Meine Neue fühlt sich so schmutzig, weil sie´s mal einem mit der Hand gemacht hat

Liebe Beatrice,
ich bin im Moment in einer sehr schönen Beziehung in den USA mit einer 16jährigen Amerikanerin, wir lieben uns, verstehen uns einfach super und haben eine überraschend ähnliche Einstellung gegenüber sehr vielen Dingen. ABER… in den Vereinigten Staaten werden Jugendliche nochmal ganz anders als in Deutschland von der Gesellschaft und der Kirche beeinflusst. Alles, was etwas weiter als Küssen geht, ist böse, schmutzig und unchristlich – zumindest vor der Heirat. Das glaubt meine Freundin auch.
Das ist erstmal nicht so schlimm, weil wir dort auch eigentlich noch nicht sind. Aber sie hat mir erzählt, dass sie einem Ex einen „Handjob“ (manuelle Befriedigung) gegeben hat und fühlt sich seitdem schmutzig, sie hat das Gefühl, dass ihr Charakter verdorben ist, dass sie unrein ist.
Ich möchte ihr diesen schrecklichen Gedanken, den die konservative Kirche in ihren Kopf gesetzt hat, natürlich nehmen. Manchmal geht es nämlich so weit, dass sie depressiv ist etc.
Ich mache das also nicht, um sie ins Bett zu kriegen oder so, sondern damit sie sich selbst und die Vergangenheit besser akzeptieren kann, dass sie sich nicht schlecht für ihre natürliche Neugierde fühlt.
Wie kann ich da anfangen? Gibt es irgendeine Möglichkeit ihr zu zeigen, dass das ganz normal für Teenager ist, mit solchen Sachen zu experimentieren? Mein Vorteil ist, dass sie sich sehr gut mit mir fühlt und mir vertraut. Wir sind auch noch nicht zu einem Punkt gekommen, wo sie mich zurückgewiesen oder gestoppt hat.
Wir lieben uns und ich will ihr helfen, dass sie sich selbst so akzeptiert, wie ich sie akzeptiere.
Thanks!
David (17)

Hi David,
was soll ich da raten??!
Leider kannst du ja nicht die US-Gesellschaft und ihre konservative Moral umkrempeln.
Wie wär´s mit heiraten?
Scherz.
Vielleicht kannst du sie zu einem Besuch nach Deutschland mitnehmen? Und dann einer weiblichen Bekannten (oder Schwester oder so) von deinem Problem berichten und sie instruieren, dass sie bei Gelegenheit deiner Freundin „unter Frauen“ erzählt, was bei uns in sexueller Hinsicht normal ist?
Oder wie wär´s, wenn du dir aus Deutschland ein paar Teenie-Zeitschriften schicken lässt (Bravo, Bravo Girl, Mädchen und wie sie alle heißen) – da ist ja auch in jeder Ausgabe einiges über Sex drin, woraus man ersehen kann, wie locker wir damit umgehen? Oder vielleicht aus England? (wegen der Sprache) Oder vielleicht gibt´s diese Magazine auch im Internet?
Es gibt auch ein wunderbares Buch, das du zusammen mit ihr lesen kannst: Make Love: Ein Aufklärungsbuch
Naja, und natürlich kannst du nochmal mit ihr über diesen Handjob und ihre Schamgefühle sprechen. Du bist ja ein einfühlsamer Mensch, du wirst schon die richtigen Worte finden, ohne dass sie gleich denkt, du sagst ihr das alles nur, weil DU sexuell was von ihr willst…
Herzliche Grüße
Beatrice Poschenrieder