Er hat mich entjungfert, aber die ganze Zeit nicht geküsst, ging es ihm nur um Sex?

Hallo Beatrice!
Ich (21) habe vor zwei Tagen mit meinem Studienkollegen geschlafen. Er ist 13 Jahre älter als ich und wir kennen uns jetzt schon seit 4 Jahren, waren aber bisher „nur“ befreundet. Ich war einmal in ihn verliebt, habe es ihm allerdings nie gesagt (er hatte außerdem ne Freundin). War zu feige dafür und hatte Angst, unsere Freundschaft durch ein solches Geständnis zu gefährden.
Seit ein paar Wochen übernachtet er beinahe jede Woche bei mir (aus Zeitgründen). Bisher war alles nur platonisch und freundschaftlich und ich bekam meine Gefühle unter Kontrolle – ich war zufrieden mit unserer immer besser werdenden Freundschaft.
Eines Nachts, als er wieder bei mir schlief, redeten wir offen und ehrlich über viele Dinge. So kam es dazu, dass er mir gestand, einen erotischen Traum mit mir gehabt zu haben (vor etwa 1/2 Jahr). Scherzeshalber begannen wir uns darüber zu unterhalten, wie es wohl wäre, wenn wir wirklich miteinander schlafen würden. Doch immer wenn es ernst zu werden begann, habe ich abgeblockt – ich war nämlich noch Jungfrau. War mir zu peinlich! Schließlich nahm ich all meinen Mut zusammen und „gestand“. Anders als befürchtet änderte er seine Meinung nicht. Er wollte mich immer noch. Auf die Frage, weshalb er ausgerechnet jetzt etwas von mir wollte und er nicht schon vorher Ambitionen in diese Richtung gezeigt hat, antwortete er, dass er mich eben erst in letzter Zeit so richtig kennenlernen konnte, dass er mich für eine sehr interessante Frau hält, ich attraktiv bin, ich inzwischen mehr über ihn weiß als die meisten seiner Freunde…

Bitte nicht küssen!

Warum hat er sich benommen, als ob Küssen verboten wäre?

Tja, so kam es dann auch, dass ich auf sein Angebot einging und wir mal ausnahmsweise nicht nur die ganze Nacht hindurch redeten, sondern Sex hatten. Ich bin schon auch ein bisschen erleichtert, jetzt keine Jungfrau mehr zu sein – bei meinem Alter!! Aber ich bin mit Sicherheit niemand, der mit jemandem schläft, nur um DAS loszuwerden… sonst hätte ich das wohl schon längst getan! Ich habe diese Nacht mit ihm verbracht, weil er mir wirklich etwas bedeutet und ich ihn auch körperlich sehr anziehend finde (er kann so süß grinsen, dass es mich jedesmal umhaut!!). Auch der Altersunterschied macht mir nichts aus – finde ich sogar irgendwie aufregend!
Aber eines verstehe ich nicht: Wir haben zwar miteinander geschlafen, mehrmals und in allen möglichen Stellungen, aber wir haben uns kein einziges Mal geküsst. Ich habe es auch nicht versucht (obwohl ich mich echt zurückhalten musste), da wir den Stand unserer „Beziehung“ noch nicht festgelegt haben. Ich weiß nicht, ob er sich eine Beziehung mit mir vorstellt oder nicht. Und gleich zu Beginn mit einer solchen Frage zu kommen, finde ich nicht gut. Ich will schließlich nichts kaputtmachen.
Ich habe nicht den Eindruck, dass er ein Weiberheld ist und sich alles unter den Nagel reißt, was einen Rock hat. Ich halte ihn eher für schüchtern und zurückhaltend, aber auch selbstbewusst. Trotzdem kann ich nicht verstehen, weshalb er nicht versucht hat mich zu küssen (womit ich persönlich normalerweise anfangen würde, wenn ich mit jemandem schlafen will). Auch kamen wir ganz schnell zum „Hauptpunkt“ (Geschlechtsverkehr). Wir haben schon Tage vorher darüber geredet, drum war die Situation etwas lustig, es tatsächlich in die Tat umzusetzen. Ich war auch zuerst froh darüber, dass alles so schnell ging, da es schließlich mein erstes Mal war und ich nicht allzu blöd vor ihm dastehen wollte (schließlich hat er ja 13 Jahre mehr Erfahrung als ich). Geklappt hat auch alles gut.
Aber im Nachhinein wundere ich mich, weshalb es kaum zu Zärtlichkeiten gekommen ist. Er hat damit begonnen, mich auszuziehen und sich und mich am ganzen Körper zu streicheln und zu kitzeln. Das hat aber nicht allzu lange gedauert. Danach befriedigte er mich mit dem Mund, und dann gings auch schon zur Sache. Das ganze lief wohl unter dem Stichwort „üben und experimentieren“. Schließlich wusste er ja, dass es mein 1. Mal war. Am nächsten Morgen sagte er mir, dass er diese Nacht nicht so schnell vergessen wird (was auch immer das bedeuten mag) und dass er das gerne wiederholen möchte (wovon ich wirklich nicht abgeneigt bin).

