Muss ich erst schwanger oder krank sein, bevor ich aufhöre mit allen Männern zu schlafen?

Hallo Beatrice,
muss ich erst schwanger, krank oder sogar sterben, bevor ich aufhören kann, mit allen Männern zu schlafen?
Ich weiß echt nicht mehr weiter! Ich hoffe, du kannst mir eine Antwort geben…
Als ich vor 2 Jahren mit meinem Exfreund Schluss machte, fing es an. Ich ging an den Wochenenden viel aus, trank sehr viel, lernte viele andere Männer kennen, und komischerweise landete ich immer wieder mit ihnen im Bett! Vor vier Monaten hörte ich mit der Pille auf, damit ich eher dran denke, Kodome zu benutzen, weil ich bis dahin immer ohne Gummi mit den Männern schlief, was mir dann zu gefährlich wurde… Aber seit dem Weglassen der Pille wurde es nicht besser, sondern schlimmer. Ich schlief ohne alles mit ihnen! Und so lebe ich eigentlich immer mit der Angst, schwanger zu sein. Was ich Gottseidank bisher nicht wurde, aber irgendwann wird das Schicksal nicht mehr gnädig sein!

Und jetzt nahm ich mir, vor mich zu ändern, und gestern ging ich aus wie sonst und es fiel mir so verdammt schwer, nicht mit dem “Kennengelernten” nach Hause zu gehen! Aber ich hab´s geschafft! Ich frage mich allerdings, warum – warum ist es so schwer für mich??!! Vor allem hab ich auch ziemlich Angst, dass wenn ich mich so anstrengen muss, es dann heute Abend oder nächste Woche wieder gleich läuft wie sonst!! Bin ich sexsüchtig?
Und jetzt kommt das Lustige an der Geschichte: es geht mir nicht um Sex. Sex ist für mich unwichtig! Ich liebe es nur, den Mann zu halten, mit ihm einzuschlafen, ihn zu küssen! Das ist alles! Es führt dann halt immer zu Sex, das stört mich dann wenig! Aber es fällt langsam auf und immer weniger Menschen möchten mit mir zu tun haben, vor allem Frauen! Es wird auch bestimmt schon über mich geredet und darum muss ich mein Leben ändern. Wenn ich weiß, warum ich das so brauche, fällt es mir sicher einfacher….
Mony (26)

Liebe Mony,
ja, es ist eine Sexsucht, vermischt mit einer Art Selbsthass.
Hinter der Sexsucht steht unter anderem dein übergroßes, unstillbares Bedürfnis nach Liebe, was dich dazu treibt, mit so vielen Männern ins Bett zu gehen. Irgendwann in deiner Kindheit oder Jugend muss sich in deinem Unterbewusstsein verankert haben, dass man die Liebe eines Mannes über Sex bekommt. Das könnte ein Missbrauch gewesen sein oder dass deine Mutter viele Männer hatte oder dass deine ersten Beziehungen so liefen, dass dein Freund nur nett zu dir war, wenn du “sexuell willig” warst. Oder ähnliches.
Auf jeden Fall ist das ein zerstörerisches Muster, dem du da unterliegst. Denn erstens bekommst du so nicht die tiefe, geborgene Liebe, die du eigentlich brauchst. Und zweitens riskierst du tatsächlich Schwangerschaft und Krankheit und natürlich auch, dass sich dein Verhalten rumspricht und dich eines Tages gar keiner mehr will (außer für ne schnelle Nummer).
In der Tat musst du diese Selbstzerstörung möglichst schnell bremsen. Ich glaube aber nicht, dass du dein Muster so einfach aus eigener Kraft überwinden kannst, denn es ist ja wie ein Zwang, eine Sucht – es sitzt also sehr tief. Du brauchst eine Fachfrau, z.B. eine Psychologin bzw. Therapeutin, die dir dabei hilft. Wenn du Missbrauch, sexuelle Nötigung oder Gewalt in der Kindheit erlebt hast, kannst du dich auch an eine der vielen kostenlosen, anonymen Beratungen für Frauen wenden.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder