Ich hatte aus Geldnot Sex mit einem älteren Mann, jetzt erpresst er mich

Sie ist keine Hure oder Professionelle, sondern ein Mädchen, das sich aus Geldnot zu bezahltem Sex überreden ließ. Doch der Mann will mehr und erpresst sie…

Sie ist verzweifelt - er erpresst sie, wie kommt sie aus der Nummer wieder raus?Hallo Beatrice,
ich hab folgendes Problem: Ich habe aus Geldnot mit einem älteren Mann geschlafen, gegen Bares natürlich, ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal tun würde. Normalerweise verbinde ich Sex immer mit Liebe und Vertrauen und es dauert seine Zeit, bis ich mit einem Mann schlafe. Doch bei der Ausnahme dachte ich, Augen zu und durch, ich war sehr verzweifelt und habe dringend Geld gebraucht. Ich hatte diesen Mann beim Ausgehen kennen gelernt und da hatte er mich gefragt, ob ich mit ihm Sex habe, wenn er mich dafür gut bezahlt. Nach einigem Überlegen dachte ich, ich brauche so und so viel Geld, um aus der Bredouille zu kommen, nannte ihm einen Betrag und er war sofort einverstanden. Dann traf ich mich mit ihm in einer anderen Stadt, in der er angeblich wohnte, wie er es mir sagte, schlief mit ihm, er gab mir das Geld und ich dachte: Ok, ich fühle mich nicht grade toll damit, aber das kommt ja nicht wieder vor. Doch ein paar Wochen später traf ich ihn in dem Dorf, in dem ich wohne. Ich habe ihn dort nie zuvor gesehen und er hat angegeben, in dieser anderen Stadt zu wohnen!
Nun erpresst er mich, wenn ich nicht wieder mit ihm schlafe, alles rumzuerzählen. Unser Dorf ist nicht allzu groß, ich will nicht zum Gespött aller Leute werden oder als Schlampe abgestempelt werden. Ich will nicht wieder mit ihm schlafen, ich ekel mich noch immer jeden Tag, wenn ich daran denke mit ihm geschlafen zu haben. Ich weiß nicht weiter, will ihn nicht anzeigen, da ich Angst habe, dass alles rauskommt. Was soll ich nur machen?
Liebe Grüße, Lea (21)
 

Liebe Lea,
lass dich auf keinen Fall erpressen. Bügle diesen Mann ganz deutlich und selbstbewusst ab: „Sex mit mir kannst du total vergessen, und wenn du rumerzählst, ich hätte gegen Geld mit dir geschlafen, dann zeig ich dich an wegen Verleumdung und Rufschädigung, denn du kannst weder beweisen, dass du Sex mit mir hattest, noch dass du dafür bezahlt hast.“
Sag ihm das nur ein einziges Mal, am besten persönlich, und lass dich auf keine weiteren Gespräche ein, auch nicht telefonisch! So ein Arsch wie der könnte auf die Idee kommen, es aufzuzeichnen und dich dann mit verfänglichen Statements zu erpressen. Ignoriere ihn ab da einfach.
Und wenn er trotzdem was rumerzählt? Na und? Leugne alles und sag, er hätte dich nur angebaggert und wäre abgeblitzt und jetzt wolle er sich rächen. Das werden die Leute eher glauben als seine Version. Ich glaub aber eh nicht, dass er es tut. Denn für ihn ist das ja ebenso peinlich wie für dich.
Alles Gute
Beatrice Poschenrieder