Mein Kernproblem: Was will er jetzt? Unsere Freundschaft bedeutet ihm etwas, das weiß ich! Will er nur Sex? Den kann er sich doch von einer holen, die mehr Erfahrung hat als ich und ihn besser befriedigen kann. Der Reiz, dass ich noch Jungfrau war, kann es auch nicht sein, weil er schon mit mir schlafen wollte, als er noch dachte, ich wäre viel erfahrener in diesem Gebiet. Oder liegt ihm tatsächlich was an mir? Könnte sich da vielleicht sogar noch eine Beziehung entwickeln und er hat mich nur aus dem Grund nicht geküsst, weil er befürchtet hat, dass ich ihn nur dazu benutze, meine Jungfräulichkeit zu verlieren? (Sowas hat er nacher scherzhalber angedeutet und ich hab´s wiederlegt.)

Ich habe wirklich keine Ahnung, was ich von dieser Sache halten soll, und auch wenn es vielleicht nicht wie ein echtes Problem aussieht, belastet es mich doch. Ich habe einfach nicht die geringste Ahnung, was ich davon halten soll und auf was das hinausläuft. Wenn´s nur um Sex geht – damit kann ich gut leben. Wenn´s um eine Beziehung geht- damit kann ich sehr gut leben. Aber um was geht es wirklich???
Viele Liebe Grüße, Girl (21)

Hey Girl,
trotz deiner ausführlichen Schilderung kann ich es auch nicht einschätzen, worum es ihm geht. Die Verhaltensgründe, die du anführst, können allesamt zutreffen – oder auch nicht.
Wobei ich es genauso seltsam finde wie du, dass er dich nicht küsst. Das ist allerdings nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass er nur Sex will. Denn sehr viele Männer, denen es nur um Sex geht, küssen durchaus, und das oft sehr reichlich.
Ich finde, jemanden, den du so nah an dich ranlässt, dass du mit ihm Wohnung und dein Erstes Mal teilst, solltest und kannst du einfach fragen, warum er dich nicht geküsst hat! Wenn du es freundlich tust, hast du nichts zu befürchten, denn die Frage ist ja keineswegs abwegig, sondern sehr berechtigt. Stelle die Frage ganz schlicht und ohne lange Zusätze (wie: „weil, ich hab gedacht, naja, dass es dir vielleicht nur um Sex ging…“ o.ä.), und stelle sie so oft, bis er dir eine anständige Antwort gibt.
Ich finde auch, man kann nicht ein Mädchen entjungfern und sie dabei nicht mal küssen. Das ist eigentlich ein Unding, aber er hat bestimmt einen plausiblen Grund – auch wenn´s sowas Banales wie Mundgeruch ist.

Wenn es dir gelingt, im Gespräch mit ihm so eine lockere und offene Haltung wie in deinem Brief zu haben, dann kannst du ihn meines Erachtens sogar fragen, wie er zu dir steht.
Ich schätze, es wird dir auf Dauer nicht gut tun, nur eine Sexaffäre / Bettgeschichte mit ihm zu haben, aber okay, ich kann mich auch täuschen. Das musst letztendlich dann du einschätzen und dementsprechend deine Entscheidungen treffen.
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder