Halbsteif: Beim Sex mit ihr wird der Penis meist nicht richtig hart

Hallo Beatrice!
Ich bin seit ca. 8 Monaten mit meiner Freundin zusammen, wir verstehen uns prächtig, auch sonst ist alles makellos. Nur der Sex ist eine ziemliche Frustration für mich. Ich habe nämlich das Problem, dass ich keine ausreichende Erektion bekomme, meist ist mein Glied nur „halb“ steif und es wird meistens auch nicht mehr. Da ist es natürlich nicht möglich, Geschlechtsverkehr zu haben, weil ich so nicht in meine Freundin eindringen kann. Zwar versuche ich das immer, aber das ganze Rumfummeln regt mich dann so auf, dass ich trotz geringer Erektion einen Samenerguss bekomme. Danach geht dann natürlich gar nix mehr und und ich fühle mich immer ziemlich schlecht, meine Freundin wieder enttäuscht zu haben.
Ich habe auch schon öfter mit ihr darüber geredet, aber sie meint, dass sich das von alleine bessert. Allerdings geht das jetzt schon ca. 7 Monate so, deshalb glaube ich nicht mehr so richtig daran. Könntest Du mir ein paar Tips geben, wie ich dieses Problem in den Griff bekomme?
MfG, Mike (25)

Paar im Bett, Frau schaut frustriert und sauer

Lieber Mike,
bevor ich was dazu sage, hätte ich Rückfragen:
1) Wird dein Penis beim Masturbieren oder auch bei spontanen Erektionen (z.B. nachts oder morgens) richtig steif?
2) Wohnst mit deiner Freundin zusammen – oder wie oft seht ihr euch?
3) Wie läuft euer Sexualleben, abgesehen von der Halbsteife?
4) Wie stehst du zu ihr, was stört dich an ihr oder an eurer Beziehung?
LG, Beatrice

Hallo Beatrice!
1.) Beim Masturbieren wird mein Penis richtig steif, auch bei spontanen Erektionen, was allerdings eher selten vorkommt.
2.) Wir sind seit 8 Monaten zusammen, wir sehen uns fast jeden Tag. Seit ca. 7 Monaten haben wir auch Sex, jedoch immer mit den schon beschriebenen Problemen, bisher gab es also noch keine Besserung…
3.) Unser Sexualleben läuft sonst eigentlich ganz normal, nur dass es eben halt nicht zum Geschlechtsverkehr kommt.
Ansonsten machen wir alles, was Spaß macht, und ich befriedige meine Freundin mit der Hand oder oral, da es ja anders nicht möglich ist. Aber sie will natürlich auch mal gevögelt werden.
4.) Mich stört absolut nichts an meiner Freundin, ich kann mit ihr durch dick und dünn gehen. Mit der Beziehung bin ich also wirklich sehr zufrieden.
Warte auf Deine Antwort
Mike

Lieber Mike,
körperlich scheint alles in Ordnung zu sein. Da beim Onanieren dein Penis steif wird, deutet alles auf eine psychische Blockade hin, unter der viele Männer (ob jung oder alt) leiden. Du sagst, du bist mit deiner Freundin glücklich. Natürlich möchtest du auch, dass deine Freundin glücklich mit dir ist. Dazu gehört für dich auch sexuelle Befriedigung. Du schreibst, dass es schon von Anfang an so ist. Ich kann mir vorstellen, dass du beim ersten Mal mit ihr hypernervös warst. Natürlich wolltest du auch ein guter Liebhaber sein und… es ging (in deinen Augen) daneben. Beim zweiten Mal hattest du dann die Last des ersten Mals im Kopf, beim dritten Mal dachtest du womöglich „bitte nicht schon wieder“, bei vierten Mal… usw. usw. Jedes Mal das Gleiche!
Du bist im Moment in einer Spirale gefangen. Zur Zeit vollzieht sich bei dir die sogenannte „selbsterfüllende Prophezeiung“. Du gehst mit deiner Freundin mit dem Gedanken ins Bett: „natürlich wird es wieder passieren“. Und, welch Überraschung, es passiert tatsächlich wieder. Kein Wunder! Durch den Druck, unter den du dich setzt, kann es quasi nur schief gehen. Was dieser Druck auch auf einer körperlichen Ebene bewirkt, beschreibe ich in meinen Youtube-Videos, die ich dir unten reingepackt habe; bitte schau die an.
Daher mein erster Rat: Ruhe und Entspannung! Versuche, dir etwas von dem Druck zu nehmen, der sich in dir angestaut hat. Ich finde es toll, dass du mit deiner Freundin so offen darüber reden kannst und dass sie Verständnis dafür zeigt. Was dir auch zeigen sollte: Sie liebt dich als Person und DU (!!) bist ihr wichtig. Sie will nicht einzelne Attribute von dir, sie will dich so wie du bist!!! Mache dir bewusst: Verkehr ist nur eine Komponente von vielen!! Sie hat auch recht damit, wenn sie meint, dass sich deine frühzeitige Ejakulation mit der Zeit legen wird.
Lerne, in deinen Körper hineinzuhorchen und zu spüren, ob und wo er verspannt ist, und dann versuche, zu “ent-spannen” bzw die Verspannung zu lockern. Mach das mehrmals am Tag, sodass es dir in Fleisch und Blut übergeht und du es auch beim Akt mit deiner Freundin anwenden kannst.
Super Übungen und Anleitungen dazu findest du in meinem Buch “Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung“.

Rat Nummer 2 ist: Wende einen Penisring an. Teste erst mal beim Onanieren, ob du den richtigen Ring für dich gefunden hast (Tipps dazu im Brief «Penisring, Cockring: Wie wende ich´s an, was muss ich dabei beachten?») und übe die Anwendung.
Sag deiner Freundin, dass du im Internet Beratung gesucht hast und diesen Tipp bekommen hast. Hab keine Scheu, beim Akt mit ihr selbst kurz an dich Hand anzulegen, um deinen Penis steif zu kriegen und dann gleich den Ring überzuziehen.

Weitere Tipps, die für dich interessant sein könnten, findest du in den Briefen
Ausgerechnet bei meiner Traumfrau hab ich Erektionsprobleme
Er hat Erektionsstörungen: Bleibt das jetzt so? Was kann man tun?
Herzlichst,
Beatrice Poschenrieder