Er hat starke Schmerzen bei oder nach der Ejakulation

Hallo liebe Beatrice,
der Sex mit meinem Freund ist super, wir hätten da nur ein kleines Problemchen! Also, wir schlafen miteinander und wenn er kommt oder gekommen ist, hat er fürchterliche Schmerzen. Hab ihm schonmal vorgeschlagen, ihm in mir ein wenig Ruhe zu goennen, aber das schmerzt ihn noch mehr!
So macht das alles keinen Spaß mehr. Wieso kamen die Schmerzen erst jetzt? Wir haben doch schon so oft miteinander geschlafen! Und woher kommen die Schmerzen? Er will dann auch gar nicht, dass ich ihn dann noch anfasse.
Wäre lieb, wenn Du mir kurz antwortest!
Deine Svenja (23)

Hi Svenja,
bevor ich was dazu sage, hier ein paar Rückfragen:
1) Seit wann schlaft ihr miteinander und wie oft?
2) Seit wann genau besteht das Problem? Und fällt es zeitlich mit irgendeiner Änderung in eurem Sexverhalten zusammen? (z.B. Benutzung einer neuen Kondommarke oder einer neuen Praktik)
3) Zeigt sein Penis seitdem irgendwelche äußerlichen Veränderungen? Wenn ja, welche?
4) Welcher Art sind die Schmerzen genau? Wie fühlen sie sich an?
5) Wie lang halten sie an?
6) Treten sie wirklich erst mit der Ejakulation auf?
7) Sind sie noch spürbar, wenn er den Penis rausgezogen hat?
8) Gab´s bei dir mit dem Auftreten seiner Schmerzen irgendwelche körperlichen Veränderungen?
Bis dann, Beatrice

Hi Beatrice,
Ich beantworte jetzt schnell die Fragen, bin so gespannt. Mein Freund hat nämlich schon gar keine Lust mehr auf Sex und ich ehrlich gesagt auch nicht. Weil es mir an die Nerven geht, wenn er sich gleich zurückzieht.

1) Seit 8 Monaten schlafen wir nun schon miteinander.

2) Seit wann genau besteht das Problem?
Weiß ich gar nicht so genau! Schätzungsweise seit 3 Monaten. Länger auf keinen Fall. Dachte ja erst immer, er hätte einen Krampf, bis er irgendwann mal den Mund aufgemacht hat.
Veränderung im Sexverhalten? Stellungen? Ja, da haben wir schon viel durchprobiert, aber alles scheint „danach“ weh zu tun. Kondome benutzen wir keine.

3) Zeigt sein Penis seitdem irgendwelche äußerlichen Veränderungen?
Nee, der sieht eigentlich immer wieder ganz erholt aus. Keine Verfärbung ect.

4) Welcher Art sind die Schmerzen genau? Wie fühlen sie sich an?
Hört sich vielleicht doof an, aber ich hab nie nachgefragt. Er zieht jedenfalls immer ein Gesicht, als ob er einen Krampf im Bein hätte.

5) Wie lang halten sie an?
Mhh, mindestens 2 Minuten. Da darf ich ihn auch gar nicht anfassen.

6) Treten sie wirklich erst mit der Ejakulation auf?
Ja, sobald er abspritzt, tut es ihm weh!

7) Sind sie noch spürbar, wenn er den Penis rausgezogen hat?
Ja, aber da scheinen sie dann etwas weniger zu werden.

8) Gab´s bei dir mit dem Auftreten seiner Schmerzen irgendwelche körperlichen Veränderungen? – Nein, gar nicht…
Vielen lieben Dank im voraus, Svenja

Liebe Svenja,
es gibt vier Hauptgünde für starke Schmerzen bei und/ oder nach der Ejakulation:
1) Prostata-Entzündung
2) Prostata-Vergrößerung
3) “Kavaliersschmerzen” (auch “blaue Eier” genannt),
4) Urethritis = Harnröhrenentzündung (die würde er aber höchstwahrscheinlich auch beim Pinkeln merken).

Kavaliersschmerzen treten auf, wenn der Mann über eine längere Zeitphase seine Erektion aufrecht erhält und dann erst verspätet oder gar nicht ejakulieren kann. Dieses Phänomen tritt nur bei manchen Männern (also nicht bei allen) auf und oftmals auch nur in bestimmten Lebensphasen.

Eine Prostata-Vergrößerung ist normalerweise eher eine Angelegenheit bei älteren Männern, kann aber vereinzelt auch jüngere Männer betreffen, z.B. bei einem Karzinom (Krebs).

Ich tippe bei deinem Freund am ehesten auf eine Prostata-Entzündung, da die Schmerzen bei ihm ja offenbar relativ schnell und nicht allmählich auftraten. Eine Prostata-Entzündung kann z.B. durch Keime aus dem eigenen Darm entstehen und ist relativ leicht zu behandeln, nämlich mit Antibiotika. Dies sollte aber nicht einfach der Hausarzt verschreiben, sondern dein Liebster MUSS so bald wie möglich zum Urologen, um die Möglichkeit eines Karzinoms auszuschließen!!!
Denn Prostata-Karzinome können u.U. relativ schnell wachsen, d.h. die Prostata muss dann ganz rausgenommen werden und evtl breitet sich der Krebs noch weiter aus.

Typisch für Ejakulationsprobleme, die durch eine veränderte/ entzündete Prostata auftreten, sind übrigens stechende Schmerzen vor allem im Bereich des Damms und teilweise auch Sperma von rötlich-brauner Farbe (Samenflüssigkeit vermischt sich mit Blut); die Verfärbung tritt aber, wie angedeutet, nicht bei jedem Betroffenen auf.

Alles Gute
Beatrice Poschenrieder