Mein Freund ist wütend, dass ich nebenher masturbiere

Ich befriedige mich selbst im Badezimmer mit der Handbrause

Ich befriedige mich auch gern mal unter der Dusche…


Hallo Beatrice!
Langsam habe ich das Gefühl, dass mein Freund (20) total durchgeknallt ist! Wir sind seit anderthalb Jahren zusammen und normalerweise glücklich miteinander. Nur, wir hatten uns letztens über Selbstbefriedigung unterhalten. Und zwar wie oft wir das machen, warum wir es machen und was wir dabei empfinden. Als ich ihm sagte, dass ich alle zwei Wochen masturbiere und dass es ein schönes und ganz anderes Gefühl ist als mit ihm, ist er voll ausgerastet. Er denkt jetzt, dass er mich nicht richtig befriedigen kann und dass mir ja etwas fehlt. Ach ja und das Wichtigste kommt ja noch! Er meint, dass es bei Männern voll in Ordnung sei und Frauen es in einer festen Beziehung nicht machen dürfen.
Ich weiß, das ist sicherlich zu kindisch. Aber kannst du mir vielleicht sagen, was sein Problem ist?
Viele Grüße, Sarah-Lena (19)

Hallo Sarah-Lena,
sag mal, dein Freund ist ein ganz schöner Macho, häh? Ein Macho, der seine Unsicherheit mit Wut (bzw. Ausrasten) und dahergeholten Sprüchen überdeckt – also seine Unsicherheit, ob er dich wirklich befriedigen kann, sprich, ob er ein “Mann” ist.

Du hingegen tust ja was ganz Normales. Die meisten Frauen masturbieren, wenn sie eine feste Beziehung haben, und sie empfinden es als schön und als “etwas anderes” als das, wie sie´s beim Partner bekommen. Dass es sich schön und anders anfühlt, heißt ja noch lang nicht, dass der Partner es schlechter macht! (obwohl das ja manchmal der Fall ist. Aber ich bin mir sicher, dass du das nie deinem Schatz auf die Nase binden würdest.)
Immerhin ist es Tatsache, dass eine Frau, die regelmäßig masturbiert, bessere sexuelle Reaktionen hat, ihren Körper besser kennt und leichter zum Orgasmus kommt. Da hat ja auch der Partner richtig was von.

Vor allem finde ich verquer, dass dein Freund auch noch eine Unterscheidung zwischen Männern und Frauen trifft. Was für ein Blödsinn.
Statt auszurasten, sollte er besser seine Liebeskünste verfeinern, damit er sicher sein kann, dass du damit voll und ganz zufrieden bist. Naja, bis dahin kannst du ihm ja immer wieder beteuern, wie toll er im Bett ist (was für viele Männer ein echter Ansporn ist!), oder ihn für genau die Sachen loben, die er gut macht.
Falls er trotzdem in der Hinsicht “Masturbation” weiterhin so doof agiert, solltest du dir überlegen, ob du mit dem richtigen Mann zusammen bist.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder