoch unter Umständen auch schaden, nämlich dann, wenn zu viel Badewasser zu lange in die Scheide gerät – dann wird ein Teil der Scheidenflora rausgespült, aber genau die ist ja für die Abwehr von Keimen zuständig. Und da die Scheide oft mit Keimen in Berührung kommt (z.B. beim Sex), haben diese da drinnen dann leichtes Spiel, sich auszubreiten. Wenn ihr´s in der Wanne tut, dann bitte ohne Badezusätze und das Wasser sollte nur warm, nicht heiß, sein.

Ein zusätzliches Thema kann das hier sein:
Kondome und Sex im Wasser – ist die Verhütung noch sicher?

Herzlichst,
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